Notebookcheck

UMIDIGI Z2 (Pro): Notch-Klon mit World-Modem ab 9. Mai in Twilight

Das UMIDIGI Z2 (Pro) ist ein interessantes Notch-Phone aus China mit MediaTek Helio P60-SoC.
Das UMIDIGI Z2 (Pro) ist ein interessantes Notch-Phone aus China mit MediaTek Helio P60-SoC.
Die Kopierspezialisten von UMIDIGI bringen am 9. Mai ihr neuestes Werk auf den Markt, das Z2 beziehungsweise Z2 Pro. Hierbei handelt es sich um ein recht gut kopiertes iPhone X mit einer Prise Huawei P20 in Form des graduellen Twilight-Farbverlaufs, alles auf solider MediaTek Helio P60-Basis mit weltweit einsetzbarem Modem.

UMIDIGI kennen nicht viele hierzulande, die Chinesen bemühen sich mit ihrer neuesten Handy-Generation aber auch international ein wenig Aufmerksamkeit zu erhalten. Dies wollen sie offenbar auf dreierlei Art erreichen. Einerseits setzen sie auf typische China-Klon-Merkmale und kopieren frontseitig ziemlich eindeutig das iPhone X, was dieser Tage aber ohnehin fast jeder macht. Hierzu muss gesagt werden, dass UMIDIGI im Z2 und Z2 Pro durchaus eine sehr randlos wirkende iPhone X-Kopie abgeliefert hat, das Hands-On-Video (unten) enthüllt allerdings, dass die Renderbilder etwas modifiziert und beispielsweise beim unteren Rand etwas "getrickst" wurde. Ganz so dünn ist der nämlich nicht, wie er auf manchen Bildern erscheint.

Neben der Notch fällt das UMIDIGI Z2 noch durch eine andere Kopieraktion auf: Von Huaweis P20 Pro wurde offenbar der graduelle Farbverlauf der Rückseite mit dem Namen "Twilight" übernommen - und nicht einmal umbenannt. Auch das Z2 wird es also in diesem Farbton geben, neben einem klassischen Schwarz und der bläulich-pinken "Phantom"-Variante. Im Inneren setzen die Chinesen auf den neuen MediaTek Helio P60-SoC mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Das "genotchte" Display misst 6,2 Zoll in der Diagonale und löst mit FullHD+ auf. An der Rückseite ist mittig zentriert eine 16 und 8 Megapixel Dual-Cam integriert, die gleiche Kombo gibt es offensichtlich auch an der Front für Selfie-Fans.

Zwei weitere Features dürfte die internationale Kundschaft freuen. Einerseits wird das Z2 und Z2 Pro, die Unterschiede zwischen den beiden Varianten sind noch nicht im Detail geklärt, mit Stock Android 8.1 ausgeliefert, andererseits hat sich UMIDIGI wie die Kollegen bei Ulefone für die Integration eines weltweit einsetzbaren LTE-Modems mit Unterstützung von insgesamt 21 LTE-Bändern entschieden. Gratulation! Das Dual-SIM-Phone bietet auch Dual-LTE sowie 15 Watt Wireless Charging, insgesamt also ein durchaus respektables Paket für einen China-Klon. Zu Preis und Verfügbarkeit wird wohl am 9. Mai, dem offiziellen Launch-Tag, mehr verraten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > UMIDIGI Z2 (Pro): Notch-Klon mit World-Modem ab 9. Mai in Twilight
Autor: Alexander Fagot,  7.05.2018 (Update:  7.05.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.