Notebookcheck

Umidigi Z2: Quad-Cam-Notch-Handy nun ab 215 Euro im Vorverkauf

Umidigi ist mit seinem Quad-Cam Notch-Handy Z2 bereits am Markt.
Umidigi ist mit seinem Quad-Cam Notch-Handy Z2 bereits am Markt.
Wer ein günstiges Notch-Handy sucht und nicht vor einem China-Import zurückschreckt, hat mit den beiden Umidigi Handys Z2 und Z2 Pro die Qual der Wahl. Im Presale ist jetzt der Mediatek-Midranger Z2 gerade kurzfristig günstiger zu haben - weltweites LTE-Modem inklusive. Lohnt es sich, auf das Pro-Modell (auch im Keramik-Gehäuse) zu warten?

Umidigi hat seine bereits vorab angekündigten Notch-Handys auf MediaTek-Basis mit den Namen Z2 und Z2 Pro nun schön langsam fertiggestellt und zumindest für das Basis-Modell Z2 den Presale über einige Handelspartner gestartet, beispielsweise den hierzulande bekannten Import-Händler Banggood. Dort kann man das Umidigi Z2 aktuell für 215 Euro statt der geplanten 375 Euro abstauben aber nur bis zum 9. Juli. 

Gemeinsamkeiten aller Modelle

Das reguläre Umidigi Z2 unterscheidet sich äußerlich nicht vom Z2 Pro, beide liefern ein 6,2 Zoll großes Full-HD+-Display mit 2.246 x 1.080 Pixeln Auflösung im umstrittenen Notch-Look und bieten an der Rückseite eine Dual-Cam aus 16 und 8 Megapixel-Sensoren, erste liefert eine große F/1.7 Blende. Auch an der Front gibt es eine Dual-Cam aus 16 und 8 Megapixel-Shootern, hier allerdings nur mit F/2.0 Blende. Wichtig: 4K-Aufnahmen werden nur beim Z2 Pro unterstützt. 

Unterschiede zum Umidigi Z2 Pro

Womit wir bei den vielfältigen Unterschiede zwischen den beiden Modellen wären. So bietet nur das Pro-Modell NFC, zudem sitzt im Z2 ein Helio P23-SoC statt eines etwas leistungsfähigeren Helio P60. Während das Z2 mit 6 GB RAM und 64 GB erweiterbarem Speicher auskommen muss, wird es das Pro-Modell mit 6 GB RAM und 128 GB erweiterbarem Speicher geben. Das Z2 hat dafür etwas mehr Akkukapazität: 3.850 mAh statt der 3.550 mAh des Z2 Pro.

Pro-Modell auch im Keramik-Gehäuse

Hierzu noch ein Detail am Rande: Nur das Z2 Pro bietet Wireless Charging, wer das möchte, sollte also noch etwas zuwarten, bis auch das Pro-Modell im Presale ist. Dual-SIM-Slots sowie das 21 LTE-Band-taugliche Worldmodem haben beide an Bord, ein Einsatz ist also weltweit im schnellen LTE-Netz möglich. Das via USB-C schnell ladende Z2 sowie das Z2 Pro gibt es mit Stock Android 8.1 bespielt in mehreren Farbvarianten, auch in der vom Huawei P20 Pro geklauten Twilight-Variante. Das Z2 Pro ist zudem auch mit Keramik-Gehäuse geplant.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Umidigi Z2: Quad-Cam-Notch-Handy nun ab 215 Euro im Vorverkauf
Autor: Alexander Fagot,  6.07.2018 (Update:  6.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.