Notebookcheck Logo

Teuerstes Videospiel der Welt: "Super Mario 64" für 1.560.000 US-Dollar versteigert

"Super Mario 64" ist nun das teuerste Videospiel der Welt. (Bild: Heritage Auctions)
"Super Mario 64" ist nun das teuerste Videospiel der Welt. (Bild: Heritage Auctions)
Für die unfassbare Summer von über 1,5 Millionen US-Dollar wurde ein originalverpacktes Exemplar des 25 Jahre alten "Super Mario 64" für Nintendo 64 versteigert.

Nachdem erst wenige Tage zuvor das Kult-Videogame "The Legend of Zelda" für das Nintendo Entertainment System (NES) aus dem Jahr 1987 für 870.000 US-Dollar versteigert wurde, gibt es bereits einen neuen Träger des Titels "Teuerstes Videospiel der Welt". Am gestrigen Sonntag wurde vom in Dallas ansässigen Auktionshaus Heritage Auctions ein ungeöffnetes Exemplar von "Super Mario 64" für die Nintendo 64 für die unglaubliche Summe von 1,56 Millionen US-Dollar verkauft. Dies entspricht umgerechnet rund 1,3 Millionen Euro.

Wer diese wahnwitzige Summe für das mittlerweile 25 Jahre alte Spiel ausgegeben hat, ist bisher nicht bekannt. Der Käufer darf sich aber über ein klasse Videospiel freuen. Schließlich hatte der Titel damals eine Wata-Bewertung von 9,8 erhalten. Dass das über 1,5 Millionen Dollar teure Spiel aber wirklich geöffnet und gespielt wird, dürfte wohl unwahrscheinlich sein. Auf jeden Fall scheinen sich alte und noch ungeöffnete Spiele zu lohnen. Schließlich wurde erst im April "Super Mario Bros." für das NES für 660.000 US-Dollar versteigert und war damit damals das teuerste Videospiel der Welt. Nun reicht es drei Monate später nur noch für den dritten Platz.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Teuerstes Videospiel der Welt: "Super Mario 64" für 1.560.000 US-Dollar versteigert
Autor: Marcus Schwarten, 12.07.2021 (Update: 12.07.2021)