Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Sony Xperia 10 III: Stellt sich im Test selber ein Bein

Flache Kamera als Stolperstein.
Flache Kamera als Stolperstein.
Mit dem Xperia 10 Mark III macht Sony zwar nichts grundsätzlich anders, hat es jedoch geschafft, an vielen richtigen Stellschrauben zu drehen, um ein richtig gutes Smartphone zu kreieren. Doch kaum kribbelt Euphorie durch die Finger, da stürzt das Xperia seinen Nutzer in ein Wechselbad der Gefühle.
Daniel Schmidt 👁, 🇺🇸
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Sony Xperia 10 III ist mit 429 Euro in der gehobenen Mitteklasse angesiedelt und damit sicherlich kein Schnäppchen. Im Test kann das Smartphone vor allem mit einer guten Ausstattung überzeugen und offeriert neben 6 GB Arbeitsspeicher auch 128 GB flotten UFS-2.1-Speicher, welcher sich zusätzlich mittels microSD-Karte erweitern lässt. 

Zur kompakten Bauweise gehört ein kleineres Display. 6,0 Zoll mit dem Seitenverhältnis 21:9 sind im Xperia-Smartphone untergebracht und sorgen mit Full HD+ für eine scharfe Darstellung. Die Helligkeit dürfte hier jedoch gerne etwas höher ausfallen, denn manche Konkurrenten bieten in dieser Preisklasse schon Displays mit einer doppelt so hohen Leuchtkraft an. 

Ähnliches ist es um das SoC bestellt. Der Snapdragon 690 5G ist zwar aktuell und bietet eine ansprechende Systemleistung, jedoch finden sich in den Konkurrenzmodellen durchgehend schnellere 700er-Modelle wieder. Die Triple-Kamera darf wirklich als solche bezeichnet werden, denn sie bietet einen zusätzlichen Ultraweitwinkel sowie eine Teleoptik mit zweifacher Vergrößerung. 

Doch ausgerechnet die Kamera ist der Stolperstein des Xperia 10 III. Nicht weil das Setup falsch gewählt worden wäre oder die Abbildungsleistung zu schlecht ist, die ist nämlich gar nicht mal schlecht und wird vor allem Nutzer glücklich stimmen, die weniger auf starke Farbsättigungen, sondern mehr auf eine natürliche sowie ausgewogene Bildkomposition wert legen. Die Auslöseverzögerung ist jedoch sehr träge und macht Schnappschüsse ohne Jedikräfte nahezu unmöglich. 

Sonst macht Sony eigentlich fast alles richtig und rundet die Ausstattung mit USB 3.2, einer IP-Zertifizierung, einer hervorragenden Audioklinke und langen Akkulaufzeiten gelungen ab. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - 387 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und habe zeitweise ebenfalls für Notebookinfo.de geschrieben. Ich freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden. Privat vertreibe ich mir die Zeit mit Fotografie, Grillen und meiner Familie.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Sony Xperia 10 III: Stellt sich im Test selber ein Bein
Autor: Daniel Schmidt, 19.07.2021 (Update: 17.07.2021)