Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Poco F3: Xiaomis globaler Redmi K40 Flaggschiff-Killer hat einen Namen

Das Redmi K40 startet in globalen Märkten als Poco F3, bestätigt eine FCC-Zertifizierung. (Bild: Xiaomi/Poco, kombiniert)
Das Redmi K40 startet in globalen Märkten als Poco F3, bestätigt eine FCC-Zertifizierung. (Bild: Xiaomi/Poco, kombiniert)
Eine FCC-Zertifizierung bestätigt Vermutungen, dass Xiaomi die kürzlich in China gelaunchten Redmi K40 Flaggschiff-Killer global unter der Poco-Marke launchen will. Auch der Produktname ist de facto fix, denn im Report findet sich der entscheidende Hinweis auf die Bezeichnung Poco F3.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Es gab ja schon Spekulationen darüber, dass Xiaomi seine kürzlich in China gelaunchte Redmi K40-Familie international unter der Poco-Marke an den Start schicken könnte - diese Theorie hat sich nun bestätigt. Bei der FCC wurde kürzlich ein Xiaomi Smartphone-Modell mit der Nummer M2012K11AG zertifiziert, verdächtig ähnlich wie die Modellnummer für das chinesische Redmi K40: M2012K11AC.

Mehr noch: Die Unterlagen der FCC verraten nicht nur die Marke Poco sondern an einer Stelle sogar den Produktnamen, der auf Poco F3 lautet (siehe Screenshot unten). Damit ist also mehr oder weniger fix: Das Snapdragon 870-Flaggschiff mit 48 Megapixel-Kamera, welches in China zu Preisen ab 2.000 Yuan (255 Euro) auf den Markt kam, wird global und somit auch bei uns in Europa als Nachfolger des Poco F2 Pro (etwa hier bei Amazon-Händlern ab 550 Euro erhältlich) starten.

Daraus kann man einiges ableiten: Erstens dürfte Xiaomi in diesem Jahr zumindest zwei Poco F3-Varianten präsentieren und zwar Poco F3 und wohl auch Poco F3 Pro, letzteres ist dann wohl das Snapdragon 888-Flaggschiff Redmi K40 Pro. Zweitens wäre etwa auch ein Poco F3 Pro+ denkbar, sofern das Redmi K40 Pro+ mit 108 Megapixel-Sensor ebenfalls global an den Start geht, um dann insbesondere dem Xiaomi Mi 11 aus eigenem Hause Konkurrenz zu machen.

Bleibt die Frage, wann die Redmi K40-Familie aka Poco F3 und Poco F3 Pro hierzulande launchen. Nachdem die Zertifizierung bereits über die Bühne gegangen ist, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, im Vorjahr startete das Poco F2 Pro im Mai. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8030 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Poco F3: Xiaomis globaler Redmi K40 Flaggschiff-Killer hat einen Namen
Autor: Alexander Fagot,  2.03.2021 (Update:  2.03.2021)