Notebookcheck Logo

Nvidia verspricht Preissenkungen für GeForce RTX 3000

Die Nvidia GeFroce RTX 3080 Ti ist aktuell schon für unter 1.000 Euro zu finden. (Bild: Nvidia)
Die Nvidia GeFroce RTX 3080 Ti ist aktuell schon für unter 1.000 Euro zu finden. (Bild: Nvidia)
Nvidia hat im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftsergebnisse des vergangenen Quartals bestätigt, dass noch immer exzessive Lagerbestände von GeForce RTX 3000 Gaming-Grafikkarten vorhanden sind, die bis zum Launch von GeForce RTX 4000 verkauft werden sollten, darum werden die Preise kurzerhand gesenkt.

Nvidia hat schon vor einigen Wochen angedeutet, dass die aktuellen Grafikkarten des Unternehmens günstiger werden sollen. Im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftsergebnisse des zweiten Quartals vom Geschäftsjahr 2023, hat Nvidia-Chef Jensen Huang nun konkretere Details dazu genannt.

Demnach soll der Sell-in-Preis von GeForce RTX 3000 gesenkt werden, sprich Händler sollen die Grafikkarten deutlich günstiger als bisher einkaufen können. Diese Rabatte dürften zumindest von einigen Händlern an Kunden weitergereicht werden, wodurch diese noch im Laufe des dritten Quartals mit größeren Preissenkungen rechnen dürfen. Nvidia arbeitet darüber hinaus mit Händlern zusammen, um das Preis-Level der aktuellen Ampere-Grafikkarten auf jenes Level zu senken, das nach dem Launch von GeForce RTX 4000 "Ada Lovelace" angemessen ist.

Da es letztendlich an den Händlern liegt, die Preise festzusetzen, gibt es noch keine Details dazu, wie teuer die jeweiligen GPU-Modelle nach diesen Aktionen tatsächlich sein werden. Jensen Huang gibt an, dass Nvidia im Rahmen der GTC 2022 erstmals ganz offiziell Informationen zu Ada Lovelace verraten wird. Die KI-Konferenz läuft vom 19. bis zum 22. September. Außerdem hat Nvidia-Finanzchef Collette Kress angedeutet, dass der Konzern ein neues Marktsegment ins Auge gefasst hat, um die eigenen Gaming-Umsätze anzukurbeln, ohne nähere Details dazu zu liefern, worum es sich handelt – ob Gaming-Handhelds, Metaverse-Spiele oder auch Gaming-Smartphones, es gäbe genügend Segmente, in denen Nvidia kaum vertreten ist.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Nvidia verspricht Preissenkungen für GeForce RTX 3000
Autor: Hannes Brecher, 25.08.2022 (Update: 25.08.2022)