Notebookcheck

Pioneer-FreedomBox: Kit für Selbstbau-NAS kostet nur 82 Euro

Pioneer-FreedomBox: Kit für Selbstbau-NAS kostet nur 82 Euro
Pioneer-FreedomBox: Kit für Selbstbau-NAS kostet nur 82 Euro
Das Pioneer-FreedomBox-HSK-Kit bringt alle für den Aufbau eines FreedomBox-NAS nötigen Komponenten mit und kombiniert ein entsprechendes Olimex A20-Board mit der nötigen Software, einer microSD und einer unterbrechungsfreien Stromversorgung.

Netzwerkspeicher im eigenen Haushalt sind durchaus nützlich und kommerzielle Produkte bereits zu vergleichsweise geringen Preisen erhältlich - allerdings häufig von einem Hersteller abhängig. Das Pioneer-FreedomBox-HSK-Bundle soll eine von großen Herstellern unabhängige, die Privatsphäre der Nutzer achtende Alternative darstellen.

Das im Set enthaltene A20.OLinuXino-LIME2-Board bringt einen Cortex-A7-Prozessor mit zwei ein Gigaherz schnellen Rechenkernen, einen Gigabyte DDR3-RAM und zwei USB 2.0-Ports mit. Dazu kommt ein Gigabit-Ethernet-Port, ein HDMI-Ausgang und SATA. Im Paket enthalten ist ein passend graviertes Gehäuse.

Auf der beiliegenden, 32 Gigabyte großen microSD-Karte ist bereits FreedomBox aufgespielt. Dabei handelt es sich um einen freies Betriebssystem, welches auch und insbesondere für den Betrieb eines eigenen Netzwerkspeichers geeignet ist und unter anderem den verschlüsselten Austausch von Daten erlaubt.

Weiterhin unterstützt die Platine auch den netzunabhängigen Betrieb etwa bei einem Stromausfall, wofür im Set ein 1.400 mAh starker Akku enhalten ist. Im Preis von aktuell 82 Euro ist auch ein passendes Netzteil und ein Ethernet-Kabel inkludiert.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Pioneer-FreedomBox: Kit für Selbstbau-NAS kostet nur 82 Euro
Autor: Silvio Werner, 23.04.2019 (Update: 23.04.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.