Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy Z Fold4: Kamera- und UDC-Neuerungen durch Trainingsmaterial im Detail geleakt

Viel Neues für Foldable-Besitzer in Sachen Kameras: Wie nun auch geleakte Trainingsmaterialien untermauern, wird das Galaxy Z Fold4 insbesondere bei der Kamera zulegen.
Viel Neues für Foldable-Besitzer in Sachen Kameras: Wie nun auch geleakte Trainingsmaterialien untermauern, wird das Galaxy Z Fold4 insbesondere bei der Kamera zulegen.
Es geht Schlag auf Schlag am letzten Wochenende vor dem großen Galaxy Unpacked Event. Nachdem der Amazon-Leak vor Kurzem bereits einige Marketing-Bilder geliefert hatte, sind nun weitere derartige Materialien geleakt, diesmal explizit Trainings-Unterlagen zu den Kamera- und UDC-Neuerungen des Galaxy Z Fold4.

Nur noch wenige Tage bis zum sommerlichen Samsung Galaxy Unpacked Event, am kommenden Mittwoch finden die Leaks rund um Galaxy Watch5 sowie Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4 endlich ihr Ende. Bis dahin geht es aber noch mit Volldampf durch alle Leak-Stadien durch, gestern haben wir die ersten Hands-On-Bilder der neuen Foldables in schicken Blautönen gesehen, kurz davor lieferte Amazon die ersten offiziellen Marketing-Bilder von Samsung Deutschland.

Neue Triple-Kamera auf 50 Megapixel-Basis

Auch heute sind Marketing-Materialien geleakt, die sich allerdings eher an Verkaufspersonal richten und nicht an Endanwender. Es sind Schulungsunterlagen, welche die Vorteile der neuen Galaxy Z Fold-Generation gegenüber ihrem Vorgänger, dem Galaxy Z Fold3 (hier bei Amazon erhältlich) verdeutlichen sollen. Dass Samsung die Triple-12-MP-Kamera aus dem Vorjahr überarbeiten würde, ist ja bereits seit Monaten bekannt, nun liefert der Leak die Beweise für eine 50 Megapixel Hauptkamera - vermutlich die gleiche wie im Galaxy S22.

Nightography wie beim Samsung Galaxy S22

Dank 23 Prozent hellerer Pixel kann Samsung nun auch bei seinem Vorzeige-Foldable mit dem Schlagwort "Nightography" werben, verbesserte OIS und VDIS-Features sollen auch bei Nacht stabile Videoaufnahmen ermöglichen. Alle drei Kameras sind mit Samsungs "Super Clear Glass" bedeckt, was Artefakte wie Lens Flare reduzieren soll, statt der 2x-Zoom-Kamera ist nun eine 10 Megapixel 3x-Telefoto-Optik integriert, die maximalen 30-fachen "Space Zoom" zu bieten hat.

Verbesserte UDC dank dichterem Pixelraster

Nur die 10 MP F/2.2 Selfie-Cam an der Front sowie die 12 MP-Ultraweitwinkel-Kamera bieten offenbar keine Verbesserungen, was schade ist, da die UW-Kamera am Vorgänger die schwächste Performance lieferte. Ebenfalls angesprochen werden einige Software-Features wie Zoom-Map sowie die Möglichkeit, Selfies mit der Hauptkamera zu erstellen, was ja schon beim Galaxy Z Fold3 ganz gut funktionierte. Last but not least soll das störende Mosaik-Muster über der im Flex-AMOLED versteckten 4 MP-Selfie-Kamera mit F/1.8 Blende nun weniger stören, dank dichterem Pixelraster über der UDC (132 statt 94 ppi). 

Quelle(n)

@SamsungRydah (1, 2)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Samsung Galaxy Z Fold4: Kamera- und UDC-Neuerungen durch Trainingsmaterial im Detail geleakt
Autor: Alexander Fagot,  7.08.2022 (Update:  7.08.2022)