Notebookcheck

PowKiddy X18: Günstige Mini-Konsole im DS-Design setzt auf Android und vielfältige Steuerungsmöglichkeiten

PowKiddy X18: Günstige Mini-Konsole im DS-Design setzt auf Android und vielfältige Steuerungsmöglichkeiten
PowKiddy X18: Günstige Mini-Konsole im DS-Design setzt auf Android und vielfältige Steuerungsmöglichkeiten
Beim PoWkiddy X18 handelt es sich um einen kompakten, zusammenklappbaren Handheld auf Android-Basis. Das Modell dürfte sich dank der vorhandenen Joysticks und Tasten besonders gut zur Nutzung als Spielekonsole eignen, wobei Käufer von der Rechenleistung allerdings keine Wunder erwarten dürften.
Silvio Werner,

Die 14,5 x 8,7 Zentimeter große und 2,4 Zentimeter hohe PowKiddy X18-Konsole ist mit einem 5,5 Zoll großen Touch-Bildschirm ausgestattet. Dieser löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf, wobei die Bildausgabe via HDMI möglich ist.

Als Prozessor kommt ein vergleichsweise schwacher MTK8163 mit vier Rechenkernen zum Einsatz, welcher auf einen zwei Gigabyte großen DDR3-Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Der interne eMMC-Speicher misst 16 Gigabyte und lässt sich wie üblich via microSD-Karte erweitern. WiFi 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.0 sind integriert.

Die zusammenklappbare Konsole bringt zwei Analogsticks, ein Steuerkreuz, insgesamt vier Schultertasten und zahlreiche Tasten mit. Der Hersteller setzt auf Android in der veralteten Version 7. Das mit einem 5.500 mAh starken Akku ausgestattete Gerät ist ab sofort für rund 120 US-Dollar direkt aus Asien erhältlich.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > PowKiddy X18: Günstige Mini-Konsole im DS-Design setzt auf Android und vielfältige Steuerungsmöglichkeiten
Autor: Silvio Werner,  8.03.2019 (Update:  8.03.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.