Notebookcheck

MWC 2015 | [Update] Samsung präsentiert das Galaxy S6 und das S6 Edge

Das Galaxy S6 Edge ist, vom gebogenen Randdisplay abgesehen, technisch so gut wie identisch mit dem Galaxy S6 (Bild: Samsung)
Das Galaxy S6 Edge ist, vom gebogenen Randdisplay abgesehen, technisch so gut wie identisch mit dem Galaxy S6 (Bild: Samsung)
Samsung hat seine neuen Flaggschiffe Galaxy S6 und S6 Edge auf dem Mobile World Congress vorgestellt. Der Prozessor stammt diesmal aus Samsungs eigener Fertigung. Die Smartphones werden ab dem 10. April verfügbar sein.

 

Nun ist es also offiziell, das neue Samsung-Flaggschiff der Galaxy-S-Reihe. Kurz gesagt haben sich die jüngsten Leaks und Gerüchte weitgehend als zutreffend erwiesen (wir berichteten). Tatsächlich setzen das Galaxy S6 und das technisch bis auf das gewölbte Randdisplay praktisch identische Galaxy S6 Edge auf einen Samsung-eigenen Chip. Der Exynos 7420 ist ein Octa-Core-SoC mit 64-Bit-Unterstützung. Vier Kerne rechnen mit 1,5 GHz und vier weitere Kerne sind auf 2,1 GHz getaktet. Der Arbeitsspeicher umfasst 3 GB LPDDR4 RAM. Auch wie erwartet: Das Smartphone hat einen Metallrahmen. Vorder- und Rückseite sind aus Corning Gorilla Glas 4 gefertigt.

 

Das Super-AMOLED-Display misst wieder 5,1 Zoll. Die Auflösung ist allerdings auf 2.560 x 1.440 Pixel angestiegen. Das führt zu einer enormen Pixeldichte von 577 ppi. Die Helligkeit ist mit maximal 600 cd/m2 blendend hoch. Der interne Speicher beträgt wahlweise 32, 64 oder 128 GB. Er ist allerdings nicht via microSD-Karte erweiterbar. Ferner ist der Akku mit seiner Kapazität von 2.550 mAh (S6) oder 2.600 mAh (S6 Edge) nicht austauschbar. Da zollt das Design des Smartphones seinen Tribut. Laut Samsung hat man diesen Schritt vollzogen, da man sich nun sicher sein kann, dass der Akku niemals knapp werden kann. Denn kabellos lässt sich das Smartphone zum einen stets einfach aufladen und zum anderen lässt es sich bei Bedarf mit Quick Charge schneller laden. Zehn Minuten am Netzteil sollen den Galaxys satte vier Stunden Nutzungsdauer bescheren. Sie werden binnen 80 Minuten am Kabel vollständig geladen. Kabellos benötigt der Vorgang drei Stunden.

Die Hauptkamera löst wieder mit 16 Megapixeln auf und hat einen Blendenwert von f/1,9. Neu ist die optische Bildstabilisierung (OIS). Die Frontkamera löst mit 5 MP auf. Beide Kameras sollen durch hervorrangende Low-Light-Eigenschaften glänzen. In Punkto Konnektivität ist alles dabei, was man sich wünschen kann – bis auf einen HDMI-Anschluss: Cat. 6 LTE; WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz); Bluetooth 4.1; NFC; IR Remote und USB 2.0. Wobei: USB 3.0, wie vom Note 3 bekannt, wäre auch kein Unding gewesen. Außerdem werden NFC und MST als mobile Zahlungsmethoden unterstützt. Das kabellose Aufladen ist mit den Standards WPC und PMA möglich. Als Betriebssystem dient Android 5.0.2 Lollipop mit der entrümpelten Benutzeroberfläche TouchWiz UX.

Das Galaxy S6 wird in den Farben Weiß, Schwarz, Gold, Grün und Blau erhältlich sein. Das neue Flaggschiff wird noch im Frühjahr auf den Markt kommen. In ausgewählten Ländern startet der Verkauf am 10. April, der weltweite Marktstart soll etwas später erfolgen.

Auf dem Mobile World Congress konnten wir uns bereits einen ersten Eindruck von den beiden Smartphones machen. Die beiden Galaxys wissen durch die Runderneuerung zu gefallen, die Materialien sind hochwertig und die Geräte liegen gut in der Hand. Außerdem ist Samsung Knox serienmäßig an Bord, was sich vor allem an Unternehmen richtet. Die Low-Light-Leistung der beiden Kameras war in den gezeigten Demos sehr beeindruckend, wenn Samsung das halten kann, was sie versprechen, werden die S6-Phones ein echter Knaller.

Die technischen Daten:

  • Display: 5,1 Zoll Super-AMOLED, 2.560 x 1.440 Pixel
  • Prozessor: Exynos 7420 Octa-Core mit 64 Bit
  • RAM: 3 GB
  • Interner Speicher: 32, 64 oder 128 GB, nicht erweiterbar
  • Akku: 2.550 mAh (Galaxy S6) oder 2.600 mAh (Galaxy S6 Edge), nicht wechselbar
  • Kameras: 16 Megapixel mit OIS, 5 MP vorne
  • Konnektivität: Cat. 6 LTE; WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz); Bluetooth 4.1; NFC; IR Remote und USB 2.0
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6 Edge gibt es unter anderem in Grün (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6, hier in goldener Farbe (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6, hier in goldener Farbe (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6, hier in goldener Farbe (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6, hier in goldener Farbe (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6, hier in goldener Farbe (Bild: Samsung via GSMArena)
Das Galaxy S6, hier in goldener Farbe (Bild: Samsung via GSMArena)
 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-03 > [Update] Samsung präsentiert das Galaxy S6 und das S6 Edge
Autor: Andreas Müller,  1.03.2015 (Update:  1.03.2015)