Notebookcheck

Neue Details zur Xiaomi Watch Color veröffentlicht

Die Xiaomi Watch Color wird am 3. Januar vollständig vorgestellt (Bild: Xiaomi)
Die Xiaomi Watch Color wird am 3. Januar vollständig vorgestellt (Bild: Xiaomi)
Xiaomi hat gestern erste Details zu seiner neuen Watch Color bekannt gegeben. Dabei ist die Uhr diesmal kein Nachbau der Apple Watch, sondern kommt mit einem runden Displaydesign.

Mit der Xiaomi Watch Color wird am dritten Januar in China eine neue Smartwatch in den Handel kommen, zu der gestern erste Details veröffentlicht wurden. Das Display soll hierbei 1,39 Zoll groß und rund sein, womit die Uhr diesmal nicht wie andere Modelle des Herstellers stark von Apple "inspiriert" ist. Das Panel löst indes mit 454x454 Pixeln auf.

Ersten Verpackungsfotos zufolge, soll der Akku hier über eine Kapazität von 420mAH verfügen. Weiterhin wird die Smartwatch mit GPS und GLONASS für die Positionsbestimmung und Bluetooth 5.0 LE ausgeliefert werden. Auch NFC wird mit an Bord sein, womit man dann wahrscheinlich auch kontaktlos bezahlen kann. Das Smartphone muss hierbei mindestens die Android-Version 4.4 besitzen. LTE ist bei der Color Watch anscheinend nicht mit an Bord, womit die Uhr günstiger sein dürfte, als die bereits veröffentlichte Xiaomi Watch.

Der Preis der Smartwatch ist aktuell leider noch unbekannt, allerdings dürften wir uns auch hier nicht mehr all zu lang gedulden müssen, da die Uhr ja bereits in drei Tagen in China verkauft werden soll.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Neue Details zur Xiaomi Watch Color veröffentlicht
Autor: Cornelius Wolff, 31.12.2019 (Update: 31.12.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.