Notebookcheck

PC-Markt: 2,2 Millionen PCs in Deutschland im 2. Quartal

PC-Markt: 2,2 Millionen PCs in Deutschland im 2. Quartal
PC-Markt: 2,2 Millionen PCs in Deutschland im 2. Quartal
Im zweiten Quartal 2017 wurden laut einer Untersuchung des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner rund 2,2 Millionen Personal Computer in Deutschland ausgeliefert.

2,2 Millionen PCs in Deutschland. So viele Personal Computer wurden im zweiten Quartal 2017 in Deutschland ausgeliefert. Das entspricht einem Rückgang von 2,5 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2016 und einem Rückgang von 16 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2017.

Damit verschärft sich der Rückgang der Absatzzahlen im PC-Markt weiter. Als Hauptgrund für den aktuell deutlichen Rückgang bei den PC-Lieferzahlen hat Gartner die steigenden PC-Preise wegen Engpässen bei wichtigen Komponenten ausgemacht. Die Durchschnittspreise für PCs in Deutschland waren bereits im ersten Quartal 2017 um 10 Prozent im Jahresvergleich angestiegen. Im zweiten Quartal stiegen sie um weitere 2 bis 3 Prozent, wodurch vor allem im Unternehmens-Segment notwendige Upgrade-Käufe nach hinten verschoben wurden.

Gartner kommt für Q2/2017 zu dem Ergebnis, dass die Nachfrage nach Desktop-PCs vergleichsweise stabil geblieben ist. Besonders dramatisch war der Rückgang bei den Absatzzahlen für Standard-Notebooks: minus 13 Prozent. Im Konsumentenmarkt war dieser Rückgang noch stärker, hier wurden im Jahresvergleich um 23 Prozent weniger Standard-Notebooks ausgeliefert.

Aufwärts ging es mit Ultramobiles: Die Stückzahl dieser Geräte stieg um 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2016. Ultramobiles machen nun 33 Prozent aller ausgelieferten Mobil-PCs aus und gewinnen vor allem bei Verbrauchern an Popularität. Der Unternehmens- und der Verbrauchermarkt schrumpften im zweiten Quartal 2017 gleichermaßen, allerdings mit Unterschieden bei den Herstellern.

Während im B2B-Markt der Rückgang im Jahresvergleich insgesamt 3 Prozent betrug, konnten HP, Dell, Lenovo und Apple Marktanteile hinzugewinnen. Der Rückgang von 2 Prozent im Consumer-Markt ging vor allem zu Lasten der Hersteller Acer, HP und Toshiba, alle anderen Hersteller konnten in diesem Marktsegment im Vergleich zum Vorjahr wachsen. Insgesamt konnten die vier Marktführer des PC-Marktes ihre Marktanteile erneut ausbauen, wobei Lenovo mit geringem Vorsprung vor HP liegt. Acer verlor im Jahresvergleich 3,5 Prozent Marktanteil und fiel vom dritten Platz im Jahr 2016 auf den fünften Platz im Ranking der Hersteller.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > PC-Markt: 2,2 Millionen PCs in Deutschland im 2. Quartal
Autor: Ronald Matta, 21.08.2017 (Update: 21.08.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.