Notebookcheck

Apple dominiert TWS-Markt mit 71 Prozent des Umsatzes

Mehr als zwei Drittel des Umsatzes mit komplett drahtlosen In-Ears entfällt alleine auf Apple. (Bild: Barrett Ward, Unsplash)
Mehr als zwei Drittel des Umsatzes mit komplett drahtlosen In-Ears entfällt alleine auf Apple. (Bild: Barrett Ward, Unsplash)
Die AirPods sind einfach nicht aufzuhalten: Einem neuen Bericht zufolge konnte Apple alleine 2019 ganze 60 Millionen Stück absetzen, womit das Unternehmen mehr als zwei Drittel des gesamten Markt-Umsatzes für sich beanspruchen konnte.
Hannes Brecher,

Dem Bericht von Strategy Analytics zufolge steht Apple mit den AirPods (175 Euro auf Amazon) und AirPods Pro (279 Euro auf Amazon) nach wie vor an der Spitze des TWS-Marktes, wobei der gesamte Markt im vergangenen Jahr um mehr als 200 Prozent gewachsen ist.

Dabei geht der Bericht davon aus, dass Apple trotz der immer stärker werdenden Konkurrenz zumindest bis Mitte des kommenden Jahrzehnts der dominante Hersteller von komplett drahtlosen In-Ears bleiben wird. Mehr als die Hälfte der verkauften Kopfhörer sind 2019 auf Apple entfallen, während die beiden nächsten Konkurrenten in Form von Samsung und Xiaomi jeweils weniger als 10 Prozent des Marktes für sich beanspruchen konnten. 

Da Apple mit den AirPods der ersten Generation im Jahr 2016 die Kategorie praktisch geschaffen hat ist es nicht überraschend, dass der Konzern mehr als drei Jahre später den Markt immer noch anführt. Da die Preise von TWS-Chips sinken dürften in naher Zukunft noch deutlich mehr günstigere Konkurrenzprodukte auf den Markt kommen.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Apple dominiert TWS-Markt mit 71 Prozent des Umsatzes
Autor: Hannes Brecher, 16.01.2020 (Update: 16.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.