Notebookcheck Logo

Nvidia warnt vor massiven Umsatzeinbrüchen und deutet Preissenkungen für GeForce RTX 3000 an

Nvidias Gaming-Umsätze brechen im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel ein. (Bild: Javier Esteban)
Nvidias Gaming-Umsätze brechen im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel ein. (Bild: Javier Esteban)
Nvidia hat angekündigt, dass die Umsätze im abgelaufenen Quartal voraussichtlich deutlich niedriger ausfallen werden, als der Konzern ursprünglich angenommen hat. Einbrüche gibt es vor allem beim Gaming-Umsatz. Preissenkungen sollen GeForce RTX 3000 für Konsumenten attraktiver machen.

Nvidia hat eine Pressemeldung veröffentlicht, die vor massiven Umsatzeinbrüchen im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2023 warnt. Während der finale Finanzbericht für den Zeitraum vom Mai bis zum Juli 2022 erst am 24. August veröffentlicht wird, verpasst der Konzern seine eigene Umsatzprognose voraussichtlich um 1,4 Milliarden US-Dollar.

Laut der heute veröffentlichten Daten hat Nvidia im abgelaufenen Quartal nur 6,7 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, die Bruttomarge von 43,7 Prozent liegt weit hinter der erwarteten Marge von 65,1 Prozent. Der Aktienkurs von Nvidia hat seit der heutigen Börseneröffnung bereits über 8 Prozent an Wert verloren. Der Hauptgrund für diese ernüchternden Ergebnisse sind die Absätze in der Gaming-Branche, die weit hinter Nvidias Erwartungen zurückgefallen sind.

Wie die unten eingebettete Tabelle zeigt, konnte der Konzern im Gaming-Sektor nur 2,04 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielen, 33 Prozent weniger als zum selben Zeitraum im Vorjahr, und 44 Prozent weniger als im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Nvidia begründet diesen Rückgang vor allem mit makroökonomischen Faktoren, womit der Konzern auf Variablen wie die derzeit sehr hohe Inflation und Währungskursschwankungen anspielen dürfte.

Um den Verkauf der derzeit sehr hohen Lagerbestände zu fördern, soll Nvidia seinen Gaming-Partnern bereits mitgeteilt haben, dass die Preise entsprechend angepasst werden müssen. Kunden dürfen also in den nächsten Wochen und Monaten mit weiteren Preissenkungen für Nvidia GeForce RTX 3000 Grafikkarten rechnen.

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Nvidia warnt vor massiven Umsatzeinbrüchen und deutet Preissenkungen für GeForce RTX 3000 an
Autor: Hannes Brecher,  8.08.2022 (Update:  8.08.2022)