Notebookcheck Logo

Oppo Reno8 Lite 5G landet im Kameratest Dxomark hinter Fairphone 4 und Galaxy A23

Oppo Reno8 Lite 5G landet im Kameratest Dxomark hinter Fairphone 4 und Galaxy A23.
Oppo Reno8 Lite 5G landet im Kameratest Dxomark hinter Fairphone 4 und Galaxy A23.
Das Reno8 Lite 5G will als flaches und schickes Mittelklasse-Smartphone mit IPX4-Wasserschutz, 64-MP-Kamera und schönen Bokeh-Flare-Effekten bei der preisbewussten Kundschaft punkten. Im strengen Kamertest von Dxomark zeigt das Reno8 Lite 5G allerdings eklatante Schwächen und wird sogar vom günstigeren Einsteigerhandy Samsung Galaxy A23 geschlagen.

Oppo rückt für sein nur 173 Gramm schweres und 7,5 Millimeter flaches Midrange-Smartphone Reno8 Lite 5G die Themen Kamera und schicker Look in den Vordergrund. Im aufwändigen Kameratest von Dxomark liefert das Reno8 Lite 5G von Oppo allerdings keine gute Leistung ab. Das Oppo Reno8 Lite 5G landet im Test der Smartphone-Kamera weit unten im Ranking der besten Handykameras auf Platz 78. Damit platziert sich das Reno8-Handy hinter dem ebenfalls nicht berauschend gut knipsenden Fairphone 4 und wird sogar von Samsungs viel günstigerem Einsteigermodell Galaxy A23 5G (bei Amazon für 259 Euro) geschlagen.

Das gute Aussehen kann man dem Oppo Reno8 Lite 5G jedoch nicht absprechen. Neben dem obligatorischen schwarzfarbenen Handy bietet Oppo das Reno8 Lite 5G auch als bunt schillerndes Rainbow Spectrum-Modell an. Zusammen mit den Dual-Orbit-Lichtern rund um die Kamera macht das Oppo-Phone durchaus eine gute Figur. Im Handel ist das Oppo Reno8 Lite 5G aktuell ab rund 310 Euro erhältlich. Bei Amazon kostet das 8er Lite momentan in der schicken Rainbow-Variante 349 Euro. Das mit einer besseren Kamera ausgestattete Gamaxy A23 5G gibt es hingegen derzeit schon ab 240 Euro.

Im Dxomark Kameratest tritt das Oppo Reno8 Lite 5G mit einer integrierten 64-MP-Kamera an, die auf dem Papier einiges drauf hat: F/1.7, Bildwinkel von 79 Grad, sechsteiliges Objektivmodul (6P), AF inklusive 2-MP-Makro (f/2.4, 89 Grad, Fixfokus) und Bokeh-Kamera (2 MP). Zusammen mit vielen Aufnahmemodi verspricht Oppo für das Reno8 Lite den "Look eines professionellen Fotoshootings". Im Kameratest offenbart das Reno8 Lite 5G allerdings viele Schwächen. Vor allem bei schwachem Licht und HDR-Aufnahmen ist Aufnehmen von guten Fotos und Videos schwierig.

Die Tester bemängeln außerdem, dass dem Oppo Reno8 Lite 5G im Vergleich zu vielen Konkurrenz-Handys in dieser Preis-Leistungs-Klasse ein Ultraweitwinkel- und ein Tele-Modul fehlt. Am Ende verlässt das Oppo Reno8 Lite 5G den Kameratest mit mageren 64 Punkten und wie eingangs erwähnt auf Platz 78 im weltweiten Ranking der Smartphone-Kameras. Das Vivo Y76 5G erzielte 83 Punkte und kostet derzeit 266 Euro, das Oppo A94 5G schaffte 93 Punkte und ist für 230 Euro erhältlich.

Stärken

  • gewöhnlich genaue Zielbelichtung bei Außen- und Innenaufnahmen in Foto und Video
  • neutraler Weißabgleich bei Videoaufnahmen in Innen- und Außenbereichen
  • meist schneller und präziser Autofokus bei Fotos
  • Vorschau, die bei geringem Dynamikumfang in der Regel recht nahe an der endgültigen Aufnahme ist
  • genaue Belichtung unter allen Bedingungen beim Heranzoomen in den meisten Bereiche

Schwächen

  • sehr deutliches Rauschen in Innenräumen und bei schwachem Licht
  • geringer Dynamikbereich, manchmal mit sichtbaren hellen Überschneidungen
  • geringes Texturdetaiks in Videos
  • teilweise stark unterbelichtete Szenen in Videos mit wenig Licht
  • bei großer Entfernung sehr sichtbares, grobes Rauschen, wobei die meisten Details verloren gehen
  • Fehlen eines Ultraweitwinkelmoduls

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-10 > Oppo Reno8 Lite 5G landet im Kameratest Dxomark hinter Fairphone 4 und Galaxy A23
Autor: Alena Matta, 26.10.2022 (Update: 26.10.2022)