Notebookcheck

Samsung: One UI & neue Features für ältere Smartwatches

Auch nach teils mehr als drei Jahren versorgt Samsung seine Smartwatches noch mit Updates. (Bild: Samsung)
Auch nach teils mehr als drei Jahren versorgt Samsung seine Smartwatches noch mit Updates. (Bild: Samsung)
Samsung versorgt einige etwas ältere Smartwatches mit einem Software-Update, das nicht nur sein neues Benutzerinterface "One UI" auf die Galaxy Watch, Gear Sport und Gear S3 bringt, sondern auch die Akkulaufzeit verbessert und neue Fitness-Features hinzufügt.

Neue Benutzeroberfläche

Samsungs One UI kennt man bereits von der Galaxy Watch Active. Das neue Interface vereinfacht die Navigation und entrümpelt einige Zifferblätter, sodass die Uhren einfacher zu bedienen sind. Dazu passt die Bedienung der Oberfläche besser zu Samsungs aktuellen Smartphones, sodass sich bestehende Kunden des Unternehmens intuitiver zurechtfinden können.

Mit dem Update bekommen Nutzer der drei älteren Modelle auch die neuen Zifferblätter der Galaxy Watch Active, sowie erweiterte Einstellungen zu den täglichen Briefings und dem Nachtmodus.

Der neue Daily Activities-Screen zeigt den heutigen Fortschritt sehr übersichtlich.
Der neue Daily Activities-Screen zeigt den heutigen Fortschritt sehr übersichtlich.
Die Zifferblätter der Galaxy Watch Active gibt's jetzt auch für ältere Modelle.
Die Zifferblätter der Galaxy Watch Active gibt's jetzt auch für ältere Modelle.
Der Nachtmodus bietet nun mehr Optionen.
Der Nachtmodus bietet nun mehr Optionen.

Verbesserte Akkulaufzeit

Nach dem Update schließen die Smartwatches Apps im Hintergrund automatisch. Wie viel diese Optimierung in der Praxis bringt bleibt abzuwarten. Zusätzlich haben Nutzer aber auch die Option, die Akkulaufzeit zu verlängern, indem das Display weniger hell eingestellt oder die Zeit bis zur automatischen Abschaltung reduziert wird.

Neue Fitness-Features

Mit dem Update bekommen die Smartwatches einen Daily Activities-Screen, auf dem alle verbrannten Kalorien, Bewegungen und Workouts zusammengefasst dargestellt werden. Errungenschaften haben nun aufwändigere Animationen, und alle Daten werden in Echtzeit mit dem gekoppelten Smartphone abgeglichen.

Die neue Software verbessert auch den Pulsmesser und das Schlaftracking der Galaxy Watch. Ähnlich wie schon bei der Apple Watch warnt die Uhr den Nutzer nun, wenn die Herzfrequenz ein bestimmtes Level übersteigt. Beim Schlaftracking können die Schlafrythmen jetzt mit dem Durchschnitt seiner Altersklasse verglichen werden.

Quelle(n)

Samsung, via Digital Trends

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Samsung: One UI & neue Features für ältere Smartwatches
Autor: Hannes Brecher, 20.05.2019 (Update: 20.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.