Notebookcheck

OmniVision: Neuer Sensor erlaubt [email protected] und [email protected]

Zukünftige Smartphones könnten dank OV12890 problemlos 4K-Aufnahmen bei 60 fps schaffen.
Zukünftige Smartphones könnten dank OV12890 problemlos 4K-Aufnahmen bei 60 fps schaffen.
Der OmniVision OV12890 für High-End-Smartphones ist ein 1/2.3 Zoll-12 MP-Sensor mit 1,55 micron Pixel-Größe und soll zukünftigen Smartphones bessere Video- und Foto-Aufnahme-Optionen bieten.

Laut Omnivision wird der Fokus zukünftiger Smartphones mehr und mehr im Kamera-Bereich liegen. Hier wären insbesondere die Sensor Größe und die Pixel Performance wichtige Kennzahlen, so James Liu, vom Marketing-Team bei Omnivision. Der neue Sensor mit der Modellnummer OV12890 soll es besser als alle bisherigen machen und sowohl bei 4K-Video als auch bei traditionellem Full-HD-Aufnahmen höhere Frameraten erreichen. Bei 4K werden bis zu 60 fps spezifiziert, bei 1080p sind es 240 fps. Für den Burst-Modus im Fotobereich sind 45 fps möglich. 

Laut Omnivision wurde auch die Sensitivität und der Rauschabstand des 1/2.3 Zoll-12 MP-Sensors mit 1,55 micron Pixel-Größe im Vergleich zur Vorgängergeneration, die beispielsweise im Lenovo Moto G Plus verbaut wurde, erhöht. Der Sensor befindet sich gerade in der Sampling-Phase und soll im vierten Quartal des Jahres in Produktion gehen. Smartphones mit diesem Sensor werden demnach erst nächstes Jahr in den Handel kommen.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > OmniVision: Neuer Sensor erlaubt [email protected] und [email protected]
Autor: Alexander Fagot,  6.06.2016 (Update:  6.06.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.