Notebookcheck

Samsung: Massenproduktion für Exynos i T200 als IoT-Lösung gestartet

Samsung hat mit der Massenproduktion seiner ersten IoT-Lösung (Internet of Things) der Marke Exynos begonnen, die künftig als Exynos i T200 Chip in Geräten mit Internetzugang verwendet wird.

Die Halbleitersparte von Samsung kündigt heute den Exynos i T200 an. Samsungs Exynos i T200 wird in einem Low-Power-HKMG-Prozess (High-K Metal Gate) mit Strukturen von 28 Nanometern hergestellt und enthält einen ARM Cortex-R4 basierten Prozessorkern sowie zusätzlich einen auf der ARMv6-M-Architektur basierten Cortex M0+ Low-Power-Prozessor. Damit kann ein Bauteil verschiedene Aufgaben ohne einen zusätzlichen Mikrocontroller-IC im System verarbeiten und ausführen.

Zur Kommunikation steht dem Exynos i T200 Single-Band Wi-Fi 802.11b/g/n (2,4 GHz) zur Verfügung. Der Exynos-IoT-Prozessor hat von der Wi-Fi Alliance das Label Wi-Fi Certified erhalten und trägt zudem die Zertifizierung Microsoft Azure Certified für IoT. Zudem unterstützt er IoTivity, ein IoT-Protokoll-Standard von der Open Connectivity Foundation (OCF), der das Zusammenspiel zwischen IoT-Geräten ermöglicht.

Eine der größten Herausforderungen bei IoT-Funktionen ist sowohl für Gerätehersteller als auch Konsumenten die Sorge um das sehr wichtige Thema Datensicherheit (Security) und Privatsphäre (Privacy). Laut Samsung verfügt der Exynos i T200 über einen separaten Security-Management-Hardware-Block, der vom Hersteller als Security-Sub-System (SSS) bezeichnet wird.

Zudem wird über den individuellen IC-Fingerabdruck des Chips via PUF-IP (Physical Unclonable Function) ein jeweils einzigartige Signatur des Halbleiters generiert, mit dem sich ein sicheres Storage- und Geräte-Authentifizierungs-Management ohne separaten "Schlüssel auf Silizium" realisieren lässt. Diese Sicherheitsmaßnahme biete laut Samsung ein wesentlich höheres Maß an Sicherheit im Vergleich zu herkömmlichen OTP-basierten (One-Time Programmable) Lösungen.

Dazu Ben Hur, Vice President des System LSI Marketing bei Samsung Electronics:

"Beim Exynos i T200 handelt es sich um eine IoT-Lösung, die hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Security gemäß den Anforderungen des IoT-Marktes optimiert ist. Mit verschiedenen Exynos-Lösungsangeboten wird Samsung weiter differenzierten Wert nicht nur für Mobilgeräte, sondern auch für Nicht-Mobilgerätebereiche einschließlich Automotive und IoT liefern."

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Samsung: Massenproduktion für Exynos i T200 als IoT-Lösung gestartet
Autor: Ronald Matta, 22.06.2017 (Update: 22.06.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.