Notebookcheck

Microsoft wird gezwungen, ein weiteres Update für Windows 7 zu veröffentlichen

Microsoft behebt den Wallpaper-Bug für alle Nutzer von Windows 7. (Bild: Tadas Sar, Unsplash)
Microsoft behebt den Wallpaper-Bug für alle Nutzer von Windows 7. (Bild: Tadas Sar, Unsplash)
Der Support für das mittlerweile mehr als zehn Jahre alte Betriebssystem wurde bereits eingestellt, eines der letzten Updates hat allerdings einen neuen Bug mit sich gebracht, der nun doch noch für alle Nutzer behoben wird.
Hannes Brecher,

Der Support von Windows 7 wurde am 14. Januar 2020 offiziell eingestellt, seitdem erhalten nur noch Teilnehmer des kostenpflichtigen "Extended Security Update"-Programms weitere Patches – Deutschland muss dafür alleine in diesem Jahr fast eine Millionen Euro an Microsoft bezahlen, Privatnutzer müssen mit kritischen Sicherheitslücken leben.

Wie sich herausstellt, hat Microsoft mit dem Update KB4534310 vom 14. Januar allerdings einen Bug eingeführt: Verzerrte Desktop-Hintergründe werden seitdem nur noch in Schwarz dargestellt. Damit steht Microsoft vor dem Dilemma, Nutzer einen Bug aufgebürdet zu haben, für dessen Behebung man nun bezahlen soll. Microsoft hat seine Meinung aber innerhalb einer Nacht geändert und ein Update für alle versprochen, der genaue Release-Termin dafür steht noch nicht fest.

Quelle(n)

Microsoft, via The Verge

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Microsoft wird gezwungen, ein weiteres Update für Windows 7 zu veröffentlichen
Autor: Hannes Brecher, 27.01.2020 (Update: 27.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.