Notebookcheck Logo

Test Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3) LTE Tablet – Kleines Tablet oder riesiges Smartphone?

Zwergfunker. Das Lenovo Tab M8 der dritten Generation ist mit seinem handlichen 8-Zoll-Format nicht nur toll für Kinder geeignet, die Nutzenden können es auf Wunsch sogar zum Telefonieren verwenden. Ob das günstige Pad auch ansonsten den Alltag gut meistert?
Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3)


Lenovo Tab M8 (3rd Gen) (Tab M Serie)
Prozessor
Mediatek Helio P22T MT8768T 8 x 2.3 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
3 GB 
Bildschirm
8.00 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel 189 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 20 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm audio jack, Card Reader: microSD, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, proximity
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.0, 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B20/​B38/​B40), 3G (B1/​B2/​B5/​B8), 2G (B2/​B3/​B5/​B8), LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.15 x 199.1 x 121
Akku
5000 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 11
Kamera
Primary Camera: 5 MPix AF
Secondary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: mono speaker, charger, USB cable, 24 Monate Garantie, telephone mode, Lüfterlos
Gewicht
305 g
Preis
175 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
80.8 %
01.2023
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
Helio P22T MT8768T, PowerVR GE8320
305 g8.15 mm8.00"1280x800
79.7 %
08.2021
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
Helio P22T MT8768T, PowerVR GE8320
366 g8 mm8.70"1340x800
80.4 %
01.2023
Amazon Fire HD 8 2022
MT8169A, Mali-G52 MP2
337 g9.7 mm8.00"1280x800
81 %
01.2020
Lenovo Tab M8 HD
Helio A22 MT6762M, PowerVR GE8320
305 g8.2 mm8.00"1280x800

Gehäuse und Ausstattung – Metallrückseite beim Tab M8 2022

Das Lenovo Tab M8 2022 ist die dritte Iteration des günstigen und handlichen Lenovo-Tablets, das man schon für deutlich unter 200 Euro bekommt. Lenovo hat eine WiFi und eine LTE-Variante aufgelegt, wir testen die Variante, die auch das Mobilfunknetz nutzen kann, weil sie eine interessante Besonderheit hat: Man kann mit dem 8-Zoll-Tablet auch telefonieren.

Das Gehäuse hat sich im Vergleich zur 2. Generation optisch kaum verändert, ist aber etwas schmäler geworden, was durch noch dünnere Ränder um den Bildschirm erreicht wurde. Weiterhin gibt es eine recht stabile Metallrückseite, das Tablet lässt sich nur etwas verwinden und knarzt dann leise, wirkt aber insgesamt sehr robust. Mit 305 Gramm ist es sehr leicht.

32 GB Massenspeicher sind knapp bemessen, immerhin kann man aber auch eine microSD nutzen, um Daten auszulagern. Der Leser zeigt sich in unserem Test mit der Referenz-microSD-Karte Angelbird V60 allerdings etwas zäh bei Kopiervorgängen. Vor allem das Schreiben auf die Karte funktioniert relativ langsam.

Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3)
Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3)
Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3)

Größenvergleich

212.5 mm 124.7 mm 8 mm 366 g202 mm 137 mm 9.7 mm 337 g199.1 mm 121 mm 8.15 mm 305 g199 mm 129 mm 8.2 mm 305 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash (Toshiba Exceria Pro M501)
53.2 MB/s +204%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
20.6 MB/s +18%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
17.5 MB/s

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Lenovo Tab M8 (3rd Gen) PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB: Ø23.8 (12.8-39.1)
Samsung Galaxy Tab A7 Lite PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Toshiba Exceria Pro M501: Ø34.8 (22.7-43.5)
Amazon Fire HD 8 2022 Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø29.4 (20.1-35.9)
Lenovo Tab M8 (3rd Gen) PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB: Ø75.8 (13.3-83.9)
Samsung Galaxy Tab A7 Lite PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Toshiba Exceria Pro M501: Ø76.1 (48.6-80.9)
Amazon Fire HD 8 2022 Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø72.9 (34.2-84.6)

Kommunikation, Software und Bedienung – Kann angerufen werden

Das Lenovo Tab M8 3rd Gen zeigt in unserem WLAN-Test stabile Übertragungsraten. Mit dem Referenzrouter Asus ROG Rapture AXE11000 ergeben sich zudem Geschwindigkeiten, die auf gutem Niveau für ein WiFi-5-Gerät sind.

Man kann aber in die von uns geteste LTE-Version auch eine SIM-Karte einlegen. Dann bekommt man gute Signalstärke, selbst in Gebäuden. Wer das mobile Internet auch im Ausland nutzen möchte, der sollte sich vor der Abreise genau informieren, viele LTE-Frequenzen werden nämlich nicht unterstützt.

Sogar eine Telefonfunktion bietet das 8-Zoll-Tablet. Man kann dafür entweder ein Headset anschließen oder direkt über das Tablet telefonieren, dann aber nur per Lautsprecher und Freisprechmikrofon. Die Gesprächsqualität gefällt uns in einem kurzen Testgespräch recht gut. Zudem kann das LTE-Tablet auch per Satellitenortung seine Position bestimmen.

Lenovo installiert Android 11 vor, setzt auf ein recht pures System ohne große Veränderungen und installiert auch keine Drittanbierter-Apps. Die Sicherheitspatches stammen zum Testzeitpunkt vom November 2022 und brauchen damit wieder mal ein Update.

Die Bedienung über den 60-Hz-Touchscreen ist meist präzise, allerdings nicht immer reaktiv, da das System oft ruckelt oder einen Moment braucht, um Eingaben zu verarbeiten. Selbst im Menü bleibt das Tablet nicht immer vom Stottern verschont, bei aufwändigeren Apps wird die Bedienung sehr zäh.

Einen Fingerabdrucksensor gibt es nicht, man kann lediglich Gesichtserkennung als biometrische Entsperrmethode nutzen. Diese funktioniert bei gutem Licht einigermaßen gut, allerdings dauert es einen Moment, bis das Gesicht erkannt wird. Durch die reine Software-Lösung ist diese Methode auch gegenüber Manipulationen nicht so sicher.

Networking
iperf3 transmit AX12
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash
293 (287min - 299max) MBit/s
Lenovo Tab M8 HD
PowerVR GE8320, Helio A22 MT6762M, 32 GB eMMC Flash
271 (183min - 335max) MBit/s
iperf3 receive AX12
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash
342 (312min - 367max) MBit/s
Lenovo Tab M8 HD
PowerVR GE8320, Helio A22 MT6762M, 32 GB eMMC Flash
294 (256min - 307max) MBit/s
iperf3 receive AXE11000
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
349 (337min - 355max) MBit/s +11%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash
315 (289min - 337max) MBit/s
iperf3 transmit AXE11000
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
374 (360min - 392max) MBit/s +2%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
PowerVR GE8320, Helio P22T MT8768T, 32 GB eMMC Flash
366 (351min - 381max) MBit/s
020406080100120140160180200220240260280300320340360380Tooltip
Lenovo Tab M8 (3rd Gen); iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø315 (289-337)
Lenovo Tab M8 (3rd Gen); iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø366 (351-381)

Kameras – Einfache Ausstattung

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Aufgrund des knappen Budgets muss sich auch das Tab M8 2022 mit sehr einfachen Kameras begnügen: Eine 5-Megapixel-Linse an der Rückseite dient als Hauptkamera und macht wenig detaillierte Fotos mit nur geringer Dynamik und Schärfe. Wenn das Licht schummrig wird und die Kontraste ansteigen, wird das Bild noch unschärfer und in dunklen Bereichen ist meist nichts mehr zu sehen.

Auch beim Laborbild zeigt sich die geringe Schärfe der Kamera, zudem ist Text teils kaum mehr lesbar. Bei 1 Lux Beleuchtungsstärke verschwinden die Bildmotive komplett.

Videos sind in 1080p und 30 fps möglich. Allerdings zeigt sich der Autofokus langsam und die Bildqualität ist insgesamt sehr mäßig.

An der Front gibt es einen ebenfalls sehr einfachen 2-Megapixel-Sensor als Kamera. Für geringe Ansprüche sind die Selfies brauchbar, aber oft etwas düster und wenig detailliert.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera PflanzeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
ColorChecker
11 ∆E
10.8 ∆E
16 ∆E
9.7 ∆E
14.7 ∆E
4.8 ∆E
10.7 ∆E
8.5 ∆E
8.1 ∆E
3.3 ∆E
7.6 ∆E
8.6 ∆E
3 ∆E
8.5 ∆E
5.1 ∆E
3.2 ∆E
7.3 ∆E
9.7 ∆E
3.3 ∆E
6 ∆E
10 ∆E
10.4 ∆E
4 ∆E
10 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab M8 (3rd Gen): 8.09 ∆E min: 3.05 - max: 16.03 ∆E
ColorChecker
29.6 ∆E
55.1 ∆E
39.8 ∆E
34.8 ∆E
45.6 ∆E
62.4 ∆E
54.2 ∆E
36.1 ∆E
44.2 ∆E
29 ∆E
65.1 ∆E
64.1 ∆E
31.1 ∆E
47.7 ∆E
37.8 ∆E
76.8 ∆E
44.6 ∆E
42 ∆E
94.3 ∆E
71.4 ∆E
52.5 ∆E
36.9 ∆E
23.8 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab M8 (3rd Gen): 47.17 ∆E min: 13.46 - max: 94.33 ∆E

Display – Klassentypische Ausstattung

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Sonderlich viel Helligkeit kann man von relativ günstigen Tabletscreens ohnehin nicht erwarten. Das IPS-Panel im Tab M8 2022 zählt aber mit durchschnittlich 330 cd/m² auch im Vergleich zu anderen Tablets zu den eher dunklen Bildschirmen. Das macht einen Einsatz im Freien schwierig, für Innenräume reicht es meist aus.

Die Auflösung von 1.280 x 800 Pixel ist klassenüblich, sorgt aber dennoch für etwas verwaschene Bilder. Beim Streamen muss man zudem damit leben, dass das Tablet keine Widevine-Zertifizierung besitzt und somit Inhalte nicht in HD angezeigt werden können.

Durch den hohen Schwarzwert fällt auch das Kontrastverhältnis deutlich ab und Farben wirken auf dem Display sehr flau. Ein Farbstich ist bei den Graustufen sichtbar. Alle Brauntöne werden zudem deutlich verfälscht dargestellt.

Immerhin stellen wir aber kein PWM fest, sodass auch Personen mit dem Tablet gut klarkommen sollten, die empfindlich auf Flackern reagieren.

334
cd/m²
340
cd/m²
338
cd/m²
328
cd/m²
353
cd/m²
303
cd/m²
325
cd/m²
358
cd/m²
290
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 358 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 329.9 cd/m² Minimum: 4.4 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 353 cd/m²
Kontrast: 552:1 (Schwarzwert: 0.64 cd/m²)
ΔE Color 6.5 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 7.3 | 0.57-98 Ø5.2
84.6% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.118
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
IPS, 1280x800, 8.00
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
TFT, 1340x800, 8.70
Amazon Fire HD 8 2022
LCD, 1280x800, 8.00
Lenovo Tab M8 HD
IPS, 1280x800, 8.00
Bildschirm
28%
34%
53%
Helligkeit Bildmitte
353
360
2%
388
10%
379
7%
Brightness
330
332
1%
364
10%
346
5%
Brightness Distribution
81
85
5%
90
11%
88
9%
Schwarzwert *
0.64
0.24
62%
0.36
44%
0.21
67%
Kontrast
552
1500
172%
1078
95%
1805
227%
Delta E Colorchecker *
6.5
6.7
-3%
4.38
33%
3.8
42%
Colorchecker dE 2000 max. *
11.36
12.4
-9%
10.7
6%
7.5
34%
Delta E Graustufen *
7.3
7.6
-4%
2.9
60%
5
32%
Gamma
2.118 104%
2.33 94%
2.232 99%
2.23 99%
CCT
8264 79%
8744 74%
6221 104%
7514 87%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17744 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.


CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
31.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13.7 ms steigend
↘ 17.5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 82 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
45.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 22.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 75 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.6 ms).

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – Wenig Power, gute Laufzeiten

Das MediaTek Helio P22T ist ein Einsteiger-SoC, welches insgesamt 8 Kerne mit bis zu 2,3 GHz Taktung mitbringt. Er kommt beispielsweise auch im Samsung Galaxy Tab A7 Lite zum Einsatz, ist aber mit fast 5 Jahren schon recht alt. Für eine einigermaßen flüssige Bewegung durch die Menüs reicht es oft aus, ansonsten sollte man das Lenovo Tab M8 2022 Gen 3 aber eher für einfache Aufgaben verwenden. Bei anspruchsvolleren Apps ruckelt es oft und die Bedienung wird schwierig.

Auch der Speicher zeigt sich sehr langsam und das, obwohl das Niveau bei sehr günstigen Tablets ohnehin nicht hoch ist.

Die Grafikkarte kann auch mit den modernen Wild-Life-Benchmarks im 3DMark nichts anfangen. Das wirft ein schlechtes Licht auf die Zukunftsfähigkeit des Tablets, wenn man gerne spielt. Zudem lässt sich auch der Langzeit-Belastungstest nicht ausführen, sodass wir auf den GFXBench ausweichen müssen. Hier zeigt das Tablet auch nach zahlreichen Durchläufen des Benchmarks keine Leistungseinbrüche. Die Erwärmung unter längerer Last ist kaum spürbar.

Der Lautsprecher an der Oberkante ist zwar alleine, erzeugt aber guten Mono-Sound, der auch bei maximaler Lautstärke nicht übersteuert und mit ausgeglichenen Mitten und Höhen durchaus Spaß an Popsongs aufkommen lässt. Kopfhörer oder Lautsprecher lassen sich per Klinkenbuchse oder Bluetooth anschließen. An drahtlosen Codecs sind aptX, aptX HD, SBC, AAC und LDAC verfügbar.

Der Akku ist mit 5.000 mAh passend dimensioniert. Auch die resultierenden Laufzeiten in unserem WLAN-Test sind mit knapp über 16 Stunden gut und reichen für einen Tag ohne Steckdose aus. Beim Laden muss man etwas Geduld aufbringen: Bei niedrigem Akkustand kann es bis zu 3 Stunden oder, bei gleichzeitiger Nutzung, noch länger dauern, bis wieder 100 % angezeigt werden.

Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (140 - 1892, n=74, der letzten 2 Jahre)
682 Points +326%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
172 Points +8%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (160 - 172, n=2)
166 Points +4%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
160 Points
Amazon Fire HD 8 2022
Points -100%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (312 - 8624, n=74, der letzten 2 Jahre)
2435 Points +156%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
952 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (920 - 952, n=2)
936 Points -2%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
920 Points -3%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Tablet (3195 - 17267, n=70, der letzten 2 Jahre)
8917 Points +71%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
5221 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (5120 - 5221, n=2)
5171 Points -1%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
5120 Points -2%
Amazon Fire HD 8 2022
5028 Points -4%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet (615 - 4741, n=53, der letzten 2 Jahre)
1731 Points +162%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
1219 Points +85%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (660 - 1219, n=2)
940 Points +42%
Amazon Fire HD 8 2022
908 Points +38%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
660 Points
Lenovo Tab M8 HD
Points -100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (521 - 5731, n=53, der letzten 2 Jahre)
1707 Points +209%
Amazon Fire HD 8 2022
778 Points +41%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
638 Points +16%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (552 - 638, n=2)
595 Points +8%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
552 Points
Lenovo Tab M8 HD
Points -100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics
Durchschnitt der Klasse Tablet (1671 - 3199, n=53, der letzten 2 Jahre)
2477 Points +18%
Amazon Fire HD 8 2022
2126 Points +1%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
2103 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (533 - 2103, n=2)
1318 Points -37%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
533 Points -75%
Lenovo Tab M8 HD
Points -100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet (267 - 14235, n=65, der letzten 2 Jahre)
3295 Points +517%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
1166 Points +118%
Amazon Fire HD 8 2022
883 Points +65%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (534 - 1166, n=2)
850 Points +59%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
534 Points
Lenovo Tab M8 HD
302 Points -43%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (240 - 24605, n=65, der letzten 2 Jahre)
3953 Points +765%
Amazon Fire HD 8 2022
784 Points +72%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
516 Points +13%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (457 - 516, n=2)
487 Points +7%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
457 Points
Lenovo Tab M8 HD
253 Points -45%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Durchschnitt der Klasse Tablet (858 - 5751, n=54, der letzten 2 Jahre)
2792 Points +117%
Amazon Fire HD 8 2022
1732 Points +34%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
1289 Points
Lenovo Tab M8 HD
903 Points -30%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (369 - 1289, n=2)
829 Points -36%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
369 Points -71%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (290 - 24605, n=54, der letzten 2 Jahre)
2083 Points +430%
Amazon Fire HD 8 2022
754 Points +92%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
435 Points +11%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (393 - 435, n=2)
414 Points +5%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
393 Points
Lenovo Tab M8 HD
233 Points -41%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Durchschnitt der Klasse Tablet (361 - 14235, n=54, der letzten 2 Jahre)
1989 Points +328%
Amazon Fire HD 8 2022
836 Points +80%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
465 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T ()
465 Points 0%
Lenovo Tab M8 HD
279 Points -40%
GFXBench
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.5 - 340, n=78, der letzten 2 Jahre)
45.2 fps +976%
Amazon Fire HD 8 2022
7.7 fps +83%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
4.2 fps
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (4 - 4.2, n=2)
4.1 fps -2%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
4 fps -5%
Lenovo Tab M8 HD
2.3 fps -45%
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (3 - 120, n=78, der letzten 2 Jahre)
24 fps +196%
Amazon Fire HD 8 2022
12 fps +48%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
8.1 fps
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (7.9 - 8.1, n=2)
8 fps -1%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
7.9 fps -2%
Lenovo Tab M8 HD
4.6 fps -43%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.9 - 114.5, n=78, der letzten 2 Jahre)
16.5 fps +1000%
Amazon Fire HD 8 2022
4.1 fps +173%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
1.5 fps 0%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
1.5 fps
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (1.5 - 1.5, n=2)
1.5 fps 0%
Lenovo Tab M8 HD
0.85 fps -43%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.9 - 106.4, n=78, der letzten 2 Jahre)
16.7 fps +221%
Amazon Fire HD 8 2022
6.6 fps +27%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
5.2 fps
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (5 - 5.2, n=2)
5.1 fps -2%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
5 fps -4%
Lenovo Tab M8 HD
2.9 fps -44%
3840x2160 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.4 - 55.1, n=76, der letzten 2 Jahre)
7.87 fps +1111%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
0.65 fps
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T ()
0.65 fps 0%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (2672 - 105178, n=81, der letzten 2 Jahre)
25897 Points +418%
Amazon Fire HD 8 2022
5843 Points +17%
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
5156 Points +3%
Durchschnittliche Mediatek Helio P22T MT8768T (5004 - 5156, n=2)
5080 Points +2%
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
5004 Points
Lenovo Tab M8 HD
4378 Points -13%

Legende

 
Lenovo Tab M8 (3rd Gen) Mediatek Helio P22T MT8768T, PowerVR GE8320, 32 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab A7 Lite Mediatek Helio P22T MT8768T, PowerVR GE8320, 32 GB eMMC Flash
 
Amazon Fire HD 8 2022 MediaTek MT8169A, ARM Mali-G52 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab M8 HD Mediatek Helio A22 MT6762M, PowerVR GE8320, 32 GB eMMC Flash
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)Samsung Galaxy Tab A7 LiteAmazon Fire HD 8 2022Lenovo Tab M8 HDDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
88%
38%
36%
39%
682%
Sequential Read 256KB
262.1
271.1
3%
270.37
3%
297.1
13%
Sequential Write 256KB
66.7
87.2
31%
113.44
70%
79.6
19%
100.5 ?(14.8 - 196, n=247)
51%
Random Read 4KB
50.8
60.8
20%
39.46
-22%
77.4
52%
Random Write 4KB
9.9
39.51
299%
19.81
100%
15.84
60%
22.4 ?(0.75 - 91, n=247)
126%
Max. Last
 27.9 °C25.2 °C25.5 °C 
 30.9 °C25.3 °C26.3 °C 
 30.3 °C25.3 °C25.5 °C 
Maximal: 30.9 °C
Durchschnitt: 26.9 °C
25.5 °C26.3 °C29.1 °C
25.3 °C26 °C30.9 °C
25.3 °C26.7 °C31.3 °C
Maximal: 31.3 °C
Durchschnitt: 27.4 °C
Netzteil (max.)  39.6 °C | Raumtemperatur 20.3 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 26.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 30.9 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.7 °C (von 20.7 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 31.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.135.32532.636.83127.429.44030.530.75034.133.86329.433.38019.922.71002226.412522.930.416014.235.1200113825011.742.13158.544.84008.9515009.456.263010.162.880016.566.710001463.9125015.462160010.555.5200010.755.7250011.359.9315011.962.8400012.968.1500013.568630014.268.480001566.81000015.770.71250016.462.41600017.348.8SPL25.577.1N0.738.3median 13.5median 59.9Delta2.711.729.83325.226.621.626.924.717.929.625.522.523.925.126.320.125.819.926.920.836.917.641.117.647.417.450.316.153.613.95514.559.216.161.314.56714.471.513.672.113.973.514.576.114.477.814.877.614.776.814.873.614.971.915.170.91562.615.147.426.9860.959.1median 14.9median 62.61.612.5hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Tab M8 (3rd Gen)Lenovo Tab M8 HD
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Tab M8 (3rd Gen) Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 68% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 25% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 67% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 26% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Lenovo Tab M8 HD Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 12.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (27.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 82% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 15% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 82% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 15% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
16h 02min
Lenovo Tab M8 (3rd Gen)
5000 mAh
Samsung Galaxy Tab A7 Lite
5100 mAh
Amazon Fire HD 8 2022
4850 mAh
Lenovo Tab M8 HD
5100 mAh
Akkulaufzeit
-17%
-3%
17%
WLAN
962
803
-17%
935
-3%
1124
17%
Idle
2463
3581
H.264
800
1696
Last
245
374

Pro

+ stabiles Metallgehäuse
+ flottes WLAN
+ Telefonfunktion beim LTE-Modell
+ guter Mono-Speaker
+ pures Android
+ kein PWM
+ lange Laufzeiten
+ microSD-Slot

Contra

- wenig Power
- düsterer Bildschirm mit Blaustich
- keine Widevine-Zertifizierung
- kein NFC
- sehr einfache Kameras
- teils lahme Bedienung
- wenig und sehr langsamer Speicher

Fazit – Ein besonderes Tablet mit LTE

Im Test: Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3).
Im Test: Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3).

Das Lenovo Tab M8 2022 ist ein günstiges und handliches Tablet, das durch seine LTE-Version und die Möglichkeit, Telefongespräche zu führen, interessante Anwendungsmöglichkeiten besitzt. So kann man das Tablet auch außerhalb des WLANs verwenden und unterwegs Gespräche ohne separates Smartphone führen.

Dabei müssen allerdings einige Dinge bedacht werden: Der Bildschirm ist recht dunkel und kontrastarm, sodass man ihn im Freien nur in schattigen Umgebungen vernünftig ablesen kann. Immerhin stellen wir kein PWM-Flackern fest. Telefongespräche können, sofern man kein Headset anschließt, nur über die eingebaute Freisprechanlage geführt werden, sodass jeder mithören kann.

Die Kameras sind, wie bei den meisten günstigen Tablets, nur für Schnappschüsse oder zum Einlesen von QR-Codes zu gebrauchen. Der Lautsprecher macht seine Sache nicht so schlecht und die WiFi- sowie LTE-Verbindungen sind stabil und flott. Dank GNSS-Modul kann man das Tablet auch für die Navigation verwenden.

Der Prozessor ist allerdings recht langsam, auch der knappe und zäh agierende Speicher macht keine richtige Freude. Bei den Softwareupdates muss man sich zudem mit seltenen Patches begnügen.

Als LTE-Version bietet das günstige Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3) interessante Funktionen, langsame Komponenten bremsen es allerdings aus.

Das Samsung Galaxy Tab A7 Lite bekommt man ebenfalls als LTE-Version, telefonieren kann man damit aber nicht. Amazons Fire HD 8 gibt es noch günstiger, allerdings muss man mit einer eingeschränkten Software leben.

Preis und Verfügbarkeit

Bei Lenovo ist das Tab M8 2022 LTE zum Testzeitpunkt nicht verfügbar. Bei amazon.de kann man es allerdings für 177 Euro kaufen.

Die WiFi-Version ist aktuell bei Händlern im Internet kaum günstiger.

Lenovo Tab M8 (3rd Gen) - 30.01.2023 v7 (old)
Florian Schmitt

Gehäuse
81 / 98 → 82%
Tastatur
65 / 80 → 81%
Pointing Device
88%
Konnektivität
40 / 70 → 57%
Gewicht
86 / 40-88 → 96%
Akkulaufzeit
91%
Display
78%
Leistung Spiele
10 / 78 → 13%
Leistung Anwendungen
45 / 92 → 49%
Temperatur
95%
Lautstärke
100%
Audio
72 / 91 → 79%
Kamera
39 / 85 → 46%
Durchschnitt
68%
81%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Tab M8 2022 (Gen 3) LTE Tablet – Kleines Tablet oder riesiges Smartphone?
Autor: Florian Schmitt, 30.01.2023 (Update: 31.01.2023)