Notebookcheck

Gerücht: Apple iPhone 12 Pro Max wird dünner, bekommt größeren Kamera-Sensor

Das Design der nächsten Generation soll an das iPhone 5 angelehnt sein. (Bild: Brad Pouncey, Unsplash)
Das Design der nächsten Generation soll an das iPhone 5 angelehnt sein. (Bild: Brad Pouncey, Unsplash)
Ein neues Gerücht aus Japan gibt neue Details zum iPhone 12 preis: Das größte und teuerste Modell soll wieder ein ganzes Stück dünner werden und einen größeren Kamera-Sensor erhalten.

Dem Bericht von Macotakara zufolge kommen die Informationen direkt von Quellen aus Apples Versorgungskette in China. Demnach wird der Nachfolger des 8,1 mm dicken iPhone 11 Pro Max (ab 1.172 Euro auf Amazon) mit einer Dicke von 7,4 Millimeter fast zehn Prozent dünner, dafür aber etwas höher werden. Dieses Modell soll außerdem eine Triple-Kamera mit größeren Sensoren erhalten.

Das 5,4 Zoll iPhone 12 soll etwas kleiner als ein iPhone 8, aber etwas größer als ein iPhone SE sein. Abgesehen davon bestätigt der Bericht einige bereits bekannte Details: Alle vier Modelle werden OLED-Displays erhalten, die zwei günstigeren behalten ein Dual-Kamera-Setup, das dem des iPhone 11 (ab 764 Euro auf Amazon) ähnlich ist, während die teureren Modelle bei einer Triple-Kamera bleiben.

Bisherige Gerüchte gingen davon aus, dass die beiden teuersten Modelle ein Upgrade von 4 auf 6 GB RAM erhalten werden. Alle vier Geräte werden vermutlich wie üblich im September vorgestellt, wobei ein günstigeres iPhone SE 2 bereits im Frühling gezeigt werden soll. Der in der Regel sehr zuverlässige Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass die Modelle für Deutschland auf 5G verzichten werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Gerücht: Apple iPhone 12 Pro Max wird dünner, bekommt größeren Kamera-Sensor
Autor: Hannes Brecher, 21.01.2020 (Update: 21.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.