Notebookcheck Logo

Poco M4 Pro 5G: Im Test gibt es wenig zu kritisieren

Poco M4 Pro 5G
Poco M4 Pro 5G
Das Poco M4 Pro 5G bietet ein dickes Ausstattung-Paket für kleines Geld. Im Test haben wir das günstige Xiaomi-Smartphone genauer unter die Lupe genommen, innerhalb seiner Klasse bietet das Poco jedoch nur wenig Angriffsfläche, bleibt deswegen aber nicht frei von Kritik.

Das Xiaomi Poco M4 Pro 5G besitzt ein etwas größeres Display als noch sein Vorgänger. Dieses misst nun 6,6 Zoll (16,76 cm) in der Diagonalen, bietet Full HD+ und eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Die Helligkeit wurde vom Hersteller etwas erhöht, jedoch geht dies leider zu Lasten des Schwarzwertes, sodass es im Test nur für ein mittelmäßiges Kontrastverhältnis ausreicht. Immerhin verzichtet Xiaomi beim LCD auf eine PWM-Steuerung, sodass dieses Panel vergleichsweise augenfreundlich sein sollte. 

Angetrieben wird das Poco M4 Pro 5G vom recht jungen MediaTek Dimensity 810, dazu gibt es wahlweise 4 GB RAM und 64 GB intern UFS-2.2-Speicher oder 6 beziehungsweise 128 GB. Mittels optionaler microSD-Karte kann dieser nochmals erweitert werden. Das Kommunikationspaket setzt sich aus Wi-Fi 5, Bluetooth 5.1, NFC und 5G zusammen und ist damit sehr gut aufgestellt. Selbst bei der Frequenzbandausstattung lässt der Hersteller sich nicht lumpen und spendiert ein recht breites Portfolio. Dazu kommt der für Xiaomi-Smartphones obligatorische IR-Blaster, eine Audioklinke sowie ein UKW-Radioempfänger.

Schade ist lediglich, dass es keine vollwertige Dual-SIM-Lösung gibt, sondern auf einen Hybrid-Slot zurückgegriffen wurde. Durch den Einsatz eines LCDs gibt es zudem kein Always-on-Display, weshalb das Fehlen der Benachrichtigungs-LED noch etwas mehr schmerzt. Das Panel ist zwar heller als noch bei Vorgänger, durch den hohen Schwarzwert fällt der Kontrast jedoch recht mau aus und auch beim Rauschverhalten des Klinkenanschlusses haben wir gegenüber dem Poco M3 Pro eine leichte Verschlechterung festgestellt, wenn auch diese nur die wenigsten werden wahrnehmen können. 

Für eine UVP von nicht mal 230 Euro machen Käufer(innen) des Xiaomi Poco M4 Pro 5G somit nicht viel falsch, vor allem, wenn es in einem der zahlreichen Angebote, zum Beispiel bei Amazon, erstanden wird.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Poco M4 Pro 5G: Im Test gibt es wenig zu kritisieren
Autor: Daniel Schmidt, 16.01.2022 (Update: 14.01.2022)