Notebookcheck

iPhone SE 2: Neue Informationen zum Low-Cost-iPhone

iPhone SE 2: Neue Informationen zum Low-Cost-iPhone
iPhone SE 2: Neue Informationen zum Low-Cost-iPhone
Bloomberg berichtet, dass das neue Low-Cost-iPhone ab Februar in die Massenproduktion gehen soll. Vom Design her soll es ähnlich aussehen wie das iPhone 8 mit Touch ID aus dem Jahr 2017. Das 399-Dollar-iPhone besitzt einen 4,7 Zoll großen Bildschirm und Hardware aus der iPhone-11-Serie.
Christian Hintze,

Das letzte iPhone SE datiert bereits aus dem Jahr 2016, seitdem hat Apple offenbar keinen Grund gesehen dem erschwinglichen iPhone einen Nachfolger zu verpassen. Das ändert sich jedoch in diesem Jahr, die Gerüchte um ein iPhone SE 2 verdichten sich.

So möchte die Seite Bloomberg aus Apple-internen Quellen erfahren haben, dass das neue Modell im März vorgestellt werden soll, ab Februar werden die Produktionsmaschinen angeworfen. Auch sich bisher im Umlauf befindende Gerüchte sprachen von einem Release im 1. Quartal 2020. Den Vertrag zum Zusammenbau schnappten sich gleich drei taiwanesische Unternehmen: Hon Hai Precision Industry, besser bekannt unter dem Namen Foxconn , die ASUSTek-Tochter Pegatron Corp. sowie Wistron Corp.

Das kommende Low-Cost-iPhone bietet einen 4,7 Zoll kleinen LCD-Bildschirm und soll sich optisch am iPhone 8 mit TouchID orientieren. Im Inneren rechnet ein Apple A13 Prozessor, welcher in der iPhone-11-Serie verwendet wird. Als Arbeitsspeicher sollen lediglich 3 GB LPDDR4X zur Verfügung stehen, als Massenspeicher stehen entweder 64 oder 128 GB zur Auswahl. Das iPhone SE 2 erscheint voraussichtlich in den Farben Grau, Silber und Rot.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > iPhone SE 2: Neue Informationen zum Low-Cost-iPhone
Autor: Christian Hintze, 22.01.2020 (Update: 22.01.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).