Notebookcheck

Xiaomi Mi Note 10 Pro: Viel Speicher, wenig Leistung

Kleine Verbesserungen bekommt das Mi Note 10 Pro spendiert. Leider aber nicht mehr Leistung.
Kleine Verbesserungen bekommt das Mi Note 10 Pro spendiert. Leider aber nicht mehr Leistung.
Massig Speicher und leichte Verbesserungen an der Kamera sollen den Aufpreis für das Xiaomi Mi Note 10 Pro rechtfertigen. Das kann sich lohnen. Für wen und was das Smartphone sonst noch in unseren Tests offenbart, das haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Wo Apple gerne mal 1.000 Euro und mehr für ein Smartphone mit 256 GB Speicher aufruft, bekommt man es bei Xiaomi für etwas mehr als die Hälfte. Das Mi Note 10 Pro ist nur ein leichtes Upgrade gegenüber dem Mi Note 10, nämlich in Sachen Speicherkapazität und einem Mini-Detail bei der Hauptkamera: Statt aus 7 Linsen besteht das Objektiv nun aus 8 Linsen.

Das klingt erstmal nach einer Lapalie, die man kaum erwähnen müsste, aber in unseren Fototests zeigen sich bei genauem Hinschauen tatsächlich leichte Vorteile bei der Schärfe im Randbereich und wer dann noch den zusätzlichen Datenspeicher möchte, für den kann sich das Upgrade lohnen.

Etwas schade ist, dass Xiaomi auch beim Mi Note 10 Pro auf den Snapdragon 730G als SoC setzt und gleichzeitig für das Smartphone als Marktpreis 600 Euro anpeilt. In dieser Preisregion gibt es nämlich Konkurrenten mit den deutlich flotteren High-End-SoCs und auch mit deutlich schnelleren WLAN-Werten. In unserem Test führen wir als Beispiele das OnePlus 7T oder das Samsung Galaxy A90 an.

Insgesamt hätte ein Prozessorupgrade dem Mi Note 10 Pro noch besser gestanden als dem normalen Note 10, für den Alltag reicht die Leistung aber völlig aus, man bekommt einen tollen Bildschirm und die hervorragenden und sehr flexiblen Kameras. Ebenfalls gibt es kaum Erwärmung am Smartphone und die Akkulaufzeiten, sowie die Schnellladetechnik überzeugen uns absolut.

Auf ordentlichem Niveau spielt der Lautsprecher und die Eingabegeräte und wer sich schon seit längerem wieder mal ein Smartphone mit Infrarot-Blaster herbeisehnt, der wird mit dem Mi Note 10 Pro ebenfalls zufrieden sein.

Die kurze Garantie von nur 12 Monaten muss man dafür in Kauf nehmen und man bekommt auch nur mittelmäßige Sprachqualität, obwohl sowohl VoLTE als auch VoWiFi unterstützt werden.

Der Preis für das Mi-Phone ist schon gefallen, vielleicht sollte man aber noch ein bisschen warten mit dem Kauf: Für unter 500 Euro wäre das Smartphone wieder ein richtiges Schnäppchen und man kann auch über die etwas geringeren Leistungswerte hinwegsehen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Xiaomi Mi Note 10 Pro: Viel Speicher, wenig Leistung
Autor: Florian Schmitt, 24.01.2020 (Update: 22.01.2020)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.