Notebookcheck

Test Nexoc Osiris E618

Das Nexoc E618 ist ein klassisches 15" Multimediagerät mit guter Ausstattung und interessantem Preis. Der T7500 in Verbund mit 2 GB Arbeitsspeicher sowie Geforce 8600M GS lassen auf Spieletauglichkeit hoffen, Anwendungen dürften sowieso kein Problem sein. Der Test wird zeigen ob der vermeintliche Alleskönner das perfekte Preis/Leistungsverhältnis bietet, und ein tolles Angebot darstellt. 

Design und Verarbeitung des Nexoc Osiris E618 bieten keine großen Überraschungen. Das Gehäuse gefällt vor allem geöffnet durch sein schlichtes schwarzes Gehäuse. Die Gehäuseoberseite ist silber lackiert und wirkt etwas bieder. Leider ist das Gehäuse etwas druckempfindlich trotzdem macht es aber einen stabilen Eindruck. Vor allem die Oberflächen wirken unempfindlich gegen Kratzer und Staub. Insgesamt ist die Verarbeitung gut, und wirkt hochwertiger wie etwa das E705 ohne wirklich zu glänzen. Die Scharniere wirken überaus stabil und auch die Tastatur ist gut ins Gehäuse eingepasst. Auch die Anschlüsse bieten keine Überraschungen. Positiv fällt hier vor allem der DVI-Monitorausgang auf.

Nexoc Osiris E618 Audioanschlüsse
Vorderseite: Card-Reader, Mic, Headphones, SP-Dif
Nexoc Osiris E618  Rückseite
Rückseite: AC-in, 2x USB 2.0, Kensington
Nexoc Osiris E618  Schnittstellen
Rechte Seite: Laufwerk, 2x USB 2.0
Nexoc Osiris E618  Schnittstellen
Linke Seite: DVI, Modem, LAN, Express Card

Die Tastatur des Osiris E618 hinterlässt einen durchwegs positiven Eindruck. Die Hubwege sind kurz und der Druckpunkt deutlich. Auch die Tasten sind alle ausreichend groß dimensioniert und das Layout stellt keine Rätsel. Leider sind Fn- und Strg-Taste vertauscht. Die Tastatur gibt zwar etwas nach, trotzdem wirkt sie ausreichend stabil und gut verarbeitet.

Das Touchpad bietet eine angenehme Oberfläche und ermöglicht präzises navigieren, allerdings ist es viel zu klein dimensioniert und außerdem im 4:3 Format und somit für das 16:10 Display des E618 zu schmal. Auch fehlt eine dedizierte Taste oder Fläche zum scrollen.

Das Nexoc Osiris E618 Notebook hat weiters eine Zusatztaste um den Energiesparmodus zu aktivieren. Diese ist neben der On/Off Taste rechts oben platziert und leuchtet ebenso wie diese grün.

Tastatur des Nexoc Osiris E618
Keyboard

Das Nexoc Osiris E618 ist mit einem 15" Panel mit WXGA Auflösung (1280x800) ausgestattet. Heutzutage darf diese Auflösung bei einem 15" Gerät schon als etwas klein erachtet werden, zumindest gegen Aufpreis wünschen wir uns ein mit 1680x1050 aufgelöstes Panel. Dafür überzeugt das Display mit seidenmatter Oberfläche sowie einer durchschnittlichen maximalen Helligkeit von 176.1 cd/m². In Verbund mit dem Schwarzwert von 0.5 cd/m² wird ein ordentlicher Kontrast von 352:1 erreicht. Das Messdiagramm zeigte einen Korrekturbedarf der Farbdarstellung der blauen Farbtöne.

Die Reaktionsgeschwindigkeit des Panels zeigte keine Auffälligkeiten, Spiele und Filme wurden ohne Schlierenbildung dargestellt.

175.6
cd/m²
176.1
cd/m²
169.2
cd/m²
165.9
cd/m²
170.2
cd/m²
161.8
cd/m²
166
cd/m²
169.8
cd/m²
164.3
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Maximal: 176.1 cd/m² Durchschnitt: 168.8 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Kontrast: 340:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)

Als Besonderheit muss heutzutage schon fast das seidenmatte Display des E618 gelten, wenden sich doch fast alle namhaften Hersteller hin zu hochglänzenden Displays. Beim Nexoc Laptop stören keine Reflexionen das Bild im Test und auch im Freien kann man wieder getrost arbeiten, es sei denn die Sonneneinstrahlung wird zu hell.

Die Blickwinkelstabilität ist von der Seite und von unten ganz gut, fällt von oben jedoch völlig ab. Das Bild wird sofort unscharf und auch die Farben werden immer heller. Insgesamt kann man von einer mäßigen Blicckwinkelstabiliät sprechen.

Nexoc Osiris E618  Blickwinkelstabilität
Nexoc Osiris E618  Blickwinkelstabilität
Nexoc Osiris E618  Blickwinkelstabilität
Nexoc Osiris E618  Blickwinkelstabilität
Nexoc Osiris E618  Blickwinkelstabilität

Hier konnten wir zum zweiten Mal die 8600M GS testen und wurden etwas enttäuscht. Im Vergleich zum eigentlich schlechter ausgestatteten Samsung R70 (T7100 statt T7500 im Nexoc) war die Leistung deutlich schlechter. Möglicher Versuch einer Erklärung sind vielleicht die vielen Applikationen die Nexoc installiert hatte. Hier sollte der spielebegeisterte User erst einmal aufräumen, um die Performance zu verbessern. Oder er greift zum 150€ teureren Nexoc Osiris E619 mit 8600M GT und 512MB VRAM.

Bioshock sowie die Medal of Honor Airborne Demo waren so nur mit reduzierten Details in 1280x800 spielbar.

Trotzdem: Für die typischen Multimedia-Anwendungen und ältere Spiele ist die Performance des Nexoc Osiris E618 völlig ausreichend, und mit einer DirectX10 fähigen Karte sollte man auch eingeschränkt zukunftsfähig sein.

 

 

 

3DMark 05 Standard
3915 Punkte
3DMark 06
2069 Punkte
Hilfe
PCMark 05 Standard
2095 Punkte
Hilfe
No HDD benchmark entry found!

Bei der Lautstärkeentwicklung fällt das Nexoc durchaus positiv auf und fällt selbst unter Volllast nie über 42,1dB. Leider war das verbaute Laufwerk etwas laut und steigert die Lautstärke teilweise auf 44dB. Auch wenn der Lüfter immer läuft, so bleibt er im Officebetrieb mit gut 37dB dezent im Hintergrund.

Lautstärkediagramm

Idle
35.1 / 38.3 / 37.5 dB(A)
HDD
38.1 dB(A)
DVD
44 / dB(A)
Last
0 / 42.1 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light    (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Besonders die Temperaturentwicklung auf der Handballenauflage und auf der Unterseite des Geräts lassen zu wünschen übrig. Über 42 Grad auf der Unterseite sind etwas hoch, ebenso wie die 37 Grad warme Handballenauflage. Hier sollte Nexoc noch etwas nachbessern.

Upper side

palmwrist: 37,2°C max: 37,2°C avg: 33°C

Bottom side

max: 42,3°C avg: 34°C

Lautsprecher

Die Lautsprecher des Nexoc sind, dank eingebauten Subwoofer auf der Unterseite des Geräts, für diese Preis und Größenverhältnisse sehr ordentlich und sind für viele Multimedia Anwendungen ausreichend.

Nexoc Osiris E618 Akku

Das Nexoc Osiris E618 ist mit einem 9 Zellen Akku ausgestattet. Damit wird die Akkulaufzeit ganz ordentlich und man kann davon ausgehen, dass gut 3 Stunden arbeiten kein Problem darstellen werden. Auch die meisten DVDs dürften sich ausgehen, sollte mal ein längerer Streifen dabei sein sollte man zur Sicherheit die Helligkeit des Displays etwas verringern, um nicht kurz vor dem Finale vor einem schwarzen Display zu sitzen. Die maximale Akkulaufzeit von über 4 Stunden sind jedenfalls ein guter Wert.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
4h 05min
Surfen über WLAN
3h 17min
DVD
2h 03min
Last (volle Helligkeit)
2h 34min
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0 Watt
Idledarkmidlight 39.9 / 42.4 / 48.2 Watt
Last midlight 79.4 / 68.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        

 

Die hier getestete Variante des Nexoc Osiris E618 mit T7500 und 8600M GS punktet mit guter Verarbeitung, relativ geringen Emissionen, dem matten Display sowie gelungenen Lautsprechern und ausreichender Akkulaufzeit. Leider enttäuscht die Leistung etwas. Besonders im Vergleich mit ähnlich ausgestatteten fällt das Nexoc doch zurück.

Trotzdem ist das Gerät noch immer schnell genug für alle aktuellen Anwendungen. Am besten, wie bei Nexoc üblich, fällt das Preis/Leistungsverhältnis auf. 1100€ sind für dieses Notebook ein faires Angebot, wenn auch der Bruder aus gleichem Stall, das E619, für wenig Geld schon mit 8600M GT, Webcam sowie Fingerprint Reader lockt.

 

 

Vielen Dank der Firma Nexoc, die uns freundlicherweise das Testgerät zur Verfügung gestellt haben. Hier können Sie das Gerät konfigurieren und auch kaufen.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können Sie hier in unserem Forum diskutieren.

Im Test: Nexoc Osiris E618 Notebook
Im Test: Nexoc Osiris E618 Notebook

Datenblatt

Nexoc E618
Grafikkarte
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR2-667, max. 4096MB
Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, WXGA, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel PM965
Massenspeicher
160 GB - 5400 rpm, 160 GB 
, 5400 U/Min, Toshiba MK1637GSX: 160GB, 5400rpm
Anschlüsse
1 DVI, 4x USB 2.0, 1x DVI, 1x Headphone, Mic, S/PDIF, Express Card, Kensington
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 359 x 255 x 25
Akku
Lithium-Ion, 9 Zellen LiIon-Akku
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
Sonstiges
965PM, HDD: 160GB, 5400rpm, Toshiba MK1637GSX, Azalia Interface, 5 Channels out, 8-Fach DVD ± R/RW Brenner Multinorm Double-Layer,
Gewicht
3 kg
Preis
1100 Euro

 

Das Nexoc wirkt sehr klassisch im Design, um nicht zu sagen fad.
Dieser Eindruck bleibt auch beim Öffnen des Geräts erhalten.
Möglicherweise ist das E618 schon so fad, dass es schon wieder cool ist! Kein Schnick-Schnack, kein Bling-Bling. Alles ist da wo es hingehört. Auch die Verarbeitung ist ordentlich.
Das Laufwerk reagiert zwar sehr schnell...
...Ist aber leider dabei etwas laut. Davon abgesehen bleibt der Schallpegel aber in einem akzeptablen Bereich.
Außer das verbaute Subwooferchen wird erweckt. So können die Lautsprecher des E618 durchaus überzeugen.
Am Schluss bleibt ein solides Gerät, dass bis auf die zu hohe Wärmeentwicklung wenig Schwächen zeigt, leider aber auch nicht besonders auffällt in der Masse der Multimedia Geräte.
Doch sieht man den Preis rückt sich das Nexoc schnell ins rechte Licht und wird zu einem guten Angebot.

Pro

  • Ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältniss
  • Gute Akkulaufzeit
  • Gute Lautsprecher
  • Austattung (Tasche/3 Jahre Garantie/ DVI)
  • Contra

  • Lautes Laufwerk
  • Wird etwas heiß
  • Leistung für kommende Spiele etwas mau
  • Ähnliche Geräte

    • Acer Aspire 5920G: neues Gehäuse, erstklassige Hardware
    • Apple Macbook Pro: 15" Designergerät mit leistungsstarker 8600M GT
    • Asus G1S: 15" Gaminggerät mit Geforce 8600M GT Grafik
    • Fujitsu-Siemens Xi1554: 17" Spielenotebook mit X1900 Grafikkarte
    • Samsung R70: Elegantes spieletaugliches Gerät mit 8600M GS Grafik
    • Asus G1: Vorgängerversion mit Geforce 7700 Grafik

    Preisvergleich

    Bewertung

    Nexoc E618 - 23.09.2007
    Tomasz Cyba

    Gehäuse
    81%
    Tastatur
    88%
    Pointing Device
    75%
    Konnektivität
    88%
    Gewicht
    75%
    Akkulaufzeit
    75%
    Display
    85%
    Leistung Spiele
    85%
    Leistung Anwendungen
    95%
    Temperatur
    72%
    Lautstärke
    76%
    Auf- / Abwertung
    86%
    Durchschnitt
    82%
    83%
    Multimedia - gewichteter Durchschnitt
    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
    Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
    > Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Nexoc Osiris E618 Notebook
    Autor: Tomasz Cyba (Update: 11.02.2014)