Notebookcheck

Leagoo S10: Mit Fingerabdrucksensor im Display bald auf Indiegogo

Leagoo aus China plant einen günstigeren Midranger namens S10 mit Fingerabdrucksensor im Display.
Leagoo aus China plant einen günstigeren Midranger namens S10 mit Fingerabdrucksensor im Display.
Die Billig-Marke Leagoo aus China wagt sich offenbar mit einer Finanzierungsrunde auf Indiegogo an ein Premium-Feature, einen Fingerabdrucksensor direkt im Display. Eines der geplanten Leagoo S10-Smartphones wird damit ausgestattet und auch die restlichen Specs klingen für den angedachten Preisbereich nicht schlecht.

Leagoo? Nie gehört - werden wohl die meisten sagen. Tatsächlich haben auch wir erst einmal über die 2013 gegründete Smartphone-Company aus China berichtet, im Zusammenhang mit dem S9-Handy, welches als eines der ersten iPhone X-Klone Punkte sammeln wollte. Mittlerweile gibt es das ikonische Design ja flächendeckend von allen kleinen und großen Herstellern und so hat sich Leagoo für den Nachfolger S10 etwas besonderes ausgedacht.

Nicht nur wird das geplante Upper-Midrange-Phone mit Hilfe der Crowdfunding-Community auf Indiegogo mitfinanziert, auch ein nach wie vor sehr seltenes Feature soll zumindest in der Top-Variante des S10 zu finden sein: Der Fingerabdrucksensor im Display. Was von den großen Herstellern abseits von Huawei im sündteuren Mate RS und Xiaomi in der Explorer Edition des Mi 8 bis dato noch ignoriert und von Vivo im X20 UD, dem X21 und dem NEX S erstmals kommerziell eingesetzt wurde, will Leagoo nun in einem erschwinglicheren Midranger etablieren, denn als vorläufiger Preisbereich für das S10 sind 300 bis 500 US-Dollar vorgesehen.

Auch die restlichen Spezifikationen lesen sich nicht so schlecht, sind aber noch nicht finalisiert - bis zum Launch der Indiegogo-Kampagne kann es also noch die eine oder andere Änderung geben. Vorerst soll das Leagoo S10 mit einem Snapdragon 660 oder 710, alternativ mit den MediaTek-SoCs Helio P60 beziehungsweise dem noch nicht veröffentlichtem Helio P70 ausgestattet sein. Das 6,21 Zoll große Full-HD+-Display wird von einer Notch unterbrochen, erscheint ansonsten aber im populären Randlos-Look. Mit 6 oder 8 GB RAM sowie bis zu 256 GB Speicher konkurriert man potentiell sogar mit der Speicherbestückung von Flaggschiffen.

Eine Dualcam soll es an der Rückseite geben, bestehend aus entweder einem 20 und einem 13 Megapixel-Sensor oder einem 16 und 8 Megapixel-Sensor. An der Front stehen ebenfalls mehrere Sensorauflösungen zur Diskussion - von 8 bis 20 Megapixel ist alles dabei. Auf der vorläufigen Produktseite können Interessenten bereits ihre Email-Adresse hinterlassen und für ihre Lieblingskonfiguration stimmen - womit man gleichzeitig auch an einem Gewinnspiel teilnimmt. In jedem Fall ein interessantes China-Phone, denn Leagoos Webseite zeigt sich durchaus offen für einen weltweiten Vertrieb.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Leagoo S10: Mit Fingerabdrucksensor im Display bald auf Indiegogo
Autor: Alexander Fagot, 15.07.2018 (Update: 15.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.