Notebookcheck

Test Nexoc Osiris S609

Subnotebooks mit Breitbilddisplay sind im Trend. Mittels Intel Core Duo erhält man auch in der mobilen Subnotebook Klasse ansprechende Rechenleistung. Ob das Nexoc Osiris S609 (Uniwill M31EI1 Barebone) von Alb-Computer.de ein ernsthafter Konkurrent zum Apple MacBook und Benq S53W ist, erfahren Sie in folgendem Testbericht.

Im Test ein "Notebook" ;-)
Im Test ein "Notebook" ;-)

Gehäuse

Das kleine, leichte, schwarze Subnotebook mit silbernen Deckel ist eher mittelmäßig verarbeitet. Die Spaltmaße sind ungleichmäßig und manche Stellen geben bei Druck nach. Jedoch konnten wir kein Knarren feststellen und es hinterlässt insgesamt auch keinen schlechten Eindruck (wohl auch Dank des geringen Gewichts).

Die Schaniere des Displays quietschen bei der Benutzung leise, halten das Display aber fest in jeder Lage. Verschlusshaken gibt es keine, dadurch besteht die Gefahr das im Rucksack etwas zwischen Display und Tastatur rutscht und das Display zerkratzt.

Praktisch: Der WLAN Schalter an der Vorderseite ist als mechanischer Schiebeschalter ausgeführt. Direkt neben dem WLAN Schalter befinden sich die Sound Ein- und Ausgänge. Dies ist praktisch für die Benutztung von
Kopfhörern jedoch beim permanenten Anschluss von Lautsprechern sind die Kabeln sicher im Weg. 3 USB Anschlüsse sind für einen Laptop der Subnotebookklasse in Ordnung und die allgemeine Anschlussanordnung ist auch nicht störend.

Schnittstellen
Schnittstellen hinten
Schnittstellen links
Schnittstellen rechts
Schnittstellen vorne

Eingabegeräte

Die Tastatur bietet ein für die Grösse sehr gutes Layout und angenehm grosse Tasten. Der Anschlag kann eher als weich bezeichnet werden, obwohl man den Druckpunkt doch deutlich spürt. Negativ fällt uns bei unserem Testgerät ein  leichtes Klappern im rechten Bereich auf. Allgemein klimpert die Tastatur auch etwas. Die Bedienbarkeit der Tastatur war aber gut - blindes 10 Finger-schreiben war einwandfrei möglich.

Das Synaptics Touchpad im Breitbildformat bietet ausreichend Fläche zum Navigieren mit dem Finger und reagiert gut auf Eingaben. Die zwei Touchpadtasten hinterlassen leider keinen so guten Eindruck, da sie etwas zu klein für meinen Geschmack sind und nicht ganz plan und wackelig im Gehäuse liegen.

Tastatur / Touchpad
Tastatur
Touchpad

Display

Farbdiagramm

Der spiegelnde 13.3" Breitbildschirm im Nexoc Osiris S609 ähnelt stark dem verbauten Display im Apple Macbook. Die Helligkeit von maximal 175 cd/m² ist gut und dadurch eignet sich das Notebook sogar eingschränkt für die Arbeit im Freien. Die Blickwinkel sind von der Seite her gut, von oben und unten verliert das Panel aber schnell an Farbe. Besonders bezüglich den Spiegelungen ähnelt das Nexoc Osiris S609 dem Apple MacBook stark. Im Test konnten wir praktisch die selben Reflexionen feststellen. Die Ausleuchtung von 80,3 % ist knapp überdurchschnittlich und das Farbdiagramm zeigt eine wärmliche Farbgebung.

153
cd/m²
171.6
cd/m²
156.8
cd/m²
142.6
cd/m²
176.2
cd/m²
141.5
cd/m²
158.5
cd/m²
172.5
cd/m²
155.2
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Maximal: 176.2 cd/m² Durchschnitt: 158.7 cd/m²
Ausleuchtung: 80 %
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
Blickwinkelstabilität.

Leistung

Dank des schnellen Prozessors setzt sich das Nexoc Osiris S609 Subnotebook im Officebenchmark PCMark05 an die Spitze. Wie weit integrierte Grafikkarten schon gekommen sind, beweist der Test mit "Age of Empires 3". Dank des schnellen Prozessors und ausreichend RAM war es fast ruckelfrei möglich das neueste Age of Empires zu spielen. Nur bei grossen Schlachten fiel die Framerate unter 15 Bilder pro Sekunde und das Spiel ruckelte. Beim Beenden des Spiels bewies die Grafik jedoch, dass sie nicht zum Spielen konzipiert wurde und quitierte mit einem Bluescreen (=Windows Neustart fällig).

Benchmarkvergleich
Benchmarkvergleich 3DMark06
Benchmarkvergleich PCMark05
3DMark 2001SE Standard
5184 Punkte
3DMark 03 Standard
1113 Punkte
3DMark 05 Standard
491 Punkte
3DMark 06
173 Punkte
Hilfe
PCMark 05 Standard
3036 Punkte
Hilfe
80 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 8.2 MB/s
Maximale Transferrate: 34.4 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 27.1 MB/s
Zugriffszeit: 18.2 ms
Burst-Rate: 87.1 MB/s
CPU Benutzung: 1.5 %

Emissionen

Der Lüfter bleibt ohne Last aus - dies macht das Notebook sehr angenehm zum Arbeiten, da es mit 32.5 dB praktisch lautlos bleibt. Wenn der Lüfter sich bei etwas Last zuschaltet, bleibt sein Geräuschpegel mit 37,2 - 42,8 dB auch sehr gering und er klingt nicht aufdringlich (man hört praktisch nur das Rauschen des Luftstroms). Die Festplatte ist zwar mit max 33.8 dB relativ leise, jedoch ist das knirschende Geräusch eindeutig wahrnehmbar.

Die Wärmeentwicklung bleibt absolut im grünen Bereich. Die Handballenauflagen erwärmen sich z.b. nur wenig über die Hauttemperatur. Die Unterseite wird schon etwas wärmer, jedoch nicht wirklich heiss.

Die zwei kleinen an der Vorderseite eingebauten Lautsprecher spielen nicht sonderlich laut aber dafür klar. Bei Benutzung des Laptops am Schoß spielen sie bauartbedingt genau gegen den Körper des Users, wodurch sie stumpfer klingen. Bässe kann man sich natürlich von den kleinen Quäkern nur wenige erwarten. Der Eindruck ist jedoch sehr ausgewogen und taugt auch zum anspruchslosen Musikhören.

Temperatur Oberseite   Temperatur Unterseite
hinten   hinten
28.6 32.5 33.6   37.9 37.8 32.8
28.5 34.3 35.6   34.6 33.1 34.6
28.2 29.9 33.2   35.4 34.8 29.4
vorne   vorne

Akkulaufzeit

Mit entnommenen Akku steht das Gerät auch wackelfrei.
Mit entnommenen Akku steht das Gerät auch wackelfrei.

Mit knapp 4 Stunden Laufzeit ohne Last ist das kleine Notebook für den mobilen Einsatz prädestiniert.

Unter Last hält der Akku immer noch knapp 1,5 Stunden.

Stromverbrauch
Aus: 2.1 Watt
Standby: 2.7 Watt
Idle (min Helligkeit): 15.4 Watt
Idle (max Helligkeit): 20 Watt
Volllast (max Helligkeit): 32 - 40 Watt
WLAN: +1 Watt

Fazit

Nexoc Osiris S609

Der kleine MacBook Konkurrent kann dank leisen Laufgeräuschen, geringer Hitzeentwicklung und sehr guter Officeleistung überzeugen. Die klappernde Tastatur und die teilweise mittelmäßige Verarbeitung sind zwei Negativpunkte. Im Vergleich zum MacBook schlägt sich das Nexoc Osiris S609 wacker als Alternative.

 

 

Anmerkung: Bei unserem Testgerät handelte es sich um ein Vorabsample in schwarz. Das Nexoc S609 wird jedoch ausschließlich in weiß erhältlich sein.

 

Vielen Dank der Firma Alb Computer, die uns freundlicherweise das Testgerät zur Verfügung gestellt haben.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. -> Forum

Im Test das Nexoc Osiris S609 Subnotebook

Spezifikationen

Datenblatt

Nexoc Osiris S609
Prozessor
Intel Core Duo T2500 (Intel Core Duo)
Hauptspeicher
1024 MB 
, DDR2, PC 667 CL 4.0, max. 4096MB, 2x512MB
Bildschirm
13.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, WXGA, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel 915GM
Massenspeicher
80 GB - 5400 rpm, 80 GB 
, 5400 U/Min, Fujitsu MHV2080BH SATA-150 8MB Pufferspeicher: 80GB, 5400rpm
Anschlüsse
3x externe USB 2.0, 1x IEEE 1394 (FireWire), 1x Micro-in, 1x Line-out/SPDIF, 1x S-Video out, 4 in 1 Card Reader (SD, MMC, MS, MSPro), 1x Monitoranschluss, 1 PCMCIA Card Type II
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 34.4 x 316 x 224
Akku
, 6-Zellen Li-Ion Akku
Sonstiges
HDD: 80GB, 5400rpm, Fujitsu MHV2080BH SATA-150 8MB Pufferspeicher, Realtek ALC861, Azalia High Definition Audio, NEC ND-6650A DVD Dual Layer DVD-R+- 8x Slim Line,
Gewicht
2.15 kg
Preis
1499 Euro

 

Das Nexoc Osiris S609 ist ein kleines und leichtes Subnotebook ...
mit ausreichend Rechenleistung ...
und für die Klasse guter Akkulaufzeit.
Die Tastatur ist angenehm zu bedienen, klappert aber leicht.
Die Lüfter bleiben angenehm leise, ...
jedoch wird die Luft von der Unterseite angesogen.
Die LEDs an der Vorderseite zeigen den Systemzustand.
Speicher und Festplatte können leicht gewechselt werden.
Es bleibt ein positiver Eindruck bei dem kleinen Laptop.

Pro

  • Klein und leicht
  • Leise
  • Kühl
  • Für die Grösse - gute Lautsprecher
  • Contra

  • Verarbeitungsmängel
  • Klappernde Tastatur
  • Ähnliche Geräte

    Preisvergleich

    Geizhals.at
    Nexoc Osiris S609 (EU)

    Bewertung

    Nexoc Osiris S609 - 31.08.2007
    Klaus Hinum

    Gehäuse
    74%
    Tastatur
    77%
    Pointing Device
    77%
    Konnektivität
    83%
    Gewicht
    85%
    Akkulaufzeit
    78%
    Display
    75%
    Leistung Spiele
    57%
    Leistung Anwendungen
    89%
    Temperatur
    83%
    Lautstärke
    78%
    Auf- / Abwertung
    82%
    Durchschnitt
    78%
    79%
    Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
    Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
    > Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Nexoc Osiris S609
    Autor: Klaus Hinum (Update: 11.02.2014)
    Klaus Hinum
    Klaus Hinum - Founder, CTO - @klaushinum
    Als Gründer von Notebookcheck und Tech-Enthusiast kümmere ich mich hauptsächlich um technische Themen und auch die Weiterentwicklung unserer Plattform. Direkt nach dem Doktorat in Informatik startete ich Vollzeit bei Notebookcheck durch.