Notebookcheck

Deutschland: Weitere Nutzung von Windows 7 kostet fast eine Millionen Euro

Die weitere Nutzung von Windows 7 kommt Deutschland teuer. (Bild: Richard Gillin, Flickr)
Die weitere Nutzung von Windows 7 kommt Deutschland teuer. (Bild: Richard Gillin, Flickr)
Da hat offenbar jemand den Umstieg auf Windows 10 verschlafen: Die verlängerten Sicherheits-Updates für Windows 7 kosten Deutschland alleine im Jahr 2020 fast eine Millionen Euro.
Hannes Brecher,

Nachdem Microsoft den Support von Windows 7 offiziell eingestellt hat, lässt sich der Konzern die Bereitstellung weiterer Sicherheits-Updates teuer bezahlen. Wie das Handelsblatt nun berichtet läuft das veraltete Betriebssystem noch auf mindestens 33.000 Rechnern der Bundesregierung.

Für das "Extended Security Update"-Programm, über welches weiterhin Sicherheits-Updates verteilt werden, muss Deutschland alleine im laufenden Jahr etwa 800.000 Euro bezahlen – je nachdem, wie viele Computer in diesem Zeitraum auf Windows 10 aufgerüstet werden, dürften auch im nächsten Jahr noch signifikante Kosten auf die Regierung zukommen.

Konstantin von Notz, der Grünen-Fraktionsvize, wirft der Bundesregierung vor, keinerlei Überblick über die Gesamtsituation zu haben und tausende IT-Systeme unzureichend geschützt zu haben:

Durch ihre massiven Versäumnisse ist die Bundesregierung dafür verantwortlich, dass die IT-Systeme von Kanzleramt, Bundesministerien und Bundesbehörden nur unzureichend geschützt sind. Das ist angesichts eines anhaltend hohen Bedrohungspotentials grob fahrlässig.

Quelle(n)

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Deutschland: Weitere Nutzung von Windows 7 kostet fast eine Millionen Euro
Autor: Hannes Brecher, 22.01.2020 (Update: 22.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.