Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

USA: Entschädigung für Gen1-Käufer eines Google Pixel oder Pixel XL jetzt verfügbar

USA: Entschädigung für Gen1-Käufer eines Google Pixel oder Pixel XL jetzt verfügbar; Quelle: PhoneArena
USA: Entschädigung für Gen1-Käufer eines Google Pixel oder Pixel XL jetzt verfügbar; Quelle: PhoneArena
US-Käufer, welche ein Modell der ersten Google-Pixel (XL)-Generation noch vor dem 4. Januar 2017 erstanden haben, können nun ein Entschädigungsformular ausfüllen und bei Google geltend machen. Dafür muss das eigene Smartphone nicht einmal die entsprechenden Mikrofon- oder Lautsprecherfehler aufweisen, dennoch gibt ein paar Hürden.
Christian Hintze,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mittlerweile ist es ein paar Jahre her, dass auch wir über Mikrofon-Probleme einiger Google-Pixel-Modelle berichtet haben. Google hatte die Fehler bestätigt, laut Eigenaussage sollen etwa 1 Prozent aller vor März 2017 ausgelieferten Geräte betroffen gewesen sein.

Das Unternehmen bot den betroffenen Kunden einen Austausch ihrer defekten Geräte an. Allerdings gab es anschließend noch ein Gerichtsverfahren in der Sache, welches erst kürzlich entschieden wurde, Google muss demnach 7,25 Millionen Dollar Entschädigung zahlen. Bestimmten Gen1-Käufer steht nun ein Teil des Geldes zu, allerdings nur unter gewissen Voraussetzungen.

Man muss ein Google Pixel oder Pixel XL in den USA gekauft haben, das von Google vor dem 4. Januar 2017 hergestellt wurde. Kunden, die bereits ein Austauschgerät erhalten haben, sind natürlich ausgeschlossen, außerdem muss man das Smartphone für private Zwecke verwenden. Google-Mitarbeiter und Familienangehörige sind ebenso ausgeschlossen.

Das entsprechende Formular kann hier ausgefüllt werden (nur US-Kunden). Allerdings ist das zur Verfügung stehende Geld gedeckelt. Es können demnach nicht beliebig viele Kunden das Geld einfordern. Bspw. ist die 20-Dollar-Entschädigung (1 Gerät, keine Audiofehler) auf insgesamt 90.625 Anträge beschränkt. Für ein Gerät mit nachweisbaren Audiofehlern besteht ein Anspruch auf 350 Dollar, auch hier ist der zur Verfügung stehende Google-Entschädigungsfond gedeckelt. Seinen Anspruch kann man als US-Kunde noch bis zum 7. Oktober geltend machen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1628 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > USA: Entschädigung für Gen1-Käufer eines Google Pixel oder Pixel XL jetzt verfügbar
Autor: Christian Hintze, 19.08.2019 (Update: 19.08.2019)