Notebookcheck

Smartphones und Tablets: Blaues Licht verursacht Netzhautschäden

Smartphones und co.: Blaues Licht verursacht Netzhautschäden (Symbolfoto)
Smartphones und co.: Blaues Licht verursacht Netzhautschäden (Symbolfoto)
Einer aktuellen Studie der University of Toledo zufolge sollen blaue Lichtanteile, wie sie etwa von Smartphones und Laptops ausgesendet werden, erhebliche Schäden an menschlichen Augen verursachen. Schutz könnten etwa spezielle Brillen bieten.

Das blaue Lichtanteile schädlich (nicht nur) auf die Augen wirken, ist bereits seit längerem bekannt und wird von Display-Herstellern bereits durch die Senkung des Blauanteils beachtet.

Nun hat eine neue Studie aufgedeckt, dass blaue Lichtanteile die Bildung von schädlich wirkenden Molekülen in lichtsensitiven Zellen fördert. Die Anwesenheit solcher Moleküle kann zur Ausbildung der sogenannten Makuladegeneration führen. Dabei handelt es sich um eine schwere Sehstörung, welche die Mitte des Sehfeldes betrifft und die Sehfähigkeit in bestimmten Fällen extrem stark einschränken kann.

Die Forscher empfehlen zum einen das Tragen von Sonnenbrillen mit UV-Filtern, wobei die Nutzung von Smartphones und anderen technischen Geräten in der Dunkelheit - etwa vor dem Schlafengehen - unbedingt vermieden werden sollte.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Smartphones und Tablets: Blaues Licht verursacht Netzhautschäden
Autor: Silvio Werner, 11.08.2018 (Update: 11.08.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.