Notebookcheck

QNAP HS-453DX: Schickes Multimedia-NAS verzichtet auf Lüfter

QNAP HS-453DX: Schickes Multimedia-NAS verzichtet auf Lüfter
QNAP HS-453DX: Schickes Multimedia-NAS verzichtet auf Lüfter
NAS-Spezialist QNAP hat mit dem HS-453DX einen neuen Netzwerkspeicher vorgestellt. Das Modell setzt auf eine Intel-CPU und eine passive Kühlung - und dürfte auch im Wohnzimmer eine gute Figur machen.

Trotz Abmessungen von nur 43 x 40 x 22 Zentimeter handelt es sich beim HS-453DX Herstellerangaben zufolge um ein vollwertiges und durchaus leistungsstarkes NAS. So ist das Modell mit einem Intel Celeron J4105 ausgestattet, dem bis zu acht Gigabyte RAM zur Seite stehen. Der Anschluss an ein Netzwerk erfolgt über einen 10 Gigabit-Ethernet-Port, was im Consumer-Bereich (noch) keine Selbstverständlichkeit ist. Ein weiterer Gigabit-Port ist installiert.

Insgesamt können zwei 3,5-Zoll-Laufwerke und bis zu zwei M.2-SSDs installiert werden. Das HS-453DX ist nicht nur zur bloßen Bereitstellung von Daten im Netzwerk konzipiert, dank zwei HDMI-Ausgängen lassen sich Medieninhalte auch direkt an ein Display ausgeben. Mikrofon- und Lautsprecherbuchsen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Die Anbindung externer Speicher gelingt über insgesamt fünf USB-Anschlüsse, einer davon ist im Typ C ausgeführt. Das QNAP HS-453DX ist ab sofort für 596 respektive 669 Euro (4/8 Gigabyte RAM) erhältlich.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > QNAP HS-453DX: Schickes Multimedia-NAS verzichtet auf Lüfter
Autor: Silvio Werner,  1.12.2018 (Update:  1.12.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.