Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

WhatsApp: Direktansprache in Gruppenchats

Selbst wenn Nutzer einen Gruppenchat stummgeschaltet haben, kann man sie nun ansprechen.
Selbst wenn Nutzer einen Gruppenchat stummgeschaltet haben, kann man sie nun ansprechen.
WhatsApp hat ohne große Ankündigung ein Feature freigeschaltet, mit dem sich Nutzer in Gruppenchats durch ein "@" vor dem Namen gezielt ansprechen lassen.
Florian Wimmer,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Den Klammeraffen als Auslöser für eine direkte Ansprache kennt man schon von Facebook, Twitter und anderen Plattformen. Nun gibt es ihn auch bei WhatsApp: In Gruppenchats lassen sich so Nutzer direkt ansprechen und markieren.

Es funktioniert so: Man tippt über die Tastatur ein "@" ein und bekommt eine Liste mit den Namen aller am Chat beteiligten an. Man wählt denjenigen aus, den man direkt ansprechen möchte und schreibt die Nachricht. Er oder sie erhält dann eine Benachrichtigung, auch wenn die Gruppe eigentlich stumm geschaltet ist.

Die Funktion ist auf Android, iOS, bei WhatsApp Web und WhatsApp Desktop verfügbar, also in allen aktuellen Plattformen, die der Messenger bedient. Die Funktion wird nach und nach ausgerollt, es kann also sein, dass einzelne Nutzer noch etwas warten müssen.

Was man mit dem "@" vor dem Namen nicht erreicht: Die anderen Gruppenmitglieder bekommen die Nachricht auch weiterhin zu sehen. Für Geheimnachrichten muss man also auf 1-zu-1-Chats ausweichen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 881 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > WhatsApp: Direktansprache in Gruppenchats
Autor: Florian Wimmer, 23.09.2016 (Update: 23.09.2016)