Notebookcheck

Gerücht | Nintendo bringt Switch Pro mit NVIDIA Volta GPU Ende des Jahre heraus

Nintendo bringt Switch Pro mit NVIDIA Volta GPU Ende des Jahre heraus
Nintendo bringt Switch Pro mit NVIDIA Volta GPU Ende des Jahre heraus
Gerüchte besagen, dass Nintendo und Nvidia derzeit zusammenarbeiten, um eine Switch mit Volta-GPU auf den Markt zu bringen. Die neue Konsole soll unter dem Label Switch Pro entstehen, allerdings frühestens Ende des Jahres auf den Markt kommen und womöglich nicht die allgemeinen Erwartungen erfüllen.

Gerüchte über eine Switch Pro sind seit geraumer Zeit im Umlauf. Ein Modell mit integriertem Nvidia Tegra X1+ Chip stellte sich jedoch als Switch Lite heraus. Zuletzt besagten Gerüchte, dass ein Switch-Modell noch im 1. Quartal 2020 in die Massenproduktion gehen soll, Details zu dem Modell waren jedoch rar.

Über Wccftech sind nun neue Informationen bekannt geworden. Demnach kommt die neue Switch nicht vor Ende des Jahres heraus. Aber immerhin soll tatsächlich eine Pro-Version in Arbeit sein. Diese basiert auf Nvidias Volta-Architektur.

Angeblich arbeiten Nvidia und Nintendo zusammen an einem individuellen Chip für die neue Switch, welcher jedoch noch nicht für die Massenproduktion tauglich sein soll. Hinzu kommt, dass die neue GPU angeblich noch immer kein 4K beherrscht und auch sonst kaum bemerkenswerte Verbesserungen gegenüber dem Tegra X1+ beinhalten soll.

Generell wäre es äußerst untypisch für Nintendo potentere Konsolenmodelle zwischen zwei Generationen herauszubringen. Zwar suggeriert der gegenwärtige Konsolentrend das Gegenteil, dennoch könnte es somit auch sein, dass die Switch Pro weiterhin nur ein Mythos bleibt.

Quelle(n)

CLIEN.NET via Wccftech

Bild: Nintendo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Nintendo bringt Switch Pro mit NVIDIA Volta GPU Ende des Jahre heraus
Autor: Christian Hintze, 24.01.2020 (Update: 24.01.2020)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).