Notebookcheck

Test Apple iPad Air (2019) Tablet

Daniel Schmidt 👁, Felicitas Krohn, 12.04.2019

Aufgewärmtes Süppchen - Dieses Jahr reaktiviert Apple einen weiteren totgeglaubten Produktnamen und steckt neue Hardware in ein altes Gewand. Das neu geschaffene Tablet positioniert sich zwischen dem Einsteiger-iPad sowie den Pro-Modellen und greift preislich die Highend-Konkurrenz des Android-Lagers an. Ob die Mischung aufgeht, verrät unser Test.

Das Apple iPad Air der 3. Generation ist nicht wie sein nomenklaturgemäßer Vorgänger iPad Air 2 ein Spitzenprodukt aus Apples Tablet-Segment, denn das bleiben weiterhin die Pro-Modelle. Das macht sich auch in allen Belangen bemerkbar, denn das Design ist deckungsgleich mit dem iPad Pro 10.5 aus dem Jahr 2017 und bei der übrigen Hardware sowie dem Zubehör müssen ebenfalls Abstriche gemacht werden.

Angetrieben wird das neueste iPad Air von einem A12-Prozessor, der 3 GB Arbeitsspeicher besitzt. Bei der Speicherausstattung hat der Käufer die Wahl zwischen 64 oder 256 GB Speicher. Die kleinere Variante kostet in der reinen Wi-Fi-Version 549 Euro, die größere 719 Euro. Das optionale LTE-Modem beläuft sich auf zusätzliche 140 Euro, sodass der Preis bis auf 859 Euro klettern kann – dem Einstiegspreis des iPad Pro 11 (64 GB, nur Wi-Fi).

Mit rund 550 Euro greift das iPad Air (2019) vor allem die Spitzenmodelle von Huawei und Samsung an und bietet ebenfalls eine Stift- und Tastaturunterstützung, wenn auch nichts davon im Lieferumfang enthalten ist. Das Vergleichsfeld ist nicht sonderlich groß, aber hochklassig. Dazu zählen das Samsung Galaxy Tab S4, Galaxy Tab S5e und das Huawei MediaPad M5 10.8 Pro. Außerdem vergleichen wir das Apple-Tablet mit der hauseigenen Konkurrenz.

Apple iPad Air 2019 (iPad Serie)
Hauptspeicher
3072 MB 
, LPDDR4x
Bildschirm
10.5 Zoll 4:3, 2224 x 1668 Pixel 265 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, DCI-P3-Farbraum, True Tone Display, fettabweisende Beschichtung, vollständig laminiert, 1,8 % Reflexionsgrad, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
Anschlüsse
Audio Anschlüsse: kombinierter Kopfhörer- und Mikrofonanschluss (3,5-mm-Audioklinke), 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: 3‑Achsen Gyrosensor, Beschleunigungs­sensor, Barometer, Lightning-Anschluss
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.1 x 250.6 x 174.1
Akku
30.8 Wh, 8134 mAh Lithium-Polymer, 3.79 V
Betriebssystem
Apple iOS 12
Kamera
Primary Camera: 8 MPix (HDR, Autofokus, f/2.4, Full-HD-Video)
Secondary Camera: 7 MPix (HDR, Fixfokus, f/2.2, Full-HD-Video)
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Netzteil, USB-zu-Lightning-Kabel, Aufkleber, Kurzanleitung, Sicherheitshinweise, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
456 g, Netzteil: 97 g
Preis
549 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - iPad mit Aluminium-Unibody

Das Apple iPad Air (2019) ist in drei Farbvarianten erhältlich: Silber, Space Grau und Gold. Rein äußerlich ist es nahezu ein Zwilling des iPad Pro 10.5 und kann allenfalls an den fehlenden Lautsprechergittern an der Oberkante sowie am fehlenden Kamerabuckel unterschieden werden, denn die Kamera des iPad Air ist bündig mit dem Aluminiumgehäuse. Bezüglich der fehlenden Designaspekte im Vergleich zum 2017er-Pro-Modell erinnert es schon wieder ein wenig an das Air 2, besitzt jedoch ein besseres Display-Oberflächen-Verhältnis und ein größeres Panel, wodurch es ein wenig mehr Fläche vorweisen kann.

Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut. Durch das Unibody-Design gibt es kaum Materialübergänge und das Tablet ist ein echter Handschmeichler. Leider zeigt sich sowohl die Alu- als auch die Glasoberfläche als starker Fingerabdruckmagnet. Trotz der fettabweisenden Beschichtung lassen sich diese Flächen nur schwer reinigen. Die Spaltmaße des iPad Air 3 sind enganliegend und sehr gleichmäßig. Bei Verwindungsversuchen knarzt das Apple-Tablet leicht und Druck auf das IPS-Display wird mit einer leichten Wellenbildung quittiert. Selbst kräftiges Drücken auf die Rückseite kann diesen Effekt hervorrufen. Letzteres ist im Alltag eher unwahrscheinlich, wer das iPad am Panelrahmen hält, kann aber durchaus schon mal eine Wellenbildung auf dem Screen erzeugen.

Der Akku des Tablets ist fest verbaut und kann vom Nutzer nicht gewechselt werden. Ebenso wenig gibt es einen Schutz gegen das Eindringen von Staub oder Wasser.

Von links: iPad Air 2 und iPad Air (2019)

Größenvergleich

258.7 mm 171.8 mm 7.3 mm 498 g250.6 mm 174.1 mm 6.1 mm 456 g250.6 mm 174.1 mm 6.1 mm 469 g249 mm 164 mm 7 mm 482 g240 mm 169.5 mm 7.5 mm 469 g240 mm 169.5 mm 6.1 mm 444 g

Ausstattung - Lightning statt USB-C

Anders als in den neuen Pro-Modellen setzt das iPad Air (2019) nicht auf einen USB-C-Anschluss, sondern weiterhin auf Lightning, welcher mittels optionaler Adapter auch USB, HDMI und Kartenlesegeräte unterstützt. Das Display funktioniert auch mit dem Apple Pencil der ersten Generation, der nicht im Lieferumfang enthalten ist. Über den Smart Connector kann zudem ein optionales Keybord-Cover angeschlossen werden.

NFC steht im iPad Air nicht zur Verfügung. Bluetooth 5.0 ist jedoch an Bord und es gibt auch weiterhin eine vollwertige Audioklinke (3,5 mm).

Kopfseite: Audio, Power
Kopfseite: Audio, Power
Links: Smart Connector
Links: Smart Connector
Rechts: Lautstärke
Rechts: Lautstärke
Unterkante: Lautsprecher, Lightning, Lautsprecher
Unterkante: Lautsprecher, Lightning, Lautsprecher

Software - Gewohnte Kost im iPad Air

Zum Zeitpunkt des Tests läuft auf dem Apple iPad Air (2019) das aktuelle iOS 12.2, aufgrund der vorbildlichen Updatepolitik von Apple und des modernen SoCs sollten auch in den kommenden vier Jahren regelmäßig Updates ausgerollt werden.

Wie auch die anderen Tablets von Apple steht dem iPad Air Multitasking zur Verfügung, was im Test gut funktioniert und nur sehr selten für kleinere Ruckler sorgt. Die Skalierung des Betriebssystems lässt weiterhin zu wünschen übrig.

Kommunikation und GPS - Flottes WLAN im iPad

Das Apple iPad Air 3 unterstützt Wi-Fi 5 (IEEE-802.11 a, b, g, n, ac) mit MIMO-Antennentechnik und funkt somit sowohl im 2,4- als auch 5,0-GHz-Netz. Wie der Test mit unserem Referenzrouter Linksys EA8500 zeigt, sind die Übertragungsraten auf einem sehr guten Niveau. Auch die Reichweite ist gut, über zwei Stockwerke hinweg konnten wir noch eine stabile Verbindung halten, mit der flott gesurft werden konnte.

Optional ist das iPad Air auch mit LTE verfügbar. Dem Nutzer stehen mit dem Tablet dann bis zu 1 GBit/s im mobilen Datennetz zur Verfügung und auch die Frequenzabdeckung ist sehr gut und sollte in den meisten Ländern dieser Welt eine Datenverbindung aufbauen können. Das LTE-Modell besitzt neben einem konventionellen Nano-SIM-Slot auch die Möglichkeit, eine eSIM einzusetzen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad 6 2018
A10 Fusion GPU, A10 Fusion, 32 GB NVMe
570 MBit/s ∼100% +6%
Apple iPad Air 2019
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
540 (min: 499, max: 581) MBit/s ∼95%
Apple iPad Pro 10.5 2017
A10X Fusion GPU, A10X Fusion, Toshiba THGBX669D4LLDXG 64 GB NAND
528 MBit/s ∼93% -2%
Samsung Galaxy Tab S4
Adreno 540, 835, 64 GB UFS 2.1 Flash
290 MBit/s ∼51% -46%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
Mali-G71 MP8, Kirin 960, 64 GB eMMC Flash
236 MBit/s ∼41% -56%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab S4
Adreno 540, 835, 64 GB UFS 2.1 Flash
580 MBit/s ∼100% +5%
Apple iPad Air 2019
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
553 (min: 481, max: 580) MBit/s ∼95%
Apple iPad 6 2018
A10 Fusion GPU, A10 Fusion, 32 GB NVMe
500 MBit/s ∼86% -10%
Apple iPad Pro 10.5 2017
A10X Fusion GPU, A10X Fusion, Toshiba THGBX669D4LLDXG 64 GB NAND
497 MBit/s ∼86% -10%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
Mali-G71 MP8, Kirin 960, 64 GB eMMC Flash
238 MBit/s ∼41% -57%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø540 (499-581)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø553 (481-580)

Auch A-GPS- und Glonass-Unterstützung bleiben der Version mit Modem vorbehalten, sodass eine Ortung anhand des digitalen Kompasses, iBeacon Mikro-Ortung und vorhandenen WLAN-Netzwerken vonstattengeht, wenn nur die reine Wi-Fi-Version wie bei unserem Testgerät genutzt wird. Ausprobiert haben wir es dennoch, was jedoch sehr klar zeigt, dass dies keine echte Option für unterwegs ist.

Apple iPad Air (2019) - Übersicht
Apple iPad Air (2019) - Übersicht
Apple iPad Air (2019) - Seeumrundung
Apple iPad Air (2019) - Seeumrundung
Apple iPad Air (2019) - scharfe Kurve
Apple iPad Air (2019) - scharfe Kurve
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - scharfe Kurve
Garmin Edge 500 - scharfe Kurve

Kameras - Nicht modern, aber brauchbar

Selfie mit dem iPad Air 3

Wie in den anderen aktuellen Tablets von Apple besitzt auch das iPad Air (2019) eine 7-MP-Knipse (f/2.2) an der Front, jedoch ohne TrueDepth-Sensor, sodass auf Funktionen wie den Porträtmodus, Animoji und Memoji verzichtet werden muss. Die Aufnahmen bei Tag sind ganz gut, wenn auch die Auto-HDR-Funktion nicht immer zuverlässig funktioniert.

Die Hauptkamera scheint identisch zu sein mit der aus dem iPad (2018) und stammt wohl noch aus den Restbeständen des iPhone 5S, was zu seiner Zeit anno 2013 zwar eine tolle Knipse war, aber nach heutigen Maßstäben weit weg von moderner Fotografie ist. Bei Tageslicht gelingen recht gute Aufnahmen, die eine ausgewogene Bildkomposition bieten. Nur an den etwas zu dürftigen Details und stellenweise pixeligen Kantenverläufen werden die mageren 8 MP sichtbar. Bei schwachem Umgebungslicht stößt die Optik an ihre Grenzen und kapituliert vor der Dunkelheit.

Videos werden mit beiden Kameras bestenfalls in Full HD (1.080p, 30 FPS) aufgezeichnet und liefern bei guten Lichtverhältnissen eine ordentliche Qualität.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Zubehör und Garantie - Lieferumfang umfasst das Nötigste

Der Lieferumfang des Apple iPad Air (2019) umfasst neben dem Tablet ein vergleichsweise schweres Netzteil (97 Gramm mit Kabel; 5,1 V, 2,1 A) sowie ein Lightningkabel. Die Garantie beläuft sich lediglich auf zwölf Monate, davon unberührt bleibt die gesetzliche Gewährleistungspflicht.

Mit Apple Care+ lässt sich zusätzliche technische Unterstützung sowie Hardwareschutz hinzubuchen, was den optionalen Apple Pencil miteinschließt. Das Versicherungspaket kostet einmalig 79 Euro. Im Falle eine Reparatur müssen für das iPad Air eine zusätzliche Pauschale von 49 Euro und für den Stift 29 Euro berappt werden.

Zubehör gibt es im Apple Store reichlich. Neben dem bereits erwähnten Apple Pencil 1 (99 Euro) ist auch ein Keybord-Cover (179,00 Euro) oder ein Smart-Cover (55,00 Euro) verfügbar.

Eingabegeräte & Bedienung - Apple Tablet mit Touch ID

Der kapazitive Touchscreen des Apple iPad Air 3 leistet gewohnt gute Arbeit und setzt Eingaben und Berührungen schnell und zuverlässig um. Wie im iPad (2018) wird nun auch im neuesten Spross von Apples Tablet-Riege die Eingabe mit dem Apple Pencil unterstützt. Durch das vollständig laminierte Display entsteht ein noch natürlicheres Schreibgefühl.

Neben der Onscreen-Tastatur gibt es im iPad Air nur die Möglichkeit, ein optionales Keyboard anzuschließen. Leider stand uns zum Test keines zur Verfügung, es sollte sich qualitativ und vom Schreibgefühl her aber an den älteren Produkten orientieren.

Die Tasten für die Lautstärkekontrolle und der Power-Button sitzen fest in ihren Aussparungen und verfügen über einen kurzen und präzisen Hub. Die Touch ID findet sich ebenfalls im iPad Air wieder. Wer bezüglich der Face ID skeptisch ist oder plant, das Tablet mit der ganzen Familie zu nutzen, den wird es sicherlich freuen, doch technisch ist dies ein kleiner Rückschritt. Der Fingerabdrucksensor selbst arbeitet zuverlässig und entsperrt das Tablet flott.

Display - IPS-Panel mit kleinen Abstrichen gegenüber dem Pro-Modell

Subpixelraster

Das Apple iPad Air (2019) besitzt ein 10,5 Zoll messendes IPS-Display, das mit 2.224 x 1.668 Bildpunkten auflöst und eine gute Pixeldichte von 265 PPI bietet. Aufgrund der Maße und der technischen Daten ähnelt das Panel dem des iPad Pro 10.5 sehr, während der Messung offenbart sich jedoch ein grundlegender Unterschied.

In puncto Helligkeit erreicht das iPad Air nicht die tollen Werte des 2017er Modells. Mit durchschnittlich 483 cd/m² liegt es zwar auf einem guten Niveau, jedoch deutlich unter dem des Pro 10.5, welches 625 cd/m² bietet. Die Messungen des Testgerätes mit aktiviertem Umgebungslichtsensor und bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL 50) liegen auf ähnlichem Niveau.

Während das iPad Air und das iPad (2018) bezüglich der Leuchtkraft gleichauf liegen, zeigt sich das Testgerät bei der Messung des Schwarzwertes sichtbar dunkler, was zu einem guten Kontrastverhältnis führt.

474
cd/m²
487
cd/m²
470
cd/m²
492
cd/m²
515
cd/m²
479
cd/m²
471
cd/m²
497
cd/m²
462
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 515 cd/m² Durchschnitt: 483 cd/m² Minimum: 1.9 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 515 cd/m²
Kontrast: 1256:1 (Schwarzwert: 0.41 cd/m²)
ΔE Color 1.6 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 2.8 | 0.64-98 Ø6.4
99.7% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.21
Apple iPad Air 2019
IPS, 2224x1668, 10.5
Apple iPad Air 2
IPS, 2048x1536, 9.7
Apple iPad 6 2018
IPS, 2048x1536, 9.7
Apple iPad Pro 10.5 2017
IPS, 2224x1668, 10.5
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
IPS, 2560x1600, 10.8
Samsung Galaxy Tab S4
Super AMOLED, 2560x1600, 10.5
Bildschirm
-27%
6%
9%
-112%
-12%
Helligkeit Bildmitte
515
423
-18%
530
3%
634
23%
384
-25%
474
-8%
Brightness
483
427
-12%
513
6%
625
29%
360
-25%
477
-1%
Brightness Distribution
90
92
2%
92
2%
87
-3%
84
-7%
91
1%
Schwarzwert *
0.41
0.61
-49%
0.61
-49%
0.39
5%
0.8
-95%
Kontrast
1256
693
-45%
869
-31%
1626
29%
480
-62%
DeltaE Colorchecker *
1.6
2.86
-79%
1.2
25%
1.9
-19%
6.83
-327%
2.5
-56%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.4
3.2
27%
3.9
11%
12.7
-189%
5.8
-32%
DeltaE Graustufen *
2.8
2.37
15%
1
64%
2.8
-0%
7.5
-168%
2.1
25%
Gamma
2.21 100%
2.43 91%
2.28 96%
2.26 97%
2.199 100%
2.08 106%
CCT
6944 94%
6941 94%
6588 99%
7027 93%
8544 76%
6281 103%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
88

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9689 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Die Darstellungsgenauigkeit der Farben überprüfen wir mit einem Fotospektrometer und der Analysesoftware CalMAN. Wie schon bei anderen Produkten von Apple lässt sich das Tablet beim Messen nicht dazu bewegen, den größeren Farbraum DCI-P3 anzusteuern, welcher laut Apple unterstützt wird.

Im vermessenen sRGB-Farbraum zeichnet sich das iPad Air mit einer natürlichen Farbdarstellung aus, welche kaum sichtbare Abweichungen produziert. Nur bei den Graustufen zeigt sich ein leicht erhöhter Blauanteil, der im Alltag aber nicht stört. Sobald die True-Tone-Steuerung eingeschaltet ist, verschwindet dieser auch.

Graustufen (Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 10.4 ms steigend
↘ 17.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
58 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27.6 ms steigend
↘ 30.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 93 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.6 ms).

Im Freien zahlt sich gegenüber dem iPad (2018) das volllaminierte Display des Air-Tablets aus, welches weniger mit Reflexionen zu kämpfen hat und auch von seinem stärkeren Kontrastverhältnis profitiert. Im starken Sonnenlicht sind die Einsatzmöglichkeiten jedoch begrenzt.

iPad Air im Schatten
iPad Air im Schatten
iPad Air in der Frühlingssonne
iPad Air in der Frühlingssonne

Die Blickwinkelstabilität des Apple iPad Air ist richtig gut. Bei flachen Betrachtungswinkeln wird der dargestellte Inhalt etwas wärmer, Farbinvertierungen gibt es jedoch nicht. Ebenso wenig konnten wir einen Glow-Effekt und nur ein ganz zartes Clouding am Panelrand beobachten, wenn es absolut dunkel war.

Blickwinkelstabilität des Apple iPad Air (2019)
Blickwinkelstabilität des Apple iPad Air (2019)

Leistung - Viel Power im iPad Air

Das Apple iPad Air (2019) wird vom hauseigenen A12-Bionic-Prozessor angetrieben, welcher von 3 GB LPDDR4x-Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das SoC ist bereits aus den iPhones ein guter Bekannter und sorgt für eine enorm starke Performance, die momentan nur von dem A12X aus den iPad-Pro-Modellen überboten wird.

In den Benchmarks setzt sich das Tablet im Vergleichsfeld an die Spitze und muss sich in keinem Benchmark geschlagen geben oder mit einem zweiten Platz begnügen. Der interne Speicher wird von Apple nicht näher spezifiziert und arbeitet im Passmark Mobile mit der gleichen Geschwindigkeit wie der, welcher in den iPhones steckt.

Geekbench 4.3
64 Bit Multi-Core Score
Apple iPad Air 2019
11490 Points ∼32%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (11244 - 11598, n=5)
11418 Points ∼32% -1%
Apple iPad Pro 10.5 2017
9358 Points ∼26% -19%
Samsung Galaxy Tab S4
6477 Points ∼18% -44%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
6173 Points ∼17% -46%
Apple iPad 6 2018
5952 Points ∼16% -48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1106 - 18041, n=48)
4826 Points ∼13% -58%
Apple iPad Air 2
4357 Points ∼12% -62%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (4750 - 4824, n=5)
4779 Points ∼75% 0%
Apple iPad Air 2019
4758 Points ∼75%
Apple iPad Pro 10.5 2017
3933 Points ∼62% -17%
Apple iPad 6 2018
3499 Points ∼55% -26%
Samsung Galaxy Tab S4
1893 Points ∼30% -60%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1892 Points ∼30% -60%
Apple iPad Air 2
1821 Points ∼29% -62%
Durchschnitt der Klasse Tablet (429 - 5002, n=48)
1713 Points ∼27% -64%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Apple iPad Air 2019
3347 Points ∼75%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2723 - 3347, n=5)
3060 Points ∼69% -9%
Samsung Galaxy Tab S4
2919 Points ∼66% -13%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2405 Points ∼54% -28%
Apple iPad Pro 10.5 2017
2036 Points ∼46% -39%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1372 - 3347, n=39)
1657 Points ∼37% -50%
Apple iPad 6 2018
1627 Points ∼37% -51%
Apple iPad Air 2
1400 Points ∼32% -58%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Apple iPad Air 2019
6484 Points ∼79%
Apple iPad Pro 10.5 2017
5459 Points ∼67% -16%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (4828 - 6484, n=5)
5443 Points ∼66% -16%
Samsung Galaxy Tab S4
4086 Points ∼50% -37%
Apple iPad 6 2018
3852 Points ∼47% -41%
Apple iPad Air 2
2377 Points ∼29% -63%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1885 Points ∼23% -71%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1108 - 6993, n=39)
1743 Points ∼21% -73%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Apple iPad Air 2019
5367 Points ∼91%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (4121 - 5367, n=5)
4638 Points ∼78% -14%
Apple iPad Pro 10.5 2017
3975 Points ∼67% -26%
Samsung Galaxy Tab S4
3753 Points ∼63% -30%
Apple iPad 6 2018
2955 Points ∼50% -45%
Apple iPad Air 2
2059 Points ∼35% -62%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1980 Points ∼33% -63%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1157 - 5367, n=40)
1477 Points ∼25% -72%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Apple iPad Air 2019
3493 Points ∼74%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2880 - 3493, n=5)
3129 Points ∼67% -10%
Samsung Galaxy Tab S4
2952 Points ∼63% -15%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2210 Points ∼47% -37%
Apple iPad Pro 10.5 2017
2145 Points ∼46% -39%
Apple iPad 6 2018
1690 Points ∼36% -52%
Durchschnitt der Klasse Tablet (739 - 4700, n=44)
1659 Points ∼35% -53%
Apple iPad Air 2
1449 Points ∼31% -59%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Apple iPad Air 2019
15399 Points ∼54%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (10374 - 15399, n=5)
13770 Points ∼48% -11%
Apple iPad Pro 10.5 2017
12191 Points ∼42% -21%
Apple iPad 6 2018
7253 Points ∼25% -53%
Samsung Galaxy Tab S4
3682 Points ∼13% -76%
Apple iPad Air 2
3474 Points ∼12% -77%
Durchschnitt der Klasse Tablet (165 - 28751, n=44)
3296 Points ∼11% -79%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2466 Points ∼9% -84%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Apple iPad Air 2019
8763 Points ∼65%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (6667 - 8763, n=5)
7814 Points ∼58% -11%
Apple iPad Pro 10.5 2017
5975 Points ∼44% -32%
Apple iPad 6 2018
4190 Points ∼31% -52%
Samsung Galaxy Tab S4
3753 Points ∼28% -57%
Apple iPad Air 2
2651 Points ∼20% -70%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2404 Points ∼18% -73%
Durchschnitt der Klasse Tablet (207 - 13454, n=44)
2147 Points ∼16% -75%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Apple iPad Air 2019
3312 Points ∼79%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2960 - 3312, n=5)
3114 Points ∼74% -6%
Samsung Galaxy Tab S4
2952 Points ∼70% -11%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2416 Points ∼57% -27%
Apple iPad Pro 10.5 2017
2027 Points ∼48% -39%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1654 - 3312, n=58)
1504 Points ∼36% -55%
Apple iPad Air 2
1478 Points ∼35% -55%
Apple iPad 6 2018
1439 Points ∼34% -57%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Apple iPad Air 2019
5760 Points ∼91%
Apple iPad Pro 10.5 2017
4537 Points ∼71% -21%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (3712 - 5760, n=5)
4389 Points ∼69% -24%
Apple iPad 6 2018
3682 Points ∼58% -36%
Samsung Galaxy Tab S4
3682 Points ∼58% -36%
Apple iPad Air 2
2383 Points ∼37% -59%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1646 Points ∼26% -71%
Durchschnitt der Klasse Tablet (995 - 5760, n=58)
1241 Points ∼20% -78%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Apple iPad Air 2019
4949 Points ∼90%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (3514 - 4949, n=5)
4005 Points ∼73% -19%
Apple iPad Pro 10.5 2017
3558 Points ∼65% -28%
Samsung Galaxy Tab S4
3490 Points ∼63% -29%
Apple iPad 6 2018
2735 Points ∼50% -45%
Apple iPad Air 2
2098 Points ∼38% -58%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
1771 Points ∼32% -64%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1092 - 4949, n=64)
1083 Points ∼20% -78%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Apple iPad Air 2019
3180 Points ∼75%
Samsung Galaxy Tab S4
2952 Points ∼70% -7%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2713 - 3184, n=5)
2407 Points ∼57% -24%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2366 Points ∼56% -26%
Apple iPad Pro 10.5 2017
1960 Points ∼47% -38%
Apple iPad 6 2018
1535 Points ∼36% -52%
Apple iPad Air 2
1445 Points ∼34% -55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (793 - 3184, n=60)
1440 Points ∼34% -55%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Apple iPad Air 2019
10647 Points ∼100%
Apple iPad Pro 10.5 2017
7212 Points ∼68% -32%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (7055 - 10647, n=5)
7095 Points ∼67% -33%
Apple iPad 6 2018
6095 Points ∼57% -43%
Samsung Galaxy Tab S4
3682 Points ∼35% -65%
Apple iPad Air 2
3534 Points ∼33% -67%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2392 Points ∼22% -78%
Durchschnitt der Klasse Tablet (42 - 10647, n=60)
1790 Points ∼17% -83%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Apple iPad Air 2019
6997 Points ∼98%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (5205 - 6997, n=5)
4938 Points ∼69% -29%
Apple iPad Pro 10.5 2017
4521 Points ∼63% -35%
Apple iPad 6 2018
3672 Points ∼51% -48%
Samsung Galaxy Tab S4
3490 Points ∼49% -50%
Apple iPad Air 2
2676 Points ∼37% -62%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2386 Points ∼33% -66%
Durchschnitt der Klasse Tablet (53 - 6997, n=64)
1388 Points ∼19% -80%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Apple iPad Air 2019
27663 Points ∼32%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (27400 - 27717, n=5)
27548 Points ∼32% 0%
Apple iPad Pro 10.5 2017
19534 Points ∼23% -29%
Samsung Galaxy Tab S4
19037 Points ∼22% -31%
Apple iPad 6 2018
15499 Points ∼18% -44%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
14456 Points ∼17% -48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3675 - 51374, n=148)
13376 Points ∼15% -52%
Apple iPad Air 2
10379 Points ∼12% -62%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (159735 - 162695, n=5)
160619 Points ∼30% 0%
Apple iPad Air 2019
160399 Points ∼30%
Apple iPad Pro 10.5 2017
110148 Points ∼21% -31%
Apple iPad 6 2018
62626 Points ∼12% -61%
Samsung Galaxy Tab S4
56368 Points ∼11% -65%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
35076 Points ∼7% -78%
Apple iPad Air 2
31542 Points ∼6% -80%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2109 - 194856, n=148)
20428 Points ∼4% -87%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Apple iPad Air 2019
77626 Points ∼33%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (77128 - 77626, n=5)
77462 Points ∼33% 0%
Apple iPad Pro 10.5 2017
54237 Points ∼23% -30%
Samsung Galaxy Tab S4
39260 Points ∼17% -49%
Apple iPad 6 2018
37372 Points ∼16% -52%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
26634 Points ∼11% -66%
Apple iPad Air 2
21707 Points ∼9% -72%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2411 - 106954, n=149)
16074 Points ∼7% -79%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Apple iPad Air 2019
261 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (226 - 274, n=5)
249 fps ∼2% -5%
Apple iPad Pro 10.5 2017
225 fps ∼2% -14%
Apple iPad 6 2018
125 fps ∼1% -52%
Apple iPad 6 2018
118 fps ∼1% -55%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
93 fps ∼1% -64%
Apple iPad Air 2
70.4 fps ∼1% -73%
Samsung Galaxy Tab S4
69 fps ∼1% -74%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.2 - 451, n=174)
32.2 fps ∼0% -88%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Apple iPad Air 2019
59.9 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (59.5 - 60, n=5)
59.9 fps ∼2% 0%
Apple iPad 6 2018
59.7 fps ∼2% 0%
Apple iPad 6 2018
59 fps ∼2% -2%
Apple iPad Pro 10.5 2017
59 fps ∼2% -2%
Samsung Galaxy Tab S4
58 fps ∼2% -3%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
57 fps ∼2% -5%
Apple iPad Air 2
52.1 fps ∼2% -13%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3.7 - 120, n=178)
20.9 fps ∼1% -65%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Apple iPad Air 2019
139 fps ∼25%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (107 - 139, n=5)
123 fps ∼22% -12%
Apple iPad Pro 10.5 2017
109 fps ∼20% -22%
Apple iPad 6 2018
62.6 fps ∼11% -55%
Apple iPad 6 2018
58.9 fps ∼11% -58%
Samsung Galaxy Tab S4
60 fps ∼11% -57%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
41 fps ∼7% -71%
Apple iPad Air 2
37.6 fps ∼7% -73%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 220, n=112)
21.3 fps ∼4% -85%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (58.5 - 60, n=5)
59.3 fps ∼16% +1%
Apple iPad Air 2019
58.5 fps ∼16%
Apple iPad Pro 10.5 2017
58 fps ∼16% -1%
Apple iPad 6 2018
40.9 fps ∼11% -30%
Apple iPad 6 2018
40.3 fps ∼11% -31%
Samsung Galaxy Tab S4
36 fps ∼10% -38%
Apple iPad Air 2
27 fps ∼7% -54%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
27 fps ∼7% -54%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.9 - 110, n=115)
14.7 fps ∼4% -75%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad Air 2019
96 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (62 - 96, n=4)
78.8 fps ∼2% -18%
Apple iPad Pro 10.5 2017
63 fps ∼1% -34%
Apple iPad 6 2018
42.7 fps ∼1% -56%
Samsung Galaxy Tab S4
41 fps ∼1% -57%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
28 fps ∼1% -71%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 173, n=61)
20.7 fps ∼0% -78%
Apple iPad Air 2
17.9 fps ∼0% -81%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (48 - 60, n=4)
54.5 fps ∼2% +6%
Apple iPad Air 2019
51.2 fps ∼1%
Apple iPad Pro 10.5 2017
43 fps ∼1% -16%
Apple iPad 6 2018
27.3 fps ∼1% -47%
Samsung Galaxy Tab S4
22 fps ∼1% -57%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
16 fps ∼0% -69%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 95, n=61)
12.8 fps ∼0% -75%
Apple iPad Air 2
11.5 fps ∼0% -78%
GFXBench
High Tier Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (26.4 - 59, n=4)
38.1 fps ∼56% +44%
Apple iPad Air 2019
26.4 fps ∼39%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 49, n=11)
13.7 fps ∼20% -48%
Apple iPad 6 2018
12.3 fps ∼18% -53%
Samsung Galaxy Tab S4
8.9 fps ∼13% -66%
Apple iPad Air 2
6.1 fps ∼9% -77%
2560x1440 High Tier Offscreen
Apple iPad Air 2019
26.3 fps ∼50%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (16.3 - 26.3, n=4)
21.2 fps ∼40% -19%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1 - 51.1, n=11)
15.3 fps ∼29% -42%
Apple iPad 6 2018
10.8 fps ∼21% -59%
Samsung Galaxy Tab S4
9.3 fps ∼18% -65%
Apple iPad Air 2
5.3 fps ∼10% -80%
Normal Tier Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (40.4 - 59, n=4)
46.9 fps ∼50% +16%
Apple iPad Air 2019
40.4 fps ∼43%
Apple iPad 6 2018
20 fps ∼21% -50%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 58, n=11)
19.6 fps ∼21% -51%
Samsung Galaxy Tab S4
14 fps ∼15% -65%
Apple iPad Air 2
9.5 fps ∼10% -76%
1920x1080 Normal Tier Offscreen
Apple iPad Air 2019
70.5 fps ∼52%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (36.8 - 70.5, n=4)
54.6 fps ∼41% -23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.8 - 134, n=11)
41.2 fps ∼31% -42%
Apple iPad 6 2018
30.8 fps ∼23% -56%
Samsung Galaxy Tab S4
25 fps ∼19% -65%
Apple iPad Air 2
14.2 fps ∼11% -80%
off screen Car Chase Offscreen
Apple iPad Air 2019
62.8 fps ∼16%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (38 - 62.8, n=4)
48.7 fps ∼12% -22%
Apple iPad 6 2018
26.8 fps ∼7% -57%
Samsung Galaxy Tab S4
25 fps ∼6% -60%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
16 fps ∼4% -75%
Durchschnitt der Klasse Tablet (7.3 - 107, n=41)
14 fps ∼4% -78%
on screen Car Chase Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (31 - 58, n=4)
39 fps ∼27% +9%
Apple iPad Air 2019
35.8 fps ∼25%
Apple iPad 6 2018
17.9 fps ∼12% -50%
Samsung Galaxy Tab S4
13 fps ∼9% -64%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
9.3 fps ∼6% -74%
Durchschnitt der Klasse Tablet (7.3 - 47, n=41)
8 fps ∼6% -78%
AnTuTu v7 - Total Score
Apple iPad Air 2019
370545 Points ∼65%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (302955 - 370545, n=4)
347775 Points ∼61% -6%
Samsung Galaxy Tab S4
201881 Points ∼36% -46%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
175581 Points ∼31% -53%
Apple iPad 6 2018
170921 Points ∼30% -54%
Durchschnitt der Klasse Tablet (20856 - 566378, n=27)
159337 Points ∼28% -57%
BaseMark OS II
Web
Apple iPad Air 2019
1734 Points ∼85%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (1711 - 1734, n=5)
1726 Points ∼85% 0%
Apple iPad 6 2018
1628 Points ∼80% -6%
Apple iPad Air 2
1263 Points ∼62% -27%
Samsung Galaxy Tab S4
1218 Points ∼60% -30%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
913 Points ∼45% -47%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 2034, n=105)
748 Points ∼37% -57%
Graphics
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (15614 - 15969, n=5)
15755 Points ∼55% +1%
Apple iPad Air 2019
15614 Points ∼54%
Apple iPad 6 2018
6760 Points ∼23% -57%
Samsung Galaxy Tab S4
6080 Points ∼21% -61%
Apple iPad Air 2
4920 Points ∼17% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 28853, n=105)
2291 Points ∼8% -85%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2284 Points ∼8% -85%
Memory
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
3108 Points ∼49% +48%
Samsung Galaxy Tab S4
2900 Points ∼46% +38%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (1815 - 4169, n=5)
2684 Points ∼43% +28%
Apple iPad Air 2019
2095 Points ∼33%
Apple iPad 6 2018
1334 Points ∼21% -36%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 5423, n=105)
1052 Points ∼17% -50%
Apple iPad Air 2
832 Points ∼13% -60%
System
Apple iPad Air 2019
12591 Points ∼76%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (11675 - 12591, n=5)
12077 Points ∼73% -4%
Apple iPad 6 2018
6820 Points ∼41% -46%
Samsung Galaxy Tab S4
5537 Points ∼34% -56%
Apple iPad Air 2
4104 Points ∼25% -67%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
3639 Points ∼22% -71%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 16467, n=105)
2449 Points ∼15% -81%
Overall
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (4895 - 6097, n=5)
5396 Points ∼64% +4%
Apple iPad Air 2019
5169 Points ∼61%
Samsung Galaxy Tab S4
3302 Points ∼39% -36%
Apple iPad 6 2018
3163 Points ∼37% -39%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
2204 Points ∼26% -57%
Apple iPad Air 2
1967 Points ∼23% -62%
Durchschnitt der Klasse Tablet (150 - 8450, n=105)
1273 Points ∼15% -75%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score
Apple iPad Air 2019
2873 Points ∼54%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2407 - 2873, n=5)
2680 Points ∼51% -7%
Apple iPad 6 2018
1693 Points ∼32% -41%
Durchschnitt der Klasse Tablet (426 - 5300, n=15)
1680 Points ∼32% -42%
Apple iPad Air 2
754 Points ∼14% -74%

Legende

 
Apple iPad Air 2019 Apple A12 Bionic, Apple A12 Bionic GPU, 64 GB eMMC Flash
 
Apple iPad Pro 10.5 2017 Apple A10X Fusion, Apple A10X Fusion GPU / PowerVR, Toshiba THGBX669D4LLDXG 64 GB NAND
 
Apple iPad 6 2018 Apple A10 Fusion, Apple A10 Fusion GPU / PowerVR, 32 GB NVMe
 
Samsung Galaxy Tab S4 Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro HiSilicon Kirin 960, ARM Mali-G71 MP8, 64 GB eMMC Flash
 
Apple iPad Air 2 Apple A8X, PowerVR GXA6850, 128 GB eMMC Flash

Das Surfen im Web geht mit dem iPad Air geschmeidig von der Hand und stellt das Apple Tablet vor keine Herausforderung. In den Benchmarks ruht es auch in diesem Bereich unangefochten an erster Stelle.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (110 - 110, n=2)
110 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet (110 - 110, n=2)
110 Points ∼100% 0%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
109.573 Points ∼100%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (155 - 161, n=5)
158 Points ∼100% +1%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
156 Points ∼99%
Durchschnitt der Klasse Tablet (24 - 182, n=16)
81.6 Points ∼52% -48%
Apple iPad 6 2018 (Safari Mobile 10)
79 Points ∼50% -49%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
77 Points ∼49% -51%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
68 Points ∼43% -56%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
123 runs/min ∼100%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (123 - 124, n=3)
123 runs/min ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet (18.8 - 132, n=6)
85.2 runs/min ∼69% -31%
Apple iPad 6 2018 (IOS 12.1.1)
65.5 (min: 64, max: 67) runs/min ∼53% -47%
Octane V2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (41367 - 43280, n=5)
42486 Points ∼100% +2%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
41770 Points ∼98%
Apple iPad Pro 10.5 2017 (Safari Mobile 10)
30333 Points ∼71% -27%
Apple iPad 6 2018 (Safari Mobile 11.3)
27967 Points ∼66% -33%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
12897 Points ∼30% -69%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
11854 Points ∼28% -72%
Apple iPad Air 2 (Safari 9.0 Mobile)
10512 Points ∼25% -75%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 45734, n=166)
6736 Points ∼16% -84%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (603 - 43092, n=177)
9253 ms * ∼100% -1338%
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro (Chrome 68.0.3440.91)
3575.4 ms * ∼39% -456%
Samsung Galaxy Tab S4 (Samsung Browser 8.0)
2644.7 ms * ∼29% -311%
Apple iPad Air 2 (Safari 9.0 Mobile)
2396 ms * ∼26% -272%
Apple iPad 6 2018 (Safari Mobile 11.3)
1025.5 ms * ∼11% -59%
Apple iPad Pro 10.5 2017 (Safari Mobile 10)
972.7 ms * ∼11% -51%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
643.5 ms * ∼7%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (603 - 644, n=5)
622 ms * ∼7% +3%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele - Viel Potenzial, aber auch sehr unhandlich

Die Apple A12 GPU sorgt für viel Grafikpower und lässt die Darstellung von allen Spielen aus dem App Store problemlos zu, ohne dabei irgendwelche Kompromisse eingehen zu müssen. Mit unserem Partner GameBench haben wir uns ein paar Titel genauer angeschaut und konnten dabei keine echten Einschränkungen feststellen. Das anspruchsvolle Game PUBG Mobile zeigt sich dabei weitestgehend stabil, was die Frameraten in höchster Auflösung angeht, nur zu Beginn konnten wir ein paar Mikroruckler wahrnehmen.

Als Manko beim Spielen machen wir da viel mehr die Größe und das Gewicht des Tablets aus. Nur in den Händen gehalten, kann es auf Dauer sehr schwer werden. Wer einfach mehr Bildfläche als auf einem Smartphone möchte, sollte einen Blick auf das iPad Mini 5 werfen, das über das gleiche SoC verfügt, aber wesentlich handlicher ist. Die Lautsprecher geben einen recht kräftigen Klang aus und die Sensoren arbeiten einwandfrei.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
PUBG Mobile
0102030405060Tooltip
; 0.11.0: Ø39 (6-59)
Dead Trigger 2
0102030405060Tooltip
; 1.5.5: Ø59.3 (56-60)

Emissionen - iPad mit Klinkenanschluss

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des Apple iPad Air (2019) sind zu jeder Zeit unbedenklich und steigen selbst unter andauernder Last maximal auf 36,1 °C, was auch bei einer Kontaktmessung im Hotspot auf einem ähnlichen Niveau (35,9 °C) liegt.

Mit dem GFXBench Akkutest überprüfen wir das Verhalten des SoC bei andauernder Last. Dabei wird das jeweilige Benchmark-Szenario dreißigmal hintereinander wiederholt. Im älteren T-Rex-Test hat das Apple Tablet keine Probleme und liefert eine sehr konstante Performance bis zum Schluss. Im Manhattan-Test, welcher unter iOS die Metal-API nutzt, sieht das schon anders aus. Hier fällt die Leistung des SoC fast kontinuierlich etwas ab und verliert knapp zehn Prozent.

T-Rex
Manhattan 3.1
Max. Last
 32.8 °C32.3 °C35.4 °C 
 32.2 °C33.8 °C36.1 °C 
 30.7 °C32.6 °C35.4 °C 
Maximal: 36.1 °C
Durchschnitt: 33.5 °C
33.3 °C34.1 °C32.9 °C
33.1 °C33.6 °C34.7 °C
32.5 °C33.3 °C32 °C
Maximal: 34.7 °C
Durchschnitt: 33.3 °C
Netzteil (max.)  41.4 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 36.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Pink-Noise-Amplituden
Pink-Noise-Amplituden

Die beiden Lautsprecher des Apple iPad Air (2019) flankieren den Lightning-Anschluss und liefern einen vergleichsweise satten Sound. Von Stereoklang darf hier aber nicht gesprochen werden, vielmehr ist der zweite Lautsprecher dazu da, auch dann noch Töne auszugeben, wenn der andere im Querformat mal verdeckt wird.

Besonders positiv zeigt sich die Wiedergaben der Mitten, selbst tiefere Mitteltöne sind noch hörbar. Der obere Bassbereich ist zwar vorhanden, liegt aber außerhalb des hörbaren Bereichs. Im Test empfinden wir die Klangwiedergabe als recht gefällig mit überraschend viel Tiefgang, die Hochtöne sind jedoch etwas zu kräftig, weshalb ihre Wiedergabe oft zu präsent ist und bei hohen Lautstärken ein metallischer Klang entstehen kann.

Wer den Ton über externe Quellen wiedergeben möchte, der kann entweder auf Bluetooth oder die Audioklinke (3,5 mm) zurückgreifen. Letztere ist für Klangenthusiasten eher zu empfehlen, da sie ein breiteres Frequenzspektrum bedient, die passenden Empfangsgeräte und Audioquellen vorausgesetzt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.5372523.732.93125.830.74022.231.95033.129.26326.629.98024.235.810023.347.312521.854.416022.561.220018.26025016.361.631515.663.440015.166.850014.168.763013.97080013.672.4100014.873.1125013.674.6160013.676.6200013.875.7250014.377.8315014.680.2400014.582.2500014.683.2630014.886.8800014.684.41000014.980.11250014.973.91600014.970.2SPL26.692.5N0.892.9median 14.8median 73.1Delta1.58.131.641.125.436.925.335.832.934.533.630.731.632.128.429.92742.520.850.12253.221.357.520.863.921.265.219.465.819.567.217.769.117.967.317.872.617.375.717.477.916.777.717.274.418.275.117.970.717.667.917.763.917.855.917.956.418.158.818.260.93084.61.359.1median 17.9median 65.81.37.5hearing rangehide median Pink NoiseApple iPad Air 2019Apple iPad Pro 10.5 2017
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPad Air 2019 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (92.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (13.4% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 8% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 89% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 10% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 87% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple iPad Pro 10.5 2017 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.4% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 14% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 81% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 16% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 80% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Lange Laufzeiten und lahmes Laden

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des iPad Air (2019) ist im Leerlauf überraschend hoch, vor allem im Vergleich zum iPad Pro 10.5, dessen Display heller sein kann. Unter Last liegen die beiden Apple-Tablets relativ gleich auf. In allen Belangen sparsamer zeigt sich das Galaxy Tab S4, das aber auch mit einem kleineren Akku auskommen muss.

Als kleines Ärgernis entpuppt sich das klobige Netzteil, dessen Leistung sehr knapp bemessen ist und das relativ viel Zeit (rund 6,5 Stunden) benötigt, um das Tablet einmal vollständig aufzuladen. Außerdem entwickelt das modulare Netzteil vergleichsweise hohe Oberflächentemperaturen. Unter Last konnten wir bis zu 41,4 °C messen. Das ist zwar noch unbedenklich, aber wenn im Sommer die Temperaturen steigen, könnte das Netzteil richtig heiß werden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.16 Watt
Idledarkmidlight 2.18 / 6.4 / 6.43 Watt
Last midlight 7.48 / 10.65 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Apple iPad Air 2019
8134 mAh
Apple iPad Pro 10.5 2017
8134 mAh
Apple iPad 6 2018
 mAh
Samsung Galaxy Tab S4
7300 mAh
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
7500 mAh
Apple iPad Air 2
 mAh
Stromverbrauch
6%
-27%
32%
-19%
14%
Idle min *
2.18
1.44
34%
2.2
-1%
1.76
19%
3.3
-51%
1.2
45%
Idle avg *
6.4
6.12
4%
7.8
-22%
4.22
34%
4.2
34%
5.1
20%
Idle max *
6.43
6.14
5%
7.9
-23%
4.25
34%
7
-9%
5.4
16%
Last avg *
7.48
8.55
-14%
12.6
-68%
4.52
40%
10.4
-39%
7.9
-6%
Last max *
10.65
10.62
-0%
12.8
-20%
7.35
31%
13.8
-30%
11.1
-4%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeiten fallen richtig gut aus und liegen sogar über den Angaben des Herstellers. Dabei setzt sich das Apple-Tablet im Vergleich knapp vor die Android-Konkurrenz, welche aber auch beide kleinere Akkus besitzen.

Die beste Vergleichbarkeit liefern die Tests bei angepasster Displayhelligkeit (150 cd/m²). Im WLAN-Test hält das iPad Air (2019) über zwölf Stunden durch und setzt sich knapp an die Spitze des Vergleichsfeldes. Bei der Videoschleife ist das Galaxy Tab S4 etwas ausdauernder.

Für ein Tablet liefert das iPad Air richtig gute Laufzeiten, egal in welchem Nutzungsszenario. Ärgerlich sind nur die langen Ladezeiten, die sich aber mit einem stärkeren Netzteil verkürzen lassen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
25h 01min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Safari Mobile 12)
12h 18min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 24min
Last (volle Helligkeit)
3h 34min
Apple iPad Air 2019
8134 mAh
Apple iPad Pro 10.5 2017
8134 mAh
Apple iPad 6 2018
 mAh
Samsung Galaxy Tab S4
7300 mAh
Huawei MediaPad M5 10.8 Pro
7500 mAh
Apple iPad Air 2
 mAh
Akkulaufzeit
4%
-9%
-8%
-8%
-9%
Idle
1501
2036
36%
1227
-18%
1254
-16%
1364
-9%
H.264
684
629
-8%
735
7%
629
-8%
562
-18%
WLAN
738
693
-6%
714
-3%
495
-33%
670
-9%
Last
214
199
-7%
185
-14%
245
14%
220
3%
212
-1%
WLAN (alt)
630

Pro

+ gute Verarbeitung
+ rasantes SoC
+ Audioklinke
+ gutes IPS-Display
+ starke Akkulaufzeiten
+ Pencil-Support

Contra

- knapper Lieferumfang
- schweres und schwaches Netzeil
- teueres Zubehör

Fazit - iPad Air als künstlicher Lückenfüller

Im Test: Apple iPad Air (2019)
Im Test: Apple iPad Air (2019)

Das Apple iPad Air (2019) positioniert sich zwischen dem iPad Pro 11 und dem iPad (2018) und tritt preislich in direkte Konkurrenz zu den aktuellen Highend-Tablets mit Android. Im Gegensatz zum Einstiegs-iPad bietet es ein größeres, vollständig laminiertes Display, mehr Speicher und ein stärkeres SoC und dies für glatte 200 Euro Aufpreis.

Technisch liefert Apple ein weiteres tolles Tablet, dass sich keine echten Patzer leistet und auf bewährte Technik der vergangenen Jahre setzt. Für den Verbraucher wird die Modellpalette dadurch aber immer schwerer zu durchschauen, was mit dem gleichzeitigen Einsatz mehrerer Pencil-Generationen zusätzlich erschwert wird.

Das Apple iPad Air (2019) vereint ein modernes SoC mit bewährter Technik.

Der knappe Lieferumfang, teures Zubehör und lange Ladezeiten sind wohl die größten Kritikpunkte an dem Tablet. In der Alltagsnutzung fällt dies aber kaum ins Gewicht. Durch den niedrigeren Einstiegspreis, Touch ID und eine Audioklinke ist das iPad Air immer noch ein sehr attraktives Produkt.

Apple iPad Air 2019 - 11.04.2019 v6
Daniel Schmidt

Gehäuse
83%
Tastatur
71 / 80 → 89%
Pointing Device
95%
Konnektivität
35 / 65 → 54%
Gewicht
84 / 40-88 → 91%
Akkulaufzeit
94%
Display
90%
Leistung Spiele
76 / 68 → 100%
Leistung Anwendungen
82 / 76 → 100%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
71 / 91 → 78%
Kamera
59 / 85 → 70%
Durchschnitt
79%
91%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Apple iPad Air (2019) Tablet
Autor: Daniel Schmidt, 12.04.2019 (Update: 15.04.2019)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.