Notebookcheck

Samsung Galaxy Buds im iFixit Teardown: In-Ears lassen sich einfach reparieren (Video)

Geht doch: Samsung zeigt mit den Galaxy Buds, dass sich True-Wireless-Earbuds auch reparaturfreundlich bauen lassen.
Geht doch: Samsung zeigt mit den Galaxy Buds, dass sich True-Wireless-Earbuds auch reparaturfreundlich bauen lassen.
Die Teardown-Spezialisten von iFixit haben die Samsung Galaxy Buds zerlegt und dabei herausgefunden, dass sich die kabellosen Earbuds von Samsung vergleichsweise einfach reparieren lassen. iFixit spricht sogar von den bislang reparabelsten kabellosen In-Ears überhaupt.

Die Galaxy Buds sind die neuesten Ohrhörer von Samsung, die komplett ohne Kabel auskommen und unter anderem gegen die Apple AirPods als Topseller antreten. Während die AirPods von Apple im Falle einer notwendigen Reparatur nur noch teurer Elektronikschrott sind, zeigen sich die Galaxy Buds von Samsung im iFixit-Teardown als tatsächlich vergleichsweise einfach reparierbare True Wireless In-Ear-Kopfhörer.

Apple AirPods: Teurer Wegwerfartikel

Die Spezialisten von iFixit beschreiben, wie hoch anfangs die Skepsis hinsichtlich der Reparierbarkeit gegenüber den kabellosen Bluetooth-In-Ears von Samsung bei den Zerlegeprofis war. Als Grund hierfür nennt iFixit die sehr schlechten Erfahrungen mit Apples AirPods, die sich im Teardown im Reparaturfall als teurer Wegwerfartikel entpuppt hatten. Bei den AirPods lassen sich weder die Akkus ersetzen noch rentiert sich das Recycling der Klebstoffbomben.

Samsung Galaxy Buds: Wow - die Wireless Earbuds lassen sich reparieren!

Auch wenn es seltsam klingt: Aber Samsungs Galaxy Buds lassen sich tatsächlich reparieren. Und das sogar mit vergleichsweise übersichtlichem Aufwand. Die Galaxy Buds werden nicht durch Unmengen von Klebstoff zusammengehalten und integrieren tatsächlich austauschbare Akkus. iFixit konnten die True Wireless In-Ears ohne großen Aufwand demontieren und wieder zusammensetzen. Das reicht immerhin für einen Score bei der Reparierbarkeit von 6 aus maximal 10 Punkten. Damit sind die Galaxy Buds die bislang reparabelsten kabellosen Earbuds, die iFixit zerlegt hat.

Bitte an Samsung: Macht die Akkus noch einfacher zugänglich!

iFixit hat an die Ingenieure von Samsung allerdings auch eine Bitte: Auch wenn die In-Ear-Kopfhörer gegen Staub und Wasser versiegelt werden müssen, wäre es im Falle eines notwendigen Batterietausches hilfreich, wenn die Akkus der Earbuds künftig noch einfacher zugänglich wären. Ansonsten bewertet iFixit die Nutzung von Clips statt Klebstoff sowie die Verwendung üblicher Knopfzellenbatterien bei den Galaxy Buds von Samsung als sehr positiv.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Samsung Galaxy Buds im iFixit Teardown: In-Ears lassen sich einfach reparieren (Video)
Autor: Ronald Matta, 13.03.2019 (Update: 13.03.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.