Notebookcheck

OnePlus: Arbeitet der Hersteller an einer Mini-Version des OnePlus 3? (Update: Nein, tut er nicht)

Arbeitet OnePlus etwa heimlich an einer Mini-Version seines Bestsellers?
Arbeitet OnePlus etwa heimlich an einer Mini-Version seines Bestsellers?
Ein interessantes Gerücht macht die Runde: Ein Geekbench-Eintrag eines 4,6 Zoll Smartphones mit ansonsten identischen Spezifikationen zum OnePlus 3 könnte darauf hindeuten, dass OnePlus an einer Mini-Version seines Bestsellers arbeitet.

Zum Verkaufsstart des OnePlus 3 hatte der Gründer in einem Interview angekündigt, sich auf das OnePlus 3 konzentrieren zu wollen, Pläne für eine Smartwatch wurden verworfen, das OnePlus X sollte langsam auslaufen und keinen Nachfolger mehr erhalten. Doch möglicherweise arbeitet der Konzern dennoch an einem weiteren Modell, allerdings keinem Mittelklasse-Smartphone, sondern einem kleinen Bruder zum OnePlus 3, der einzig und alleine in der Bildschirmdiagonale abspeckt. Ein auf Geekbench aufgetauchtes Smartphone scheint dem aktuellen OnePlus 3 bis ins Detail zu gleichen, nur die Bildschirmdiagonale wird mit 4,6 Zoll angegeben. Die Auflösung bleibt bei 1.920 x 1.080 Pixeln, wird also nicht reduziert, was das Mini-Modell doppelt interessant machen könnte, gibt es doch nur sehr wenige Smartphones mit Bildschirmdiagonalen unter 5 Zoll und Full-HD-Auflösung, beispielsweise das bei uns nicht erhältliche Sharp Aquos Mini.

Mit Snapdragon 820-SOC, 6 GB RAM, 64 GB Speicher, 16 MP-Kamera hinten und 8 MP-Kamera an der Front, scheint das Modell gegenüber dem OnePlus 3 absolut ebenbürtig zu sein. Als Betriebssystem wird auf Geekbench CyanogenMod angegeben, also nicht Oxygen-OS, wie beim OnePlus 3. Allerdings wurde kürzlich sowohl ein TWRP Custom-Recovery als auch CyanogenMod 13 für das OnePlus 3 veröffentlicht, die Angabe auf Geekbench macht die Vermutung, es handle sich um eine Mini-Version des OnePlus 3 daher sogar glaubwürdiger. Dennoch ist das bislang noch Spekulation und sollte nicht für bare Münze genommen werden. Aktuell hat OnePlus mit Lieferproblemen bei seinem großen Modell zu kämpfen und hat daher für einige europäische Länder und Hong Kong einen Verkaufsstop angekündigt. Heute macht OnePlus im Rahmen seiner Euro-Tour den letzten Stopp auf deutschem Boden und kann im Düsseldorfer Hauptbahnhof besichtigt werden.

Update 05.08.2016

OnePlus Gründer Carl Pei stellte via Twitter klar, dass es sich hierbei um kein OnePlus-Gerät handelt. Bleibt die Frage, wer so ein Gerät entwickelt. Alternativ ist auch möglich, dass es sich bei dem 4,6 Zoll-Eintrag um einen Geekbench-Fehler handelt, das soll in der Vergangenheit schon des Öfteren vorgekommen sein.

 

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > OnePlus: Arbeitet der Hersteller an einer Mini-Version des OnePlus 3? (Update: Nein, tut er nicht)
Autor: Alexander Fagot,  4.08.2016 (Update:  5.08.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.