Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Smartphones: Leichtes Marktwachstum in Westeuropa

Teaser
Laut den aktuellsten Zahlen von IDC ist der Markt für Handys in Westeuropa im 2. Quartal 2013 (Jahresvergleich) gewachsen, im Vergleich zum Vormonat aber leicht rückläufig. Überraschend: LTE hat bereits einen Marktanteil von 32 Prozent.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der Markt für Mobiltelefone in Westeuropa hat 2013 im Vergleich zum Vorjahresquartal Q2/2012 zwar um 2,6 Prozent auf 43,3 Millionen Phones zugelegt, allerdings zum 1. Quartal 2013 auch etwas eingebüßt. Das geht aus dem aktuellen Quarterly Mobile Phone Tracker für Europa, den Mittleren Osten und Afrika der International Data Corporation (IDC) hervor.

Bei den einfachen Handys (Feature Phones) ist das Liefervolumen zum Vorjahr um 27 Prozent auf 10,7 Millionen Mobiltelefone geschrumpft. Gleichzeitig ist das Segment der Smartphones im Jahresvergleich (Y-o-Y) um 19 Prozent auf 32,6 Millionen Smartphones gewachsen. Damit repräsentiert das Marktsegment der Smartphones auch 75 Prozent aller in Westeuropa ausgelieferten Mobiltelefone.

Das 2. Quartal war in Westeuropa bereits in den letzten beiden Jahren stets schwächer, als die übrigen Viertel des jeweiligen Kalenderjahres. Als Grund hierfür sieht IDC die abwartende Haltung seitens der Mobilfunkanbieter und auch der Endkunden in diesem Zeitraum an. Oft kündigen die Hersteller erst nach den großen Sommerferien ihre neuen Geräte für die umsatzstarke Weihnachtssaison an - Provider und Kunden warten ab.

Besonders interessant: Laut IDC sind bereits 32 Prozent aller ausgelieferter Mobile Phones mit LTE ausgestattet. Bei den Smartphones sind es sogar schon 43 Prozent. Allerdings steigen, trotz der LTE-Fähigkeit ihrer Mobiltelefone, wegen dem noch lückenhaften Netzausbau und hohen Mobilfunkpreisen noch längst nicht alle Besitzer auf die neue Technik um.

Bei den Smartphone-Betriebssystemen legt Android weiterhin kräftig zu. In Q2/2013 wurden mit 23,2 Millionen Geräten rund 29 Prozent mehr Android-Phones ausgeliefert, als im Jahr zuvor. Das Android OS hält in Westeuropa somit einen Marktanteil von satten 71 Prozent. Apples iOS hat deutlich verloren und kommt nur noch auf 17,4 Prozent (Q2/2012: 19,4 %) aller Auslieferungen zum Einsatz.

Der Anteil von Windows Phone wächst hingegen langsam, aber kontinuierlich. Im Y-o-Y um 48 Prozent auf 2 Millionen Windows-Smartphones, was 6,3 Prozent aller Smartphone-Lieferungen ausmacht.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13416 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-09 > Smartphones: Leichtes Marktwachstum in Westeuropa
Autor: Ronald Tiefenthäler, 10.09.2013 (Update: 10.09.2013)