Notebookcheck

Unicode: Kein Gewehr-Emoji dank Apple und Microsoft

In der Übersicht der neuen Emojis ist von Gewehren nichts mehr zu sehen.
In der Übersicht der neuen Emojis ist von Gewehren nichts mehr zu sehen.
In Unicode 9.0 wird es kein Emoji geben, das ein Gewehr zeigt. Das haben Apple und Microsoft zusammen durchgesetzt.

Dass Apple und Microsoft mal einer Meinung sind, kommt ja nicht so häufig vor. Im Unicode-Konsortium, dem  unter anderem auch Google, Facebook, Yahoo, Oracle oder IBM angehören, war es aber soweit: Bei der Diskussion um neue Emojis im Unicode-9.0-Standard sprachen sich sowohl Apple als auch Microsoft gegen ein Emoji aus, das ein Gewehr zeigt, wie BuzzFeed unter Berufung auf Anwesende bei dem Treffen berichtet.

Tatsächlich findet sich in der aktuellen Übersicht der Emojis für Unicode 9.0 weder das Gewehr, noch ein Pistolenschütze. Eine normale Pistole gibt es allerdings schon länger. Das Konsortium wollte Gewehr und Schützen eigentlich im Kontext von Sportveranstaltungen hinzufügen. Warum es nun nicht dazu kam, darüber schweigen sich die Beteiligten aus.

Es steht aber zu vermuten, dass vor dem Hintergrund der aktuellen Amok-Läufe in den USA und der Kriegsschauplätze überall auf der Welt tatsächlich moralische Bedenken dahinter stehen. Schließlich sind Emojis mittlerweile Teil fast jeder Textnachricht und davon werden allein per iMessage 200.000 pro Sekunde verschickt, wenn man Apple glauben darf. Das Unicode-Konsortium hat also durchaus Macht darüber, wie die Menschen miteinander kommunizieren und versucht beispielsweise mit sowohl männlichen als auch weiblichen Figuren, verschiedenen Hautfarben und gleichgeschlechtlichen Paaren die Vielfalt der Menschen abzubilden.

Als Symbol werden das Gewehr und der Pistolenschütze übrigens in Unicode 9.0 aufgenommen, aber eben nicht als vorgefertigte Emojis in Messengern wie WhatsApp, Facebook Messenger oder iMessage.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Unicode: Kein Gewehr-Emoji dank Apple und Microsoft
Autor: Florian Wimmer, 21.06.2016 (Update: 20.06.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.