Notebookcheck

Nomad Base Station Stand: Schickes Qi-Ladegerät für iPhone & AirPods

Nomand setzt bei der Base Station Stand komplett auf Aluminium und Leder. (Bild: Nomad)
Nomand setzt bei der Base Station Stand komplett auf Aluminium und Leder. (Bild: Nomad)
Das US-Unternehmen Nomad zeigt ein neues Qi-Ladegerät, das komplett aus Aluminium und Leder besteht und so nicht nur besonders elegant, sondern auch platzsparend ist. Durch den Einsatz von zwei Ladespulen ist die Kompatibilität größer als bei vielen Konkurrenzprodukten.
Hannes Brecher,

Nachdem Nomad mit der Base Station Pro vor einigen Monaten eine Ladematte präsentiert hat, die drei Geräte gleichzeitig laden kann, setzt das neueste Produkt des Unternehmens darauf, ein Gerät möglichst stylisch und platzsparend zu laden.

Neben dem schlichten Design und den hochwertigen Materialien ist vor allem der Einsatz von zwei Ladespulen interessant: So kann ein Smartphone im Querformat ebenso geladen werden wie AirPods oder andere Qi-kompatible In-Ears. Die Base Station Stand kann mit maximal 10 Watt laden, wobei iPhones aktuell nur 7,5 Watt unterstützen.

Das Ladegerät wird über ein USB-C-Kabel mit dem mitgelieferten 18 Watt Netzteil verbunden. Die Nomad Base Station Stand kann ab sofort für 99,95 US-Dollar über die Webseite des Herstellers bestellt werden, wie bei Nomad üblich dürfte das Produkt in einigen Wochen aber auch direkt über Amazon verfügbar sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Nomad Base Station Stand: Schickes Qi-Ladegerät für iPhone & AirPods
Autor: Hannes Brecher, 15.01.2020 (Update: 15.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.