Notebookcheck

Samsung: Ist das Galaxy S6 die große Revolution?

Das Galaxy S6 ist edel und schnell - hat aber auch seine Mängel (Bild: Samsung)
Das Galaxy S6 ist edel und schnell - hat aber auch seine Mängel (Bild: Samsung)
Das Magazin GSMArena.com hat einen der ersten Tests des Samsung Galaxy S6 veröffentlicht. Neben viel Lob muss das neue Flaggschiff auch Kritik einstecken. Teilweise konnte man sie vorhersehen – einiges überrascht.

Das neue Vorzeige-Smartphone von Samsung hat sich in einem ersten „echten“ Test bewähren müssen – also nicht nur in einem Hands-on-Bericht. Verarbeitung, Display, Handhabung und Leistung begeistern die Tester von GSMArena.com. Die neue TouchWiz-Version ist wie erwartet (wir berichteten) entrümpelt worden. Das Super-AMOLED-Display löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Bei einer Größe von 5,1 Zoll erreicht es somit eine neue Rekordschärfe. Außerdem ist das Display sehr kontrastreich, hell und gut in der Sonne abzulesen.

Der neue Samsung-Prozessor Exynos 7420 lässt in den meisten Benchmark-Tests die Konkurrenz hinter sich. Selbst vom LG G Flex 2 mit dem Octa-Core-Chip Snapdragon 810 kann sich das Galaxy S6 häufig absetzen. Vor allem die Multi-Core-Performance, bei der die Leistung beim Einsatz mehrerer Rechenkerne gemessen wird, fällt beim Galaxy S6 besonders hoch aus. Die verbaute Grafikeinheit Mali-T760 überholt ebenfalls die Konkurrenz. Allerdings gilt das nicht mehr, sobald die volle QHD-Auflösung genutzt wird. Dann profitieren Apple iPhone 6 und LG G Flex 2 von ihrer geringeren Bildschirmauflösung.

Es war bereits bekannt, dass das Galaxy S6 nicht wasserdicht ist und dass man den Akku nicht austauschen kann. Auf einen Stereo-Lautsprecher muss man ebenso verzichten. Außerdem hat das Smartphone keinen microSD-Karteneingang. Genau diese Punkte missfallen dem Fachmagazin GSMArena.com dann auch. Außerdem kritisiert das Magazin das fehlende FM-Radio.

Überraschend: Die Lautsprecherleistung ist nur Durchschnitt und liegt unter der des Galaxy S5 (siehe Test). Die 16-Megapixel-Kamera gehört zwar zu den besten Smartphone-Kameras – aber das Modell im Galaxy Note 4 ist noch etwas besser. Ebenso sind die Videos des Galaxy Note 4 (siehe Test) noch etwas schärfer. Schließlich liegt die Akkulaufzeit des Galaxy S6 zwar über dem Durchschnitt – aber deutlich unter jener des Galaxy S5. Mal sehen, ob wir das in unserem eigenen Test bestätigen können.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-03 > Samsung: Ist das Galaxy S6 die große Revolution?
Autor: Andreas Müller, 15.03.2015 (Update: 15.03.2015)