Notebookcheck

Wacom: Bamboo Pad mit Stylus

Das Bamboo Pad von Wacom empfiehlt sich als Lösung, um den Rechner per Gestensteuerung zu bedienen und gleichzeitig zeichnen oder handschriftliche Notizen hinzufügen zu können. Das Bamboo Pad gibt es auch als kabellose Version.

Über den digitalen Stift Intuos Creative Stylus für das iPad und die Kreativ-Tablets Cintiq Companion für Windows 8 und Android vom Spezialisten für Grafiktabletts Wacom hatten wir bereits berichtet. Im Preissegment von rund 50 Euro bietet Wacom nun auch ein Touchpad mit einem zusätzlichen Stylus an. Das Bamboo Pad kostet in der USB-Version rund 50 Euro. Die kabellose Version ist für 70 Euro erhältlich.

Zwar gibt es bereits viele externe Touchpads als Peripherie auf dem Markt, das Wacom Bamboo Pad empfiehlt sich dank dem digitalen Stift aber speziell auch zum einfachen und schnellen Hinzufügen persönlicher Signaturen, zum digitalen Zeichnen, für handschriftliche Kommentare auf Dokumenten oder zur kommoden Bedienung des Computers per Wischgesten mit den Fingern.

Das Bamboo Pad verwendet die Wacom Stifttechnologie und kombiniert diese mit einem sehr flachen Design des Pads. Das neue Bamboo Pad unterstützt Multitoucheingaben, was besonders mit Windows 8 für mehr Bedienkomfort im Umgang mit der neuen Kacheloberfläche von Windows sorgt. Windows-8-Nutzer haben die Möglichkeit, sich die neue Bamboo Page App kostenlos aus dem Windows Store herunterzuladen. Mit dieser Software können Anwender Notizen und Skizzen anfertigen.

Wacoms Bamboo Pad erkennt automatisch, ob gerade mit dem Stift oder dem Finger gearbeitet wird und deaktiviert dann automatisch entweder die Touch- oder die Stiftfunktion. Nutzer von Windows 7 oder Windows 8 schließen das Pad nur an und können sofort damit arbeiten. Apple-Nutzer (Mac OS 10.7 oder jüngere Versionen) müssen zunächst einen Treiber installieren, den sie von der Wacom Support Website herunterladen können.

Das Bamboo Pad wird als kabellose Version oder aber mit einem USB-Anschluss angeboten. Erhältlich ist das Pad in vier Designs. Anwender können in der kabellosen oder der USB-Version zwischen Grau mit einer glänzenden Oberfläche oder einem weißen Pad mit einem von drei modischen Farbakzenten in Blau, Grün oder Lila (kabellose Version) wählen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-09 > Wacom: Bamboo Pad mit Stylus
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.09.2013 (Update: 12.09.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.