Notebookcheck

WWDC 2019 | watchOS 6 macht die Apple Watch selbständiger

Mit watchOS 6 macht die Apple Watch einen großen Schritt in Richtung Unabhängigkeit vom iPhone. (Bild: Apple)
Mit watchOS 6 macht die Apple Watch einen großen Schritt in Richtung Unabhängigkeit vom iPhone. (Bild: Apple)
Neue Zifferblätter, zusätzliche vorinstallierte Apps, neue Gesundheits- und Fitness-Features sowie die Möglichkeit, Apps zu entwickeln, die keine zugehörige iPhone-App benötigen: watchOS 6 ist ein großer Sprung für die Apple Watch.

Neue Zifferblätter & Komplikationen

Eine Reihe neuer Zifferblätter erlaubt es, die Apple Watch noch besser an seinen Geschmack anzupassen. Zu den neuen Komplikationen gehört unter anderem eine, welche den aktuellen Geräuschpegel der Umgebung anzeigt. Eine Hörbuch-Komplikation kann das zuletzt gehörte Hörbuch direkt fortsetzen. Eine Sprachmemo-Komplikation erlaubt das Aufzeichnen eines Memos direkt vom Zifferblatt aus.

Neue Apps und ein neuer Store

Der App Store kommt auf die Apple Watch. Damit ist es endlich möglich, Software auf Apples Smartwatch zu laden, ohne auf ein iPhone zurückgreifen zu müssen. Dazu wird es bald möglich sein, Apps komplett eigenständig für die Apple Watch zu entwickeln, ohne dass eine zusätzliche Software auf dem verbundenen iPhone vorausgesetzt wird. Eine API wird es erlauben, Musik direkt über die Uhr zu streamen. Nett: Siri kann auf Anfrage jetzt ganze Webseiten auf dem Display der Uhr darstellen.

Neue Fitness- und Gesundheits-Features

Eine neue Noise-App kann die Geräusche der Umgebung des Nutzers analysieren. Wenn die Umgebung zu laut wird, warnt die Software vor den eventuell gesundheitsschädlichen Folgen, wenn das Gehör dieser Lautstärke längere Zeit ausgesetzt wird. Dabei wird keinerlei Audio aufgezeichnet oder an Apples Server gesendet.

Aktivitätstrends zeigen, wie sich das Bewegungsverhalten eines Nutzers über längere Zeiträume entwickelt hat. Wenn der Trend nach unten geht, gibt watchOS 13 Tipps, wie man diesen Trend umkehren kann. Außerdem gibt es eine neue Zyklus-App.

Neue Armbänder für den Sommer

Zusammen mit watchOS 13 hat Apple eine Reihe neuer Armbänder vorgestellt. Das Sportarmband und den Sport Loop gibt's jetzt auch in Canary Yellow, Dragon Fruit und Cornflower. Außerdem gibt es einen regenbogenfarbenen Pride Edition Sport Loop. Beim Kauf dieses Armbands wird ein Teil des Kaufpreises an verschiedene LGBTQ-Organisationen gespendet.

Verfügbarkeit

watchOS 6 wird diesen Herbst für alle Apple Watch außer der ersten Generation (Serie 0) als kostenloses Software-Update verfügbar sein. Vorausgesetzt wird allerdings, dass die Uhr mit einem iPhone 6s oder neuer synchronisiert wird, auf dem bereits iOS 13 installiert ist.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > watchOS 6 macht die Apple Watch selbständiger
Autor: Hannes Brecher,  3.06.2019 (Update:  3.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.