Notebookcheck

LG wird ein 5G-Smartphone mit Snapdragon 855 am 24.2. auf dem MWC vorstellen

LG wird ein 5G-Smartphone mit Snapdragon 855 am 24.2. auf dem MWC vorstellen
LG wird ein 5G-Smartphone mit Snapdragon 855 am 24.2. auf dem MWC vorstellen
LGs nächstes Flaggschiff-Smartphone, das LG G8, wird keinen 5G-Support bekommen, so heißt es. Allerdings soll noch im März ein weiteres LG-Handy erscheinen, welches dann 5G-Unterstützung bietet. Auf dem MWC soll dieses Smartphone vorgestellt werden.

LG hat bestätigt, dass das 5G-Smartphone zeitgleich mit dem neuen LG G8 auf dem Mobile World Congress vorgestellt werden soll. Die Messe findet bekanntlich vom 25. bis zum 28. Februar in Barcelona statt und am Tag zuvor, beim Pre-Briefing, soll das gute Stück dann enthüllt werden.

Wie so viele anderen neuen Flaggschiff-Smartphones soll auch in dem neuesten LG-Sprössling ein Snapdragon 855 werkeln. LG wirbt jedoch damit, dass eine neue Verdunstungs-Kammer die produzierte Abwärme deutlich effektiver ableiten soll als die im Vorgänger eingesetzte Heat-Pipeline.

Die neue Hitzekammer ist 2,7-mal so groß wie die im LG V40 ThinQ. Sie ist komplett aus Kupfer gefertigt und soll so die entstehende Hitze deutlich schneller aufnehmen und verteilen. Das darin enthaltene Wasser bzw. die Kühlflüssigkeit kann durch das größere Volumen angeblich besonders viel Wärme speichern und zu einem geeigneten Zeitpunkt, also bei weniger Last, wieder langsam abgeben.

Der Akku wächst von 3.300 mAh auf 4.000 mAh und angeblich soll die 5G-Funktionalität nicht mehr Akkuleistung kosten. Um 10 Uhr (CET) soll die Vorstellung am 24.2. starten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > LG wird ein 5G-Smartphone mit Snapdragon 855 am 24.2. auf dem MWC vorstellen
Autor: Christian Hintze, 25.01.2019 (Update: 25.01.2019)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).