Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Valve: Der Preis des Steam Deck ist "schmerzhaft", Kunden können Windows und alternative Stores installieren

Das Steam Deck wird mit SteamOS auf Basis von Linux ausgeliefert. (Bild: Valve)
Das Steam Deck wird mit SteamOS auf Basis von Linux ausgeliefert. (Bild: Valve)
Mit dem Steam Deck hat Valve gestern die potentiell spannendste Handheld-Konsole des Jahres vorgestellt. In einem Interview gibt CEO Gabe Newell an, dass der vergleichsweise niedrige Preis "schmerzhaft" wäre, in einer FAQ bestätigt Valve dagegen, dass Nutzer nicht auf SteamOS beschränkt sein werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wir haben gestern bereits über Steam Deck berichtet, einem neuen Gaming-Handheld, der auf einen AMD Zen 2-Prozessor und auf einen RDNA 2-Grafikchip setzt, wodurch das Gerät beinahe die Performance einer Sony PlayStation 4 erreichen kann. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 419 Euro ist der Handheld zwar etwas teurer als eine Nintendo Switch (ca. 320 Euro auf Amazon), aber deutlich günstiger als andere Windows-Gaming-Handhelds, wie etwa der Aya Neo, für den selbst im "Super Early Bird" auf Indiegogo mindestens 591 Euro zuzüglich Einfuhrumsatzsteuer und Zoll fällig wurden.

Nun hat sich Valve-CEO Gabe Newell in einem Interview mit IGN zum Preis geäußert und diesen als "schmerzhaft" bezeichnet – dem CEO zufolge hatten die Performance und das Benutzererlebnis des Steam Deck oberste Priorität, Valve war aber klar, dass der Preis eine kritische Rolle für den Erfolg der Konsole spielt, sodass das Unternehmen hart daran gearbeitet hat, den aktuellen Listenpreis zu erzielen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gabe Newell hat nicht angegeben, ob das Steam Deck anfangs für einen Verlust verkauft wird, das Unternehmen soll aber eine Langzeit-Strategie im Blick haben, bei der es wichtig wäre, diese Produktkategorie zu etablieren, und nicht den Erfolg schon vorab durch einen zu hohen Preis zunichte zu machen. In einer FAQ bestätigt Valve darüber hinaus, dass Nutzer die Möglichkeit haben werden, Windows auf dem Steam Deck zu installieren.

Von dieser Möglichkeit dürften auch viele Nutzer Gebrauch machen, denn aktuell sind nur rund 7.500 der 54.000 Spiele, die auf Steam angeboten werden, mit SteamOS kompatibel, während praktisch alle davon auf Windows laufen. Die Installation von Windows ermöglicht es auch, Spiele über den Epic Games Store, über Origin und co. herunterzuladen oder aber über Project xCloud und den Xbox Game Pass Ultimate zu streamen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Valve: Der Preis des Steam Deck ist "schmerzhaft", Kunden können Windows und alternative Stores installieren
Autor: Hannes Brecher, 16.07.2021 (Update: 16.07.2021)