Notebookcheck

Apple mit starkem Wachstum in China dank iPhone 11

Das iPhone 11 ist auch in China ausgesprochen beliebt. (Bild: Jason Leung, Unsplash)
Das iPhone 11 ist auch in China ausgesprochen beliebt. (Bild: Jason Leung, Unsplash)
China ist einer der größten Smartphone-Märkte der Welt, und dank der großen Beliebtheit des iPhone 11 konnte Apple dort gegen Ende des Jahres ein starkes Wachstum erreichen.
Hannes Brecher,

Dem Bericht von Bloomberg zufolge konnte Apple im Dezember 2019 im Vergleich zum Vorjahr ganze 18,7 Prozent mehr Geräte ausliefern, das entspricht etwa 3,18 Millionen iPhones. Schon seit dem Launch des iPhone 11 (ab 769 Euro auf Amazon) im September letzten Jahres sollen die Verkäufe angezogen haben.

Dafür sollen vor allem die längere Akkulaufzeit und die deutlich verbesserte Kamera des iPhone 11 in Kombination mit dem etwas günstigeren Launch-Preis im Vergleich zum iPhone XR (ab 638 Euro auf Amazon) verantwortlich sein. Auch in unserem ausführlichen Test konnte das Einsteiger-Flaggschiff bereits überzeugen, auch wenn wir das Preis-Leistungs-Verhältnis noch nicht als ganz optimal empfunden haben.

Der Bericht zeigt aber klar, dass Konsumenten das neueste Modell sehr gut annehmen. China ist nach den USA der zweitwichtigste Markt für Apple. Die Gesamt-Absätze von Smartphones in China sind im Dezember um 13,7 Prozent gesunken, wodurch die Zahlen von Apple umso beeindruckender sind.

Spannend bleibt, ob die fehlende 5G-Unterstützung in den kommenden Monaten eine negative Auswirkung auf Apple haben wird, da praktisch alle Konkurrenzmodelle die dieses Jahr vorgestellt werden den neueren Funkstandard unterstützen dürften.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Apple mit starkem Wachstum in China dank iPhone 11
Autor: Hannes Brecher, 10.01.2020 (Update:  9.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.