Notebookcheck

Test Acer Aspire E13 ES1-311 Notebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 20.03.2015

Ausdauernd. Das Aspire stellt ein kompaktes Subnotebook im 13,3-Zoll-Format dar. Die Aushängeschilder des Rechners sind sein günstiger Preis von etwa 350 Euro und die langen Akkulaufzeiten. Allerdings kann der Lüfter des Notebooks nerven.

Acers 13,3-Zöller Aspire ES1-311 richtet sich an alle Nutzer, die einen mobilen Rechner suchen und dabei nicht viel Geld ausgeben möchten. Knapp 350 Euro werden für das Notebook fällig. Dafür bekommt der Käufer u.a. einen Pentium Prozessor und eine 1 TB fassende Festplatte. Ob der Rechner überzeugen kann, verrät unser Testbericht.

Im Segment der sehr preisgünstigsten 13,3- bzw. 14-Zoll-Notebooks gibt es kaum Konkurrenten für das Aspire. Im 13,3-Zoll-Bereich wäre beispielsweise das HP Stream 13 zu nennen. Auch das Acer Aspire V3-371 zählt zur Konkurrenz; allerdings ist selbst das günstigste Modell der Reihe noch gut 50 Euro teurer als das ES1-311. Konkurrenten aus dem 14-Zoll-Bereich wären das HP Stream 14-z050ng und das HP 14-r003ng.

Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 313-896 MHz, 10.18.10.3574
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3, Single-Channel, eine Speicherbank (belegt)
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, Chi Mei N133BGE-EAB, TN LED, spiegelnd: nein
Massenspeicher
WDC Slim WD10SPCX-21KHST0, 1000 GB 
, 5400 U/Min, 880 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC283 @ Intel Bay Trail SoC - HD Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Atheros Communications AR9565 Wireless Network Adapter (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 20.7 x 327 x 228
Akku
37 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Windows 8.1 (64 Bit) + Bing
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Acer Video Player, Cyberlink PhotoDirector 3, Cyberlink PowerDirector 10, Mcafee LiveSafe-Internet Security (einjährige Lizenz), MS Office (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.6 kg, Netzteil: 279 g
Preis
349 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Die grundlegende Gehäuseform und die Optik hat das Aspire mit seinen Geschwistern Aspire ES1-511 (15,6 Zoll) und Aspire E1-111 (11,6 Zoll) gemeinsam. Der Rechner ist aus mattem, schwarzem Kunststoff gefertigt. Die Handballenablage sowie die Deckelrückseite sind mit einer Textur versehen. Eine Wartungsklappe hat der Rechner nicht zu bieten, die Unterseite der Baseunit kann aber relativ problemlos demontiert werden. Der Akku ist fest verbaut. Die Stabilität des Notebooks geht grundsätzlich in Ordnung. Es weist die Schwachstellen auf, die wir auch bei teureren Notebooks antreffen: Unterhalb des Touchpads kann das Gehäuse durchgebogen werden. Der Deckel dürfte stabiler ausfallen - er kann recht leicht verdreht werden. Zudem zeigt das Display bei Druck auf die Deckelrückseite Bildveränderungen.

das Acer Aspire E13 ES1-311 (Bild: Acer)
das Acer Aspire E13 ES1-311 (Bild: Acer)
Die Deckelrückseite ist mit eine Textur versehen. (Bild: Acer)
Die Deckelrückseite ist mit eine Textur versehen. (Bild: Acer)
Die Unterseite der Baseunit kann entfernt werden.
Die Unterseite der Baseunit kann entfernt werden.

Die Schnittstellen verteilen sich auf die Rückseite und die rechte Seite des Gehäuses. Überraschungen hält das Aspire nicht bereit. Allerdings dürfte durchaus ein dritter USB-Steckplatz vorhanden sein.

Als Betriebssystem dient die 64-Bit-Version von Windows 8.1 mit Bing. Eine Recovery-DVD liegt dem Rechner nicht bei. An Software-Dreingaben bekommen Käufer des Aspire neben den Cyberlink Programmen PhotoDirector und PowerDirector auch eine einjährige Lizenz für McAfee LiveSafe Internet Security.

Auf der linken Seite ist der Steckplatz für ein Kensington Schloss zu finden.
Auf der linken Seite ist der Steckplatz für ein Kensington Schloss zu finden.
rechte Seite: Speicherkartenleser, USB 3.0, Audiokombo
rechte Seite: Speicherkartenleser, USB 3.0, Audiokombo
Rückseite: Netzanschluss, Gigabit-Ethernet-Steckplatz, HDMI, USB 2.0
Rückseite: Netzanschluss, Gigabit-Ethernet-Steckplatz, HDMI, USB 2.0

Eingabegeräte

Eingabegeräte Aspire ES1-311 (Bild: Acer)
Eingabegeräte Aspire ES1-311 (Bild: Acer)

Acer stattet das Aspire mit einer unbeleuchteten Chiclet-Tastatur aus. Die flachen, leicht angerauten Tasten bieten einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Allerdings dürften sie für unseren Geschmack einen knackigeren Widerstand besitzen. Alles in allem liefert Acer hier eine ordentliche Tastatur. Das multitouchfähige Clickpad belegt etwa eine Fläche von 10,5 x 6 cm. Damit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Oberfläche des Pads macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad bietet einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Display

Acer hat das Aspire mit einem matten 13,3-Zoll-Display ausgestattet, das über eine native Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten verfügt. Es bietet eine Helligkeit von 254,4 cd/m². Der Wert geht gemessen am Preisniveau des Rechners in Ordnung. Das gilt nicht für Kontrast (163:1) und Schwarzwert (1,71 cd/m²). Diese Werte sind auch für das Niedrigpreissegment wenig berauschend.

250
cd/m²
252
cd/m²
244
cd/m²
279
cd/m²
279
cd/m²
259
cd/m²
244
cd/m²
240
cd/m²
243
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Chi Mei N133BGE-EAB
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 279 cd/m² Durchschnitt: 254.4 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 278 cd/m²
Kontrast: 163:1 (Schwarzwert: 1.71 cd/m²)
ΔE Color 10.73 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 11.98 | 0.64-98 Ø6.2
42% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.19

Die Farbdarstellung im Auslieferungszustand kann nicht überzeugen. Der Bildschirm zeigt eine DeltaE-2000-Abweichung von 10,73. Hierbei handelt es sich um einen normalen Wert für ein Notebook aus dem Niedrigpreissegment. Das Ziel wäre ein Wert kleiner 3. Darüber hinaus besitzt der Bildschirm einen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Acer hat das Aspire mit einem TN-Panel bestückt. Somit hat der Bildschirm nur eingeschränkte Blickwinkel zu bieten. Eine Nutzung des Aspire im Freien ist möglich. Die direkte Sonneneinstrahlung sollte dabei aber vermieden werden.

das Aspire im Freien
das Aspire im Freien
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
TN 1366x768
HP Pavilion 13-a093na x360
TN 1366x768
Acer Aspire V3-371-58DJ
TN 1920x1080
Acer Aspire V3-371-36M2
TN 1366x768
Acer Aspire V3-331-P982
TN 1366x768
HP 14-r003ng
TN 1366x768
HP Stream 14-z050ng
TN 1366x768
Bildschirm
16%
43%
22%
10%
29%
18%
Helligkeit Bildmitte
279
162
-42%
246
-12%
203
-27%
192
-31%
193
-31%
230
-18%
Brightness
254
159
-37%
236
-7%
200
-21%
189
-26%
187
-26%
222
-13%
Brightness Distribution
86
88
2%
90
5%
87
1%
84
-2%
80
-7%
90
5%
Schwarzwert *
1.71
0.4
77%
0.46
73%
0.5
71%
0.82
52%
0.75
56%
0.64
63%
Kontrast
163
405
148%
535
228%
406
149%
234
44%
257
58%
359
120%
DeltaE Colorchecker *
10.73
12.61
-18%
7.45
31%
9.73
9%
8.83
18%
6.47
40%
11.29
-5%
DeltaE Graustufen *
11.98
14.29
-19%
9.13
24%
11.76
2%
10.55
12%
6.37
47%
12
-0%
Gamma
2.19 100%
2.85 77%
2.29 96%
2.23 99%
2.18 101%
2.27 97%
2.24 98%
CCT
13164 49%
15478 42%
9510 68%
11522 56%
10029 65%
6605 98%
14182 46%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
42
41
-2%
38
-10%
81
93%
40
-5%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistung

Acer hat mit dem Aspire ES1-311 ein einfaches Office-Notebook im 13,3-Zoll-Format im Sortiment. Es bietet genügend Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Die langen Akkulaufzeiten machen es auch für die mobile Nutzung interessant. Unser Testgerät ist für etwa 350 Euro zu haben. Acer hat noch andere Varianten im Sortiment.

Prozessor

Das Aspire wird von einem Pentium N3540 (Bay Trail) Vierkernprozessor angetrieben. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,16 GHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,66 GHz gesteigert werden. Der Turbo kommt im Netz- und im Akkubetrieb zum Einsatz: Die CPU-Tests der Cinebench Benchmarks werden stets mit 2,66 GHz bearbeitet.

Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
4754
Cinebench R10 Shading 32Bit
2485
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
1348
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.88 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.5 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
6.74 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
6.51 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
157 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
42 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
42 Points ∼19%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
49 Points ∼22% +17%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
108 Points ∼50% +157%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
76 Points ∼35% +81%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
64 Points ∼29% +52%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
34 Points ∼16% -19%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
47 Points ∼22% +12%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
157 Points ∼4%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
165 Points ∼4% +5%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
260 Points ∼6% +66%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
191 Points ∼4% +22%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
122 Points ∼3% -22%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
95 Points ∼2% -39%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
157 Points ∼4% 0%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
0.5 Points ∼20%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
0.59 Points ∼24% +18%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
1.23 Points ∼50% +146%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
0.8 Points ∼33% +60%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
0.75 Points ∼31% +50%
HP 14-r003ng
HD Graphics (Bay Trail), N3530, 500 GB - 5400 rpm
0.42 Points ∼17% -16%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
0.41 Points ∼17% -18%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
0.57 Points ∼23% +14%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
1.88 Points ∼4%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2.04 Points ∼5% +9%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
2.81 Points ∼6% +49%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2.03 Points ∼5% +8%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1.41 Points ∼3% -25%
HP 14-r003ng
HD Graphics (Bay Trail), N3530, 500 GB - 5400 rpm
1.44 Points ∼3% -23%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
1.16 Points ∼3% -38%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
1.93 Points ∼4% +3%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
1348 Points ∼12%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2267 Points ∼21% +68%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
4186 Points ∼39% +211%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2813 Points ∼26% +109%
HP 14-r003ng
HD Graphics (Bay Trail), N3530, 500 GB - 5400 rpm
1117 Points ∼10% -17%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
1251 Points ∼12% -7%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
1840 Points ∼17% +36%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
4754 Points ∼7%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
7010 Points ∼11% +47%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
8524 Points ∼13% +79%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
6285 Points ∼10% +32%
HP 14-r003ng
HD Graphics (Bay Trail), N3530, 500 GB - 5400 rpm
3398 Points ∼5% -29%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
3380 Points ∼5% -29%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
5612 Points ∼9% +18%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
3282 Points ∼4%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
3803 Points ∼5% +16%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3779 Points ∼5% +15%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
2239 Points ∼3% -32%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
3565 Points ∼4% +9%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
991 Points ∼20%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
1277 Points ∼26% +29%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1792 Points ∼37% +81%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
882 Points ∼18% -11%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
1237 Points ∼25% +25%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
6254.1 ms * ∼11%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
6296.2 ms * ∼11% -1%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
1592.4 ms * ∼3% +75%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
9354.9 ms * ∼16% -50%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
5975.9 ms * ∼10% +4%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
6468.4 ms * ∼11% -3%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
5050 Points ∼10%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
5800 Points ∼11% +15%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
24238 Points ∼46% +380%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
6827 Points ∼13% +35%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
3947 Points ∼8% -22%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
5575 Points ∼11% +10%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
883 Points ∼14%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
1173 Points ∼19% +33%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
1205 Points ∼19% +36%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
781 Points ∼13% -12%
Toshiba Satellite L50D-B-12Z
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Toshiba MQ01ABF050
1088 Points ∼18% +23%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Der Rechner läuft rund und hat uns keine Probleme bereitet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks entsprechen der Leistungsfähigkeit der verbauten Hardware. Die System Performance kann durch den Tausch der Festplatte gegen eine Solid State Disk erreicht werden.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1485 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
1343 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1470 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
1485 Points ∼24%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
1955 Points ∼32% +32%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
2939 Points ∼48% +98%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2158 Points ∼35% +45%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1848 Points ∼30% +24%

Massenspeicher

Das Aspire ist mit einer Festplatte von Western Digital bestückt, welche eine Kapazität von 1 TB bietet und mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeitet. An Speicherplatz wird es Besitzern des Rechners also nicht so schnell mangeln. Die Transferraten der Festplatte bewegen sich auf einem normalen Niveau für 5.400er-Modelle.

WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
Minimale Transferrate: 5.7 MB/s
Maximale Transferrate: 110.4 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 79 MB/s
Zugriffszeit: 20.1 ms
Burst-Rate: 140.6 MB/s
CPU Benutzung: 4.2 %

Grafikkarte

Intels HD Graphics Grafikkern ist für die Grafikausgabe zuständig. Er unterstützt DirectX 11 und arbeitet mit Geschwindigkeiten bis zu 896 MHz. Die Ergebnisse in den 3D Mark Benchmarks liegen auf eine Höhe mit denen ähnlich ausgestatteter Rechner. Vergleichbare Grafikkerne von AMD können mit deutlich mehr Leistung aufwarten.

3DMark 11 Performance
274 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
20924 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1609 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
274 Points ∼1%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
826 Points ∼2% +201%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
1162 Points ∼3% +324%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
786 Points ∼2% +187%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
555 Points ∼2% +103%
HP 14-r003ng
HD Graphics (Bay Trail), N3530, 500 GB - 5400 rpm
248 Points ∼1% -9%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
444 Points ∼1% +62%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
484 Points ∼2%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
482 Points ∼2%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
304 Points ∼1%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
219 Points ∼1%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
585 Points ∼1%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
1827 Points ∼3% +212%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2247 Points ∼4% +284%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1439 Points ∼2% +146%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
982 Points ∼2% +68%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
1609 Points ∼3%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2865 Points ∼5% +78%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
5146 Points ∼8% +220%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3603 Points ∼6% +124%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2366 Points ∼4% +47%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
1638 Points ∼3% +2%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
20924 Points ∼2%
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
32751 Points ∼3% +57%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
54754 Points ∼5% +162%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
34508 Points ∼3% +65%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
25637 Points ∼2% +23%
HP 14-r003ng
HD Graphics (Bay Trail), N3530, 500 GB - 5400 rpm
18460 Points ∼2% -12%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
16523 Points ∼1% -21%

Gaming Performance

Für moderne 3D-Spiele sind CPU und GPU des Aspire nicht geschaffen. Lediglich das eine oder andere Spiel kann flüssig auf den Bildschirm gebracht werden. Anders sieht es bei den Spielen aus, die Microsoft im Windows Store bereithält. Diese laufen in der Regel problemlos. Wirklich spielefähige 13,3- bis 14-Zoll-Notebooks mit dedizierten Grafikkernen sind im Niedrigpreissegment (unter 500 Euro) so gut wie nicht vertreten. Etwas spielefähiger als das Aspire ES1-311 sind die Modelle der Aspire V3-371 Reihe. Hier kommen stärkere integrierte Grafikkerne von Intel zum Einsatz. Die Notebooks dieser Serie sind ab 400 Euro aufwärts zu bekommen.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 168.45.4fps
Evolve (2015) 3.21.7fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Der Lüfter des Aspire steht im Idle-Modus in der Regel still. Die meiste Zeit ist nur das Rauschen der Festplatte zu hören. Unter Last dreht der Lüfter minimal auf. Wir messen einen Schalldruckpegel von bis zu 35,6 dB. Allerdings gibt der Lüfter Nebengeräusche von sich: Es ist ein Pfeifen zu hören.

Hinweis: Im Auslieferungszustand lief der Lüfter unseres Testgeräts permanent, d. h. es war auch permanent das sehr nervige Pfeifen zu hören. Da leistunggschwache Bay-Trail-Prozessoren in der Regel keiner dauerhaften Kühlung bedürfen, sind wir davon ausgegangen, dass es irgendwo im System hakt. Um dies zu überprüfen, haben wir zum einen Windows 8.1 neu installiert und zum anderen die vorhandene Festplatte gegen eine SSD getauscht und Windows 7 auf dieser installiert. In beiden Fällen blieben wir anschließend von einem dauerhaft laufenden Lüfter verschont.

Lautstärkediagramm

Idle
33.6 / 34.3 / 35 dB(A)
HDD
34.6 dB(A)
Last
35.6 / 35.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

das Aspire im Stresstest
das Aspire im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) bearbeitet das Aspire im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. CPU und Grafikkern arbeiten nur für etwa 10 Minuten dauerhaft mit ihren vollen Geschwindigkeiten. Anschließend werden sie immer wieder schlagartig abgebremst. Die Geschwindigkeit des Grafikkerns wird auf 180 MHz gesenkt, die des Prozessors auf Werte zwischen 800 und 1400 MHz. Die Erwärmung des Aspire fällt weitgehend moderat aus. Allerdings wird an einem Messpunkt auf der Unterseite im Bereich des Lüfters die Fünfzig-Grad-Celsius-Marke überschritten.

 26.4 °C27.2 °C26.8 °C 
 26.7 °C27 °C25.9 °C 
 23.2 °C23.8 °C24 °C 
Maximal: 27.2 °C
Durchschnitt: 25.7 °C
27.4 °C28.6 °C28 °C
24.5 °C24.4 °C27.3 °C
23.4 °C23.6 °C23.1 °C
Maximal: 28.6 °C
Durchschnitt: 25.6 °C
Netzteil (max.)  28.8 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-360
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 50.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 27.1 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (+1.5 °C).

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher haben ihren Platz auf der Unterseite des Rechners gefunden. Sie erzeugen einen etwas dumpfen Klang, dem man aber auch längere Zeit zuhören kann. Für ein besseres Klangerlebnis empfiehlt sich die Nutzung von externen Lautsprechern oder Kopfhörern.

Energieaufnahme

Der Energiebedarf des Aspire liegt über den gesamten Lastbereich hinweg auf einem normalen Niveau für die verbaute Hardware-Plattform. Während des Stresstests wird ein Maximum von 20,4 Watt erreicht. Im weiteren Verlauf des Tests sinkt der Wert, da CPU und GPU immer wieder gedrosselt werden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 4.9 / 7.1 / 8.2 Watt
Last midlight 16.9 / 20.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Aspire erreicht eine Laufzeit von 6:55 h - ein sehr guter Wert.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (IE 11)
6h 55min
Akkulaufzeit
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire E13 ES1-311-P87D
HD Graphics (Bay Trail), N3540, WDC Slim WD10SPCX-21KHST0
415 min ∼100%
WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 13-a093na x360
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
348 min ∼110%
Acer Aspire V3-371-58DJ
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC100S37240GE
585 min ∼185%
Acer Aspire V3-371-36M2
HD Graphics 4400, 4030U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
394 min ∼124%
Acer Aspire V3-331-P982
HD Graphics (Haswell), 3556U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
387 min ∼122%
HP 14-r003ng
HD Graphics (Bay Trail), N3530, 500 GB - 5400 rpm
302 min ∼95%
HP Stream 14-z050ng
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4 Micro-6400T, 32 GB eMMC Flash
317 min ∼100%

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Viel Speicherplatz
+ Lange Akkulaufzeiten
+ Zwei Jahre Garantie

Contra

- Lüfter gibt ein Pfeifen von sich

Fazit

Das Acer Aspire E13 ES1-311-P87D, zur Verfügung gestellt von:
Das Acer Aspire E13 ES1-311-P87D, zur Verfügung gestellt von:

Etwa 350 Euro verlangt Acer für das Aspire E13 ES1-311-P87D. Dafür bekommt der Käufer ein einfaches 13,3-Zoll-Notebook, dessen Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet ausreicht. Dazu gesellen sich ordentliche Eingabegeräte und lange Akkulaufzeiten. Auch an Speicherplatz mangelt es dem Notebook nicht. Der Bildschirm wird keine Preise gewinnen, geht - gemessen am Preisniveau - aber weitgehend in Ordnung. Der Kontrast sollte höher ausfallen. 

Acer hat mit dem Aspire ES1-311 eine preisgünstige und ausdauernde Schreib- und Surfmaschine im Sortiment.

Nachbessern muss Acer bei dem Lüfter. Auch wenn dieser in der Regel nur kurz arbeitet, nervt sein Pfeifen gewaltig.

Acer Aspire E13 ES1-311-P87D - 17.03.2015 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
76 /  98 → 78%
Tastatur
74%
Pointing Device
81%
Konnektivität
54 / 80 → 68%
Gewicht
68 / 35-78 → 77%
Akkulaufzeit
90%
Display
72%
Leistung Spiele
43 / 68 → 63%
Leistung Anwendungen
50 / 87 → 57%
Temperatur
88 / 91 → 97%
Lautstärke
83%
Audio
60 / 91 → 66%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
68%
76%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Aspire E13 ES1-311 Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.