Notebookcheck

OnePlus 3: Verkauf in Österreich wird für einen Monat ausgesetzt

Die Lieferzeiten sind schon jetzt recht lang, OnePlus braucht mehr Kapazitäten.
Die Lieferzeiten sind schon jetzt recht lang, OnePlus braucht mehr Kapazitäten.
Wer in Österreich und einigen anderen Ländern Europas plant, ein OnePlus 3 zu bestellen, sollte rasch handeln. Ab 9. August wird der Verkauf für einen Monat ausgesetzt. Deutschland und die Schweiz sind nicht betroffen.

Das OnePlus 3 verkauft sich besser als erwartet. Vor allem in Europa kommt das Smartphone offenbar extrem gut an. So gut, dass OnePlus nicht mit der Lieferung nachkommt. Bereits jetzt muss man nach Bestellung im Webshop des Herstellers vier Wochen auf sein OnePlus 3 warten. Damit sich diese Situation nicht verschlimmert, zieht der CEO die Notbremse. In einem Forumseintrag auf OnePlus.net kündigte der Gründervater von OnePlus, Carl Pei, persönlich den Verkaufsstopp für einige europäischen Länder und Hong Kong an. Im deutschsprachigen Umfeld ist nur Österreich betroffen, in der Schweiz und Deutschland wird weiterverkauft. 

Wer ohnehin vor hatte, sich ein OnePlus 3 zu kaufen und in betroffenen Ländern lebt, sollte daher jetzt rasch handeln. Schlag Mitternacht am 9. August beginnt der etwa einmonatige Verkaufsstopp und dauert exakt bis zum 12. September des Jahres. Danach soll das Smartphone wieder regulär in den Verkauf gehen. Carl Pei und sein Team wollen inzwischen die Fertigungskapazitäten erhöhen und die Lager füllen. Heute ist das OnePlus 3 übrigens im Rahmen der Euro-Tour in Düsseldorf zu Gast, wer Zeit und Lust hat, kann ja am Hauptbahnhof vorbeischauen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > OnePlus 3: Verkauf in Österreich wird für einen Monat ausgesetzt
Autor: Alexander Fagot,  4.08.2016 (Update:  4.08.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.