Notebookcheck

Weil es geht: Windows 10 auf OnePlus 6T portiert

Bluescreen of Death jetzt auch auf dem OnePlus 6T
Bluescreen of Death jetzt auch auf dem OnePlus 6T
Smartphones sind kleine, tragbare PCs, nach dem Rückzug Microsofts aus dem Smartphone-Markt gibt es da aber zumindest einen großen Unterschied: das Betriebssystem. Das ändert ein Entwickler nun mit einem OnePlus 6T, auf dem er Windows 10 zum Laufen gebracht hat.

Entwickler Bas Timmer mit dem Twitter-Namen NTAuthority hat es wieder getan: Nach dem Google Pixel 3 XL hat er sich nun das OnePlus 6T vorgenommen und das eigentlich darauf installierte Android-Betriebssystem gegen Windows 10 ausgetauscht. Dabei profitierte er von der Ähnlichkeit des verwendeten Chips, des Qualcomm Snapdragon 845, zum Snapdragon 850, der speziell für Windows on ARM entwicklet wurde und in entsprechenden Notebooks wi dem Samsung Galaxy Book 2 zu finden ist.

Derzeit ist das Ganze wohl eher eine Machbarkeitsstudie als wirklich nutzbar, denn Timmer hat offenbar noch etliche Probleme zu lösen. So ist auf einem Bild, dass er als Beleg für sein Tun gepostet hat, ein Bluescreen auf dem Display des Smartphones zu sehen. Die Touchfunktion funktioniert hingegen, wie in einem kurzen Video auf seinem Twitter-Kanal zu sehen ist.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Weil es geht: Windows 10 auf OnePlus 6T portiert
Autor: Stefan Schomberg,  1.04.2019 (Update:  1.04.2019)
Stefan Schomberg
Stefan Schomberg - Editor
Blinkt es und macht Geräusche? Dann ist es spannend! Wenn dann auch noch nützliche Features mit dabei sind, dann ist es perfekt. Entsprechend habe ich meine PCs schon immer selbst zusammengebaut und mich beim Kauf technischer Geräte lieber auf Informationen aus dem Internet und meinen gesunden Menschenverstand, als auf den Verkäufer im Laden verlassen. Meine berufliche Heimat fand ich vor über 10 Jahren bei einem großen deutschen Mobilfunk-Magazin und testete dort Smartphones, Tablets, Wearables und sonstige Gadgets. Jetzt schreibe ich im Ressort Mobilfunk als freier Redakteur für Notebookcheck und andere namenhafte Unternehmen. Dabei setze ich zunehmend auch auf andere spannende Themen, die mich immer schon interessiert haben.