Notebookcheck

OPPO möchte das erste 5G-Smartphone veröffentlichen

Quelle: Youtube
Quelle: Youtube
In einem kürzlich veröffentlichten Gespräch mit Vertretern von Qualcomm erklärte Chen Mingyong, CEO von OPPO, dass der Hersteller plant, das erste Smartphone mit 5G im Jahr 2019 auf den Markt zu bringen.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Chen Mingyong, der CEO von OPPO, hat Berichten zufolge kürzlich in einem Gespräch mit Qualcomm-Vertretern in China bekannt gegeben, dass der Hersteller als erster Hersteller überhaupt ein Smartphone auf den Markt bringen will, das mit dem neuen mobilen Datenstandard 5G kompatibel ist. Dieses Smartphone gehört höchstwahrscheinlich zur Find oder R-Serie der OPPO-Gerätefamilie.

Das Unternehmen könnte tatsächlich auf einem guten Weg sein, um das weltweit erste 5G-Smartphone zu produzieren. So hat der Konzern ein spezielles Forschungsinstitut eingerichtet, um die nötige Technologie für ein solches Smartphone zu entwickeln. So ist es dem Forschungszentrum schon vor einiger Zeit gelungen einen Videoanruf über das 5G-Netz durchzuführen. Das Forschungszentrum hat letztes Jahr auch eine Version des OPPO R15 entwickelt, welches das 5G-Netz verwenden kann.

Weiterhin baut der Hersteller darauf, in diesem Jahr mindestens ein Gerät mit dem neuen high-end-Prozessor Snapdragon 855 auf den Markt zu bringen, welcher mit 5G kompatibel ist. Es ist möglich, dass dieser SoC in einem Nachfolger des aktuellen Flaggschiff-Smartphones 'Find X' im Jahr 2019 zu finden sein wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > OPPO möchte das erste 5G-Smartphone veröffentlichen
Autor: Cornelius Wolff,  2.02.2019 (Update:  2.02.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.