Notebookcheck

Voll gegen Huawei: Xiaomi Mi CC9 Pro Kameramonster mit 108 MP und 5x-Zoom Penta-Cam

Das Xiaomi Mi CC9 Pro startet mit 108 MP-Pentacam und 5x-Zoom einen Frontalangriff gegen die Kamera-Champs von Huawei.
Das Xiaomi Mi CC9 Pro startet mit 108 MP-Pentacam und 5x-Zoom einen Frontalangriff gegen die Kamera-Champs von Huawei.
Am 5. November öffnet Xiaomi ein neues Kapitel im Kampf um Marktanteile bei High-End-Kamerahandys. Das CC9 Pro wird als erstes Xiaomi-Handy mit fünf Kameras bestückt, noch vor dem Mi Mix Alpha gibt es hier einen 108 Megapixel-Sensor und 5-fach optischen Zoom. Definitiv also ein Schlag Richtung Huawei - wir haben bereits einige offizielle Teaser und erste Realbilder aus China.

Eine kleine Sensation zum Wochenbeginn. Am 5. November wird Xiaomi in China das Mi CC9 Pro vorstellen und damit in Sachen Kamera einen neuen Standard im High-End vorlegen. Viele Details gibt es zwar noch nicht, aber wir haben erste offizielle Teaser direkt von der Weibo-Seite des Xiaomi-Mitbegründers Lei Jun und die ersten geleakten Realbilder, welche auch die seitlich leicht abgerundete Front des neuen Xiaomi-Kamera-Handys zeigen.

Aber zuerst einmal zum Highlight des Mi CC9 Pro, welches die im Sommer in China gestartete Mi CC-Familie um ein Kamera-Flaggschiff ergänzt, hierzulande wird es aller Voraussicht nach ein wenig später und unter anderem Namen starten. In den bisher veröffentlichten Teasern erkennt man aber eindeutig zwei Kamera-Highlights, einerseits die Integration des ersten Samsung 108 Megapixel-Sensors wie im Mi Mix Alpha und zweitens eine optische 5-fach Zoomkamera, möglicherweise ähnlich wie im Huawei P30 Pro auf Basis einer Periskop-Optik.

Welche Funktionen die restlichen drei Kameras der Penta-Cam haben werden, ist noch nicht bekannt. Der im Bild oben ganz links beziehungsweise im Hochformat ganz unten zu sehende kleine Sensor dürfte ein 3D-TOF-Shooter sein, daneben wird es wohl noch eine Ultraweitwinkel-Optik und eine noch völlig undefinierte vierte Kamera geben. Xiaomi-Boss Lei Jun teaserte auch bereits ein Sample-Foto der 108 Megapixel-Kamera, von dem man offenbar einen 0,8 prozentigen Ausschnitt herausgenommen und vergrößert hat, um den hohen Detailreichtum eines 108 Megapixel großen Bildes zu demonstrieren:

Viele Details im 108 Megapixel-Foto der Xiaomi Mi CC9 Pro Hauptkamera.
Viele Details im 108 Megapixel-Foto der Xiaomi Mi CC9 Pro Hauptkamera.

Frontdesign geleakt

Wenden wir uns nun kurz der Front zu, die im Vergleich etwas unspektakulär wirkt - offizielle Bilder gibt es hier noch keine, auf Weibo kursieren allerdings bereits die ersten Realbilder welche das Mi CC9 Pro zeigen sollen, auch ein Foto des angeblichen Display-Panels ist geleakt. In beiden Fällen erkennt man seitlich leicht abgerundete Kanten, aber kein aggressives Waterfall-Display wie etwa im Mate 30 Pro von Huawei. Mit Waterdrop-Notch für die Selfie-Cam wirkt das Mi CC9 Pro zudem eher unspektakulär.

Zu den Spezifikationen gibt es übrigens bis dato noch keine gesicherten Details, der bekannte Leaker "DigitalChatStation" berichtet allerdings von einem Snapdragon 730 (Codename SM7150) womit das Mi CC9 Pro zwar Premium-High-End aber nicht Flaggschiff-Level wäre und recht gut zu den bisherigen Midrangern der CC9-Serie passen würde. Er erwähnt zudem stark verbesserte Low-Light-Performance, einen Zoombereich zwischen 0,6x bis 50x (Digital) und vermutet dass der neue Kamera-Champ im Ranking auf DxOMark hohe Wellen schlagen wird. Wir sind gespannt ....

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Voll gegen Huawei: Xiaomi Mi CC9 Pro Kameramonster mit 108 MP und 5x-Zoom Penta-Cam
Autor: Alexander Fagot, 28.10.2019 (Update: 28.10.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.